Das Leben ist zu kurz
für eintönige Musik.

Platte der Woche

Coverbild: 
KW 34 19.08. - 25.08.2019

Can't Buy The Mood

Artist: 
Tora
Erschienen: 
09.08.2019
Label: 
eightydays records/GoodToGo

Tora ist ein Elektroquartett aus Byron Bay, Australien. Die Band, die sich aus einer Gruppe von Multiinstrumentalisten, Songwritern und Produzenten mit einem breit gefächerten musikalischen Spektrum zusammensetzt, wurde ursprünglich im Jahr 2013 gegründet. Die ersten Releases bildeten eine Fusion aus einzigartigem anmutigem Gesang, über den eine stimmige Produktion und Instrumentalisierung gelegt ist und die Erinnerungen an Radiohead und James Blake weckt.

Die erste Single „Jaigantic“ wurde von dem legendären in L.A. ansässigen Produzenten Galimatias geremixt, was den Online-Aktivitäten für den Katalog der Band zusätzlichen Auftrieb verlieh —der Katalog umfasst mittlerweile 90 Millionen Streams eigenständig veröffentlichter Musik. Im Jahr 2017 veröffentlichten Tora ihr Debütalbum „Take A Rest“, das auf triple j sehr häufig gespielt wurde und Anklang bei Elton John (Beats 1), Annie Mac (BBC Radio 1), BBC 6 Music fand, in Deutschland auf den Playlisten von Flux FM und Radio Eins landete und unter globalen Trendsettern wie bspw. Line of Best Fit, Indie Shuffle und Pigeons & Planes zu den Lieblingsalben zählte. Abgesehen von Sendezeit bei L.A.s wichtigstem Radiosender KCRW, führte das Album Fans und Trendsetter aus allen Teilen der Erde zusammen.

Nach Auftritten auf den Veranstaltungen Glastonbury, Splendour In The Grass, The Great Escape, Canadian Music Week und als Support für Künstler wie RÜFÜS DO SOL, SAFIA und Miami Horror, begannen Tora nach dem Release von „Take A Rest“ wieder um die Welt zu touren. Hierbei unterstützen sie bspw.Oh Wonder (UK) und präsentierten ihr Album im Rahmen von umfangreichen Touren durch UK, Europa und Australien. Zudem performte die Band auf eigenen ausverkauften Shows in London, Amsterdam, Paris, Melbourne und im heimischen Byron Bay. Als wirklich unabhängige Band, die selbst über ihre Kreativität bestimmt, haben Tora die vergangenen beiden Jahre damit zugebracht, die Welt zu bereisen und an neuem Material zu arbeiten. Hierfür verbrachten sie fokussiert Zeit in London, L.A., Berlin und Amsterdam, um Songs zu schreiben, mit anderen Künstlern zusammenzuarbeiten, zu lernen und sich weiterzuentwickeln. Es ist nur folgerichtig, dass das Ergebnis sehr stark von dem Straßenleben, weit entfernten Orten und einem Gefühl von Selbstreflexion beeinflusst ist. Die Früchte dieser ruhigen Hingabe liegen auf der Hand – mit jetzt mehr als 1 Million monatlichen Zuhörern allein auf Spotify hat die Band für sich selbst eine schöne Plattform geschaffen, um ihren neuesten Kreationen Flügel zu verleihen. (Quelle: beatsinternational)

Tracklist: 
1Deviate
2Mother Forgot
3Morphine
4Can't Buy The Mood
5Ice Bucket
6Paramount
7Control Feat. Boi
8Bring Me Down
9Beatle Juice
10Similar
11Tiger
12Other Designs
13Entropy

Frühere Platten der Woche