Alles auf
einen Blick

Programm

Sendungsblog

Älles am Schdugg

Podcast (RSS)

[ɛːles am ʃdʊg]

Jeder kennt das: Auf der Platte zu hause im Plattenschrank ist ein Titel besser als der nächste. Trotzdem wird im Radio meistens nur eines davon gespielt. Es gibt Tonträger, auf denen ein Künstler eine Geschichte erzählt. Nirgendwo hat man die Chance das ganze Meisterwerk zu hören und zu verstehen.

Platten sind Gesamtkunstwerke

Und darum gibt es Älles am Schdugg [ɛːles am ʃdʊg]: Hier ist der Name Programm. „Älles“ [ɛːles] Außer Abba bis Zappa und die ganze Platte "am Schdugg" [am ʃdʊg] ohne dazwischenzureden und ohne Unterbrechung. Dabei gibt es nur eine Einschränkung - die Musik muss dem Moderator gefallen. Wer sitzt schon gerne im Studio bei Musik, die einem nicht gefällt!

Freut euch auf Musik am Stück.
 

Sendungsblog

SOUND-RASTER - STORM & SILENCE | THE PAST & THE FUTURE

Nr. 87
In Älles am Schdugg (Alles Am Stück) am 27.01.2014 spielen wir Musik von Sound-Raster. Sound-Raster ist dem Bereich instrumentaler elektronischer Musik zuzuorden, unabhängig von bestimmten Stilrichtungen. Hinter dem Projekt steht der deutsche Musiker Rainer Stöhr, der auch alle (Tasten-) Instrumente selbst einspielt.

Die erste Veröffentlichung von Sound-Raster war 2010 die EP "Dance'n Chill No. 1"; diverse weitere Veröffentlichungen folgten seither.
Auf der 2012 veröffentlichten CD "Storm & Silence" standen erstmals ruhigere Titel im Vordergrund. Durch klassische Orchester-Elemente entstanden ganz neue, stilunabhängige Synthesizer-Klangkreationen ('Sounds').
Einige Titel kann man sich sehr gut als Filmusik vorstellen. Einflüsse z.B. von Sound-Raster's Vorbild Jean-Michael Jarre sind stellenweise unüberhörbar.

Wir spielen in AAS 6 Titel aus "Storm & Silence" und ergänzen diese mit Musik aus der CD "The Past And The Future" von 2013.
Mehr Infos über Sound-Raster und seine Musik gibt es vorab live im Interview mit Rainer sowie unter http://www.sound-raster.de/

Musik von Sound-Raster lief bei Radio free FM übrigens schon
mehrmals in der Wissensstrahlung.

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=LrFO6mZYf9c

Playlist:
01 Sound-Raster :: Storm & Silence :: Welcome to your day :: 4:00
02 Sound-Raster :: Storm & Silence :: Sounds of Syn :: 5:40
03 Sound-Raster :: Storm & Silence :: Big Adventures :: 4:28
04 Sound-Raster :: Storm & Silence :: Sometimes Silence :: 3:34
05 Sound-Raster :: Storm & Silence :: Every Minute 5:12
06 Sound-Raster :: Storm & Silence :: Catch Me Back 5:20
07 Sound-Raster :: The Past & The Future :: Curiocity :: 4:59
08 Sound-Raster :: The Past & The Future :: Synth-Song :: 5:45
09 Sound-Raster :: The Past & The Future :: The Desert :: 4:14
10 Sound-Raster :: The Past & The Future :: Goodbye :: 6:14

MAX WEBSTER - UNIVERSAL JUVENILES

86 - Max Webster wurde 1973 in Sarnia-Ontario Canada gegründet und war bis 1982 aktiv. Die Stielrichtung ist Hard Rock, Proc Rock und Heavy Metal. Die Band tourte sehr viel, wurde aber außerhalb Canada nie richtig bekannt, war aber auch oft mit RUSH auf Konzerten unterwegs. Durch ihre geringe Bekanntheit war die Band auch als "torontos best-kept-secret" in aller Munde

86 - Max Webster wurde 1973 in Sarnia-Ontario Canada gegründet und war bis 1982 aktiv. Die Stielrichtung ist Hard Rock, Proc Rock und Heavy Metal.

