Das Leben ist zu kurz
für eintönige Musik.

Platte der Woche

Coverbild: 
KW 05 31.01. - 06.02.22

The Alien Coast

Artist: 
St. Paul & The Broken Bones
Erschienen: 
28.01.2022
Label: 
ATO Records

St. Paul & The Broken Bones haben für 2022 ein neues Album angekündigt: "The Alien Coast" heißt das vierte Album der achtköpfigen amerikanischen Soulband aus Birmingham, Alabama.
Der Nachfolger von "Young Sick Camellia" ist das erste Werk, das die Band komplett in ihrer Heimatstadt aufnahm. Das ermöglichte den Mitgliedern, mehr Zeit gemeinsam zu verbringen und außerdem eine breitere kreative Gemeinschaft als je zuvor anzuzapfen. Man experimentierte mit Synthesizern und Samples und arbeitete unter anderem mit dem Beatmaker und Hip-Hop-Künstler Randall Turner zusammen.

Das Resultat sind elf Lieder und das wahrscheinlich ambitionierteste Album von St. Paul & The Broken Bones. Unter der Regie von Sänger und Texter Paul Janeway, der in der Vergangenheit einmal angehender Prediger war und in seinem Kirchenchor singen lernte, erkundet das Oktett auf "The Alien Coast" aufregendes Neuland, das sich über den Soul der Vorgänger hinaus mal in Richtung Psychedelia oder Stoner Metal, mal mehr in Richtung Funk bewegt.

Wie "The Alien Coast" klingt, verreiten St. Paul & The Broken Bones bereits 2021 mit der Single "The Last Dance", zu der Janeway sagt: "Die Gegenüberstellung von Tanzen und dem sicheren Untergang ist das, was "Last Dance" ausmacht. Als würde man durch eine Mad-Max-Szene tanzen."
 

Tracklist: 
13000 AD Mass
2Bermejo and The Devil
3Minotaur
4Atlas
5The Last Dance
6Ghost In Smoke
7Alien Coast
8Hunter and His Hounds
9Tin Man Love
10Popcorn Ceiling
11Love Letter From A Red Roof Inn

Frühere Platten der Woche