FREEFM
 

Cineasta :: Deutschland im Herbst

Ein Zeitdokument des jungen deutschen Autorenfilms. Ein Zeitdokument des deutschen Aufstandes. Ein Zeitdokument der deutschen Angst. Als der Schrecken des RAF-Terrors des „Deutschen Herbst 1977“ noch in den Knochen der deutschen Gesellschaft steckt, schaffen neun Regisseure eine Collage aus Dokumentation und Spielfilmepisoden. Unter ihnen sind Volker Schlöndorff und Rainer-Werner Fassbinder, aber auch die „Ulmer GrĂ¶ĂŸen“ Alexander Kluge und Edgar Reitz, die bereits 1963 das Institut fĂŒr Filmgestaltung der Ulmer Hochschule fĂŒr Gestaltung grĂŒndeten. Sie zeigen „Bilder, die im Fernsehen und in den Zeitungen nie zu sehen waren [..] ĂŒber die Verwirrungen im Herbst 1977“ in einem „Film gegen das Vergessen“ (Zitate: Trailer). Sie betrachten und kritisieren den politischen Konformismus, die Terrorhysterie der Gesellschaft, Zensur und damalige Anti-Terrormaßnahmen wie den Radikalenerlass oder die Rasterfahndung. Aus heutiger Sicht bietet der Film einen Blickwin kel aus damaliger Zeit auf Themen, die auch heute an AktualitĂ€t nichts verloren haben.

Ferner ist dieser Film Vorlage und Inspiration fĂŒr den im WS0910 gezeigten Episodenfilm "Deutschland 09" gewesen.

Quelle: http://cine.asta.uni-ulm.de/


Now on air >>Livestream >>
 
Impressum