ZENTRALQUARTETT - CARELESS LOVE

85 - Der Anlass, warum ich die CD heute spiele, war der achtzigste Geburtstag von Ernst-Ludwig Petriwski am 10. Dezember. Petrowski ist es mit seinen Mitstreitern zu verdanken, dass der Jazz in der DDR hoffähig wurde. Man kann sich sicher vorstellen, dass es eine amerikanische Musikrichtung in der DDR nicht leicht hatte, akzeptiert zu werden. Nach einem grandiosen Auftritt in der CSSR konnte sich dann auch die DDR-Führung nicht gegen Jazz wehren. Leider möchte Petrowski nach 50 Jahren Bühnenerfahrung inzwischen nicht mehr auftreten und wurde in letzter Zeit bereits durch Manfred Hering vertreten.
Gegründet wurde die Gruppe 1973 in Moskau als Jazz Jamboree und wechselte dann 1984 den Namen zu ZENTRALQUARTETT. ZENTRALQUARTETT ist eine Anspielung auf das Zentralkomitee und es stellte sich später heraus, dass sie auch die zentrale Autorität für den Jazz in der DDR waren.

85 - Der Anlass, warum ich die CD heute spiele, war der achtzigste Geburtstag von Ernst-Ludwig Petriwski am 10. Dezember.

Märchen, erzählt von Kolja

Artist Titel Album
Das Märchen vom Zedernbaum Aus Persien Kolja
Der Graf und die Schwanenjungfrau Aus Lothringen Kolja
Der Herr der Winde Sibirien (NeuzenI Kolja

Ich hoffe es hat euch genauso viel Spaß gemacht wie mir.

84 - Die Heutige Sendung ist eine Live Sendung mit dem Märchenerzähler Kolja von der Märchen Wirkstatt Ulm.

THE VELVET UNDERGROUND & NICO

83 - Die LP THE VELVET UNDERGROUND & NICO, auch bekannt als das Bananenalbum, wurde von Andy Warhol produziert. Auch die Ausstattung des Covers und die Vermarktung lagen in seiner Hand. Fast alle Titel auf dem Album sind vom neulich verstorbenen Lou Reed. Das Album wurde damals wegen der Lieder Venus in Furs und Heroin von den Sendern und Plattenläden gemieden. Trotzdem gilt diese LP inzwischen als eines der besten Alben aller Zeiten denn zu seiner Zeit war es ein Meilenstein und hat viele Musiker inspiriert, mit ihren Instrumenten zu experimentieren.

83 - Die LP THE VELVET UNDERGROUND & NICO, auch bekannt als das Bananenalbum, wurde von Andy Warhol produziert. Auch die Ausstattung des Covers und die Vermarktung lagen in seiner Hand.

LOU REED - PERFECT NIGHT LIVE IN LONDON

82 - Leider ist der Sänger Gitarrist und Songschreiber LOU REED am 27. Oktober im alter von 71 Jahren an Komplikationen nach einer Lebertransplantation gestorben. Mit dem legendären Bananen Album (Velvet Underground and Nico) war es maßgeblich an einem Album beteiligt, dass die Musikkritiker als das einflussreichste Underground Album aller Zeiten bezeichnen. Nach der Zeit mit Velvet Underground (1972) startete LOU REED seine Solokarriere, bei der er weitere tolle Alben veröffentlichte.
Das Album PERFECT NIGHT LIVE IN LONDON gibt einen guten Überblick seines Schaffens und über seine Live-Konzerte.

82 - Leider ist der Sänger Gitarrist und Songschreiber LOU REED am 27. Oktober im alter von 71 Jahren an Komplikationen nach einer Lebertransplantation gestorben.

PINK FLOYD - A MOMENTARY LAPSE OF REASON

Platten sind Gesamtkunstwerk! So sieht's aus. Und gemäß der Philosophie von Peter Foschums' "Älles am Schdugg" kommt heute eine weitere Perle auf Eure Ohren zu. Nämlich spielen wir diesmal, am 21. Oktober 2013, von zehn bis elf eine der besten Scheiben der Welt durch - für Euch - für uns - für alle - auf der 102,6 MHz.

1965 gegründet und bis heute ein gewichtiger Begriff für jeden Musikliebhaber hat die britische Psychedelic Rockband PINK FLOYD einen unverwechselbaren und seinerzeit völlig neuartigen und bis heute unverwechselbaren Stil entwickelt, der durch die Jahrzehnte hindurch hallt und gleich mehrere Generationen nachhaltig musikalisch beeinflusst hat. Welches ihr größtes, bestes und tollstes Album ist? Welches ihre kreativste Schaffensphase war? "The Wall"? "Atom Heart Mother"? Die 70er? Darüber lässt sich streiten.

Die heutige Sendung moderiert Paolo Percoco, und für ihn gibt es da nur eines: Das 1987 erschienene Studioalbum "A Momentary Lapse of Reason", bei welchem, seiner Meinung nach, das gesamte Werk zu einem großartigen Album verschmilzt, dass ihn seit seiner Jugend begleitet. Er hatte es als Musikkassette, als Schallplatte und er hat es mittlerweile auch als digital remasterten Download.

Und genau dieses fantastische Werk hören wir heute in seiner remasterten Version von Anfang bis Ende, von vorne bis hinten, von links nach rechts, von oben nach unten... sprich... komplett und am Schdugg! Tune in.

