FREEFM
 

Zugvögel Ulm

Der Verein Zugvögel, interkultureller Süd-Nord-Austausch e.V. versteht sich als politische Organisation, die postkoloniale, das heißt seit der Kolonialzeit historisch gewachsene Machtungleichgewichte, thematisiert.

Die Arbeit besteht vor allem aus zwei wichtigen Aspekten – der partnerschaftlichen Organisation von Süd-Nord-Freiwilligendiensten, sowie der politischen Auseinandersetzung. Gemeinsam mit den Partnerstrukturen in den jeweiligen Ländern (Ecuador, Nepal, Ruanda, Uganda, Mexiko) organisiert der Verein einjährige Freiwilligendienste für junge Menschen in Deutschland.

Die politische Auseinandersetzung der Zugvögel beginnt mit kritischer Selbstreflexion. Durch verschiedene öffentliche Veranstaltungen im Themenbereich postkoloniale Strukturen möchten die Zugvögel den politischen Diskurs mitgestalten.

Vereinsmitglied Sandro Eiler wird uns heute mehr darüber in der Plattform bei Paolo Percoco erzählen.


Now on air >>Livestream >>
 
Impressum