Das Leben ist zu kurz
für eintönige Musik.

Fehlermeldung

  • Warning: preg_match(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 30 in _video_filter_process() (Zeile 175 von /var/www/freefm.de/web/sites/all/modules/contrib/video_filter/video_filter.module).
  • Warning: preg_match(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 30 in _video_filter_process() (Zeile 175 von /var/www/freefm.de/web/sites/all/modules/contrib/video_filter/video_filter.module).
  • Warning: preg_match(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 30 in _video_filter_process() (Zeile 175 von /var/www/freefm.de/web/sites/all/modules/contrib/video_filter/video_filter.module).

Platte der Woche

Coverbild: 
KW 04 25.01. - 31.01.2021

Cooler Returns

Artist: 
Kiwi Jr
Erschienen: 
22.01.2021
Label: 
Sub Pop Records

Kiwi Jr. ist eine phänomenale "Rock"- und/oder "Punk"- und/oder "Indie-Rock"-Band aus Kanada, die sich aus Jeremy Gaudet (Mikro, Gitarre), Brohan Moore (Schlagzeug), Mike Walker (Bass) und Brian Murphy (Gitarre) zusammensetzt. "Cooler Returns" ist ihr zweites Album und ihr erstes für Sub Pop. Und es macht wirklich eine ganze Menge Spaß. Kiwi Jr. passen mit ihren crispen Jangle-Gitarrenmelodien perfekt zu ihren Labelkollegen von Rolling Blackouts Coastal Fever und Corridor. Empfohlen also für Leute die Indie-Pop aus Down Under mögen, oder Dinge, die gleichzeitig klug, überschwänglich und eingängig sind.

Überall brennende Gebäude; makabre Unbekannte im Keller des freundlichen Nachbarn; unentschlossene Wähler, die ihre Stifte spitzen: Unter Druck könnten wir Kiwi Jr.'s "Cooler Returns" "das Zeitgeschehen treffend" nennen. Aber welches Jahr haben wir gerade? In "Cooler Returns" durchlaufen Kiwi Jr. die jüngsten Entwicklungen des neuen Jahrzehnts, schielen erneut auf die vergessenen und zu wenig untersuchten Brände in den Restaurants der Kleinstädte und stellen Verschwörungstheorien über das, was 2021 auf den Grill kommen wird, zusammen.

Wie ein tausendteiliges Puzzle zusammengesetzt, im Fließzustand durch den ersten dumpfen Abschnitt der Quarantäne zusammengebaut, schlurft der desinfizierte Sänger mit der Straßenbahn in das desinfizierte Studio, maskiert, als wäre es die Art von Arbeit, bei der erkannt zu werden bedeutet, getötet zu werden. "Cooler Returns" materialisiert sich als ausufernder Überblick über die ersten Monate der schrecklichen zwanziger Jahre, ein investigatives Exposé der jüngeren Geschichte, das unter den Schlagzeilen begraben ist, und alte Könige, die unter Parkplätzen begraben sind. Nicht so lange nach ihrem Debüt "Football Money" Anfang 2020 kehren die spirituell antipodischen Kanadier Kiwi Jr. zurück, um den diesjährigen Jahresbericht an die Aktionäre zu verteilen, wobei sie die belastenden Zahlen in den endlosen Anhängen einer langatmigen Erzählung begraben, einem 3.000 Wörter umfassenden Traktat, über das die Beteiligten nachdenken können. Kiwi Jr. verbinden Einzelteile zu einer robusten Peitsche und beamen sich live ins Jahr 2021, mit einer meisterhaften Denkwelle, die gleichermaßen aus dem Hinterzimmer des Plattenladens wie von der Strafbank kommt.

Und wie können wir, die wir diese Kiste mit den absichtlichen Verwicklungen in der Hand halten, den noch uneingeweihten, unentschlossenen, unsicheren, ungesehenen, abwesenden Rückkehrkoordinaten besser zustimmen - Beste Wünsche, herzliche Grüße, viel Glück? "Cooler Returns" wurde von Kiwi Jr. produziert, von Graham Walsh (METZ, Bully) in Toronto gemischt und konstruiert und von Phillip Shaw Bova in den Bova Labs in Ottawa, Ontario, gemastert.

Tracklist: 
1Tyler
2Undecided Voters
3Maid Marian's Toast
4Highlights of 100
5Only Here for a Haircut
6Cooler Returns
7Guilty Party
8Omaha
9Domino
10Nashville Wedding
11Dodger
12Norma Jean's Jacket
13Waiting in Line

Frühere Platten der Woche