Das Foto für das Albumcover ist übrigens nicht digital bearbeitet. Hier wurden tatsächlich hunderte perfekt gemachte Betten an einem Strand aufgestellt.

Pink FLoyd: A Momentary Lapse of ReasonPink Floyd: A Momentary Lapse of Reason

Tracklist:
Signs of Life (Gilmour/Ezrin) – 4:24
Learning to Fly (Gilmour/Moore/Ezrin/Carin) – 4:53
The Dogs of War (Gilmour/Moore) – 6:05
One Slip (Gilmour/Manzanera) – 5:10
On the Turning Away (Gilmour/Moore) – 5:42
Yet Another Movie (Gilmour/Leonard) – 6:18
Round and Around (Gilmour/Leonard) – 1:10
A New Machine (Part 1) (Gilmour) – 1:46
Terminal Frost (Gilmour) – 6:17
A New Machine (Part 2) (Gilmour) – 0:38
Sorrow (Gilmour) – 8:46

ICH + ICH - VOM SELBEN STERN - LIVE

78 - ICH + ICH ist ein deutsches Popmusikprojekt und wurde gegründet von Annette Humpe und Adel Tawil. Annette wurde in einem Berliner Studio auf Tawil aufmerksam, da sie seine Stimme sehr gut fand. 2004 entstand das erste Album ICH + ICH. Anette ist für Gesang und Keyboard zuständig und Tawil für Gesang und Mundharmonika. 2007 erschien dann das Studioalbum VOM SELBEN STERN und 2008 kam dann die live Version des Albums von einem Mitschnitt des Konzertes in der Berliner Columbiahalle in Berlin, heraus. Heute spiele ich die 2. CD mit dem zweiten Teil des Konzertes.

78 - ICH + ICH ist ein deutsches Popmusikprojekt und wurde gegründet von Annette Humpe und Adel Tawil. Annette wurde in einem Berliner Studio auf Tawil aufmerksam, da sie seine Stimme sehr gut fand.

GREEN DAY - AMERICAN IDIOT

77 - GREEN DAY hat 2004 ihr 7. Studioalbum - AMERICAN IDIOT veröffentlicht. Im ersten Song kritisiert Amstrong die US Politik von Georg W. Bush und seiner Einflussnahme auf die Medien (ist heute unter Obama noch viel schlimmer!). Das war auch der Grundstein für die Ausrichtung des Albums.
AMERICAN IDIOT ist eine Rockoper im Stiele von Quadrophenia von THE WHO. Es erzählt die Geschichte von Jimmy, einem jungen US-Amerikaner der bei seiner Mutter in einer Vorstadt namens JINGLETOWN lebt und sich selbst JESUS OF SUBERBIA nennte. Er vertreibt sich seine Zeit mit Fernsehen und Drogen und in seinem Redneck (Prolet, reaktionärer Hinterwäldler) Umfeld gefangen

77 - GREEN DAY hat 2004 ihr 7. Studioalbum - AMERICAN IDIOT veröffentlicht. Im ersten Song kritisiert Amstrong die US Politik von Georg W.

KLAUS SCHULZE - ION

77 - Klaus Schulze (geb. 4. August 1947 in Berlin) ist ein deutscher Komponist, Musiker und Produzent. Er gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der elektronischen Musik.

Klaus Schulze war zunächst Schlagzeuger bei Tangerine Dream und wirkte an deren erstem Album Electronic Meditation mit. Inspiriert wurde Klaus Schulze unter anderem durch klassisch-romantische Musik (unter anderem Richard Wagner).

1971 entschied sich der Elektronikpionier, in Zukunft nicht mehr in Gruppen zu spielen und eigene Wege einzuschlagen, wobei Schulze aber in der Folgezeit aber immer wieder mit anderen Musikern zusammenarbeitete so z.B. mit Lisa Gerrard und auch mit Schiller.

Das Album 'Ion' von 2004 wurde als Promotion-CD für einen Hersteller von Synthesizern im Rahmen einer Frankfurter Musikmesse im April 2004 in einer limitierten Auflage von nur 300 Stück produziert. Die meisten der CDs wurden
an Messe-Besucher verschenkt und ist heute ein sehr rares Sammlerstück.

Klaus Schulze - Ion, 2004
Klaus Schulze :: Ion: 1. The Ion Perspective :: 16:07
Klaus Schulze :: Ion: 2. Constellation Andromeda :: 41:09

Seiten

Älles am Schdugg abonnieren

Sendezeit

Montags 22.00 – 23.00 Uhr Nur gerade Wochen

Sendet seit

29. Sep 2010

Redaktion

Michael Troost

7 Tage plus

Mo.. 03.08. | 22.00 - 23.00 Uhr