Alles auf
einen Blick

Programm

Radio free FM award 2016 "Goldener Sombrero"

G7-Award Logo Goldener Sombrero 2016

9. März 2016

And the winner is ...

Am 26. August 1998 platzte das Studio in der Söflinger Str. 206 fast aus den Nähten. Pablo Martinez Calleja (Spanien) und José Llanos Canales (Chile) hatten einen ganzen Tross an helfenden Händen, Stimmen und Mit-Denkern im Schlepptau. Die deutsch-spanische Redaktion "La Buhardilla" (das Dachstübchen) war besonders stolz auf seine Mehrsprachigkeit und das weltweite Netzwerk. Die vorbereiteten Beiträge wurden in Spanisch, Deutsch und oder Portugiesisch übertragen. Für lebendige Live-Interviews wurden hochkarätige Gesprächspartner der gesamten spanischsprachigen Diaspora vor das Mikrofon geholt: Vom Direktor des Guggenheim Museum Bilbao, über die Botschafterin von Guatemala zu Lynchjustiz-Vorfällen bis zum kubanischen Vize-Kulturminister. Folgerichtig wurde im wöchentlichen Opener nahezu jeder Hörer in den Anden einzeln begrüßt.

Durch Pablos Wegzug und Tarifumstellungen der Telekom ;-) (keine Billigvorwahlen mehr bei uns) konnte das visionäre und aufwändige Konzept so leider nicht mehr weiter geführt werden – dafür durften sich die Hörer von Radio ZUSA in den folgenden Jahren an "La Buhardilla Lüneburg" erfreuen.

Gloria Sanchez Romero übernahm das Ruder mit einer praxisorientierten neuen Idee: Ihre deutlichen spanischen Moderationen dienten so manches Mal als verlängerte Werkbank ihrer vh Kurse – Radio free FM als Hör-Übung für jedermann.

Lucimar Da Silva Kraus und Adriana Junqueira-Brugger aus Brasilien ergänzten die Dachstube mit dem portugiesischen Fenster, das Taufpate für die aktuelle Sendung "Caravelas" war.

Heute moderieren Ana Luz Gallegos aus Mexiko zusammen mit Daniela Ventúiz und Fernando Monasterio aus Argentinien und ergänzen das spanischsprachige Konzept auch mit kulturellen und politischen Aspekten aus Deutschland. Die musikalische Bandbreite reicht von den obligatorischen spanischen-lateinamerikanischen Rhythmen über Klassik bis zu andiner Volksmusik, gesungen in Quetchua, Mapudungun oder Maya-Dialekten. In allen Konzepten blieben die Beiträge von „La Buhardilla“ immer anspruchsvoll, gut recherchiert und repräsentieren in ihrer thematischen Bandbreite gebührend eine der meistgesprochenen Sprachen und Kulturen des Globus.

Für Kreative Konzepte und weltoffene Vielseitigkeit wird der Radio free FM award 2016 verliehen an

La Buhardilla
 
Verliehen auf der Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft freie Medien Ulm / Neu-Ulm Redaktion e. V

Aus Hörer werden Sender (14.06.2000 Ulmer Wochenblatt): Pablo Martinez Calleja war der Initiator von La Buhardilla
2015 moderieren Ana Luz Gallegos aus Mexiko zusammen mit Fernando Monasterio und Daniela Ventúiz aus Argentinien die Sendung La Burhadilla
G7 award 2016: Verleihung des G7 Award durch Samuel Rettig an Ana Luz Gallegos und Daniela Ventúiz auf der Mitgliederversammlung 09. März 2016