Das Leben ist zu kurz
für eintönige Musik.

Platte der Woche

Coverbild: 
KW 03 17.01. - 23.01.22

Shake the Disease

Artist: 
BLOW
Erschienen: 
14.01.2022
Label: 
Allo Floride Records

 

Nach ihrem ersten Album "Vertigo", das 2018 veröffentlicht wurde, sind die in Paris lebenden Musiker von BLOW mit dem neuen Album "Shake the Disease" zurück. Auch wenn sie die Aufnahmemethoden und das Studio gewechselt haben, schreibt und komponiert das gleiche Team immer noch zusammen: Quentins Texte, Thomas am Bass und Jean an der Gitarre.

Nachdem der Zauber des Erfolgs abgeklungen war, hatte die Band bald das Gefühl, dass sie sich wiederholen würden und in eine Sackgasse geraten waren. Also beschlossen sie, alles hinzuschmeißen. Das Bedürfnis war groß, die Leute zu überraschen, auch sich selbst, und über den Tellerrand zu schauen. Sie beschlossen, mit Crayon, einem neuen Produzenten von Roche Music in Paris, zusammenzuarbeiten, und begannen, eine Menge Material zu schreiben, Dinge auszuprobieren, Fehler zu machen und loszulassen.

Für diejenigen, die nach Bezeichnungen und Rückverfolgbarkeit suchen, hier ein paar ihrer Inspirationen: Pink Floyd, Moderat, Darkside, Jungle, The Beatles, Weather Report, Anderson Paak, Flying Lotus, Jai Paul. Ihre Inspirationen sind vielfältig, aber nichts Ungewöhnliches für eine Gruppe, die sowohl für ihre Neugier als auch für ihre Vielfalt bekannt ist. Was die Bilder und Worte angeht, so sind sie von Ian Curtis und Jim Morrison inspiriert.

Tracklist: 
1Meguro
2Special
3Full Delight
4Lost Your Soul
5Keep On Fighting
6One Life
7Free Fallin
8Duality
9Shake THe Disease
10Scarlett Crush
11Otherline
12Suicide Love

Frühere Platten der Woche