FREEFM
 

Cineasta - Pans Labyrinth (24.-27.10.2010)

Pans Labyrinth (Originaltitel: El laberinto del fauno) ist ein Spielfilm aus dem Jahr 2006 von Regisseur Guillermo del Toro, der zugleich auch das Drehbuch verfasste. Der Film, der vor dem Hintergrund milit├Ąrischer Repression in der Zeit nach dem spanischen B├╝rgerkrieg spielt, ist eine Mischung aus Filmdrama und Fantasyfilm. Deutscher Kinostart des Filmes war am 22. Februar 2007.
Der Film beginnt mit einer Szene, in der ein schwarzhaariges M├Ądchen blutend auf einem steinernen Boden liegt.
1944 ÔÇô Hauptmann Vidal befindet sich in den Bergen Nordspaniens. An einer verlassenen M├╝hle, die als sein Hauptquartier dient, macht er Jagd auf Partisanen. Vor kurzem hat er die jetzt hochschwangere Carmen geheiratet, welche bereits eine 12-j├Ąhrige Tochter namens Ofelia hat. Als sich diese auf den Weg zum Hauptmann machen, h├Ąlt das Automobil kurz, da Carmen sich ├╝bergeben muss. Etwas abseits der Stra├če findet das M├Ądchen eine Steinstatue, aus der eine ├╝bergro├če Stabschrecke krabbelt, nachdem sie einen Stein, den sie auf der Stra├če fand, das fehlende rechte Auge der Statue, wieder einsetzte. Als Ofelia zur├╝ckgerufen wird und sie weiterfahren, verfolgt das Insekt unbemerkt die Wagenkolonne.
W├Ąhrend ihr Stiefvater mit ├Ąu├čerster Brutalit├Ąt den Widerstand der Partisanen brechen will, merkt Ofelia schon bei der ersten Begegnung, dass der Hauptmann sie als St├Ârfaktor betrachtet. Bei der Ankunft findet Ofelia neben der M├╝hle ein altes Mauerwerk mit einem gro├čen Tor ÔÇô Mercedes, eine Hausangestellte des Hauptmanns sagt ihr, dies sei ein Labyrinth und dass es schon sehr lange hier stehen w├╝rde, l├Ąnger als die M├╝hle.


Now on air >>Livestream >>
 
Impressum