Das Leben ist zu kurz
für eintönige Musik.

Platte der Woche

Coverbild: 
KW 51 16.12. - 22.12.2019

Mit den Zehen am Abgrund

Artist: 
die autos
Erschienen: 
20.12.2019
Label: 
Ramshackle Records

die autos aus Ulm, eine Band zwischen Aufbruch und Abbruch, Hingabe und Aufgabe, Exzess und Zärtlichkeit. Seit nunmehr 16 Jahren kümmern sich Simon Schöfisch (Gitarre und Gesang), Niki Pertl (Gitarre und Gesang), Martin Görz (Gitarre und Gesang), Andreas Neubert (Bass) und Andreas Schmid (Schlagzeug) um den Rock ‘n‘ Roll in der Provinz.
Weitab von Trends der hippen Metropolen spielen die autos eine Musik, die ihre Energie aus dem Glück und der Verzweiflung am Alltäglichen, aus Natur und Mystik saugt. Es gibt aus dem Punk geborenen Folkrock, Melo-
dien süß und schräg, Schleier und Klarheit. Ein Leben in der Musik. Eine Musik für‘s Leben.

Was bisher geschah: die autos werden 2003 gegründet. Nach einer Debüt-
EP folgt 2007 das erste Album Safari. Dieses erhält prompt **** im deutschen Rolling Stone. Hartes Langzeitglück heißt das nächste Werk und wird 2009 veröffentlicht. Zwar werden die bunten Melodien vom Vorgängeralbum weitergeführt, jedoch Schatten und tote Winkel zugelassen und dadurch eine gedämpftere Stimmung erschaffen. Zwei Jahre später erscheint Swongs (2012), ein Album voller Träume, Erinnerungen und bunter Farben, be-
sungen werden die Wunder und Abscheulichkeiten des Alltäglichen. Im Jahr 2013 rotieren die autos, denn es steht die erste Vinyl-VÖ an. Unter dem Titel Rein in die Mystik versammeln sich 7 Lieder, die den Alltag weit hinter sich lassen.Es geht um Natur, Antike, die Ruhr (nicht der Fluss) und seltene Gefühle. 2015 erscheint dann das Album Was wichtig war als Trost.

Das Intro Magazin schrieb sehr treffend : „Ein glasklarer, aber warmer Sound mit Alltagsbeobachtungen, die wirklich etwas bedeuten, und ein melancholischer Grundton, der weder weinerlich noch besoffenrüberkommt, machen sie zu den unprätentiösen Stars einer Szene deutschsprachiger Gitarrenbands, die es eigentlich gar nicht mehr gibt.“ 2018 erscheint das erste Live-Album der Band Sprit & Futter, welches mit 20 Stücken eine wunderbare Retrospektive der ersten 15 Jahre der Band zeigt. 2019 heißt es dann aber auf zu Neuem: Ende des Jahres erscheint die fünfte LP Mit den Zehen am Abgrund... eine wilde Reise in die Wirklichkeit.

Tracklist: 
1Ohne zu merken
2Gouda Moses
3Entscheidend für die Einsamkeit
4Wenn wir nicht hinsehen
5Das Schweigen der Jämmerlichen
6Das Bellen der Hunde
7Sonntag im Frühling
8Mit den Zehen am Abgrund
9Samstag
10Haltet mir einen Platz frei
11Zusammen zusammen
Tourdates: 
23.12.2019UlmRadiofreeFM

Frühere Platten der Woche