Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Startseite

News

Vertikale Reiter

"der laufen kann, kann auch Tango tanzen" – Tango mit Sarah Schneider

"der laufen kann, kann auch Tango tanzen" – Tango mit Sarah Schneider

"Por una cabeza" von Carlos Gardel ist wohl einer der bekanntesten Titel, zu dem der Tango getanzt wird. Der Tango. Ist er nur einer der verschiedenen Standardtänze oder ist der Tango mehr? Diese und weitere Fragen geht Sarah Schneider-Amann, von "Tango tanzen mit Sarah" nach und erzählt uns heute alles über den berühmt-berüchtigten Tanz. Schaltet also ein! 16:00 Uhr geht's los. Moderiert wird die Sendung von Franziska Wiker.

Selbsthilfebüro KORN

Selbsthilfebüro KORN

Das Selbsthilfebüro KORN (Koordinationsstelle Regionales Netzwerk) ist die zentrale Anlaufstelle zum Thema Selbsthilfe sowie Kontakt- und Informationsstelle für psychosoziale Hilfsangebote im Raum Ulm, Neu-Ulm und dem Alb-Donau-Kreis. Interessierte / Hilfesuchende können sich an das Selbsthilfebüro KORN wenden, wenn sie wissen möchten, zu welchen Themen es Selbsthilfegruppen in der Region gibt, Kontakt zu einer bestehenden Gruppe aufnehmen möchten, sich mit Mitbetroffenen zur Gründung einer Selbsthilfegruppe zusammenschließen wollen, bereits eine Selbsthilfegruppe besuchen und Unterstützung in Gruppenangelegenheiten wünschen oder medizinische, therapeutische oder soziale Hilfsangebote in der Region suchen. In unserer heutigen Plattformsendung sind Lydia Ringshandl und Christine Lübbers, die beiden huptamtlichen MitarbeiterInnen des Selbsthilfebüros KORN zu Gast und erzählen uns wie die Koordinationsstelle arbeitet. Also schaltet ein! 16:00 Uhr geht's los. Moderiert wird die Sendung von Michael Troost.

Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe – "... und was kommt nach der Therapie?"

Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe – "... und was kommt nach der Therapie?"

Bereits im Frühjahr diesen Jahres war der Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe bei uns zu Gast. Es gab eine erste Vorstellungsrunde und es wurde über die Arbeit mit Suchkranken gesprochen. Heute gehen wir einen Schritt weiter:
Wir werden heute über Therapie und das "Danach" sprechen. Viele meinen nach einer Therapie ist alles geregelt, dabei beginnt erst jetzt der suchtfreie Weg. Was ist wichtig und auf was muss ich achten? Welche Therapieformen sind geeignet? Wie geht es den Angehörigen Suchtkranker und was ist eine Co-Abhängigkeit?
Diesen Fragen gehen heute unsere Gäste Natascha Haverland (Angehörige) Herr Blessman und Herrmann Gottschall (Freundeskreisleiter Blaubeuren) auf den Grund. Also schaltet ein! 16:00 Uhr geht's los. Moderiert wird die Sendung von Friedrich Hog.

Theater Ulm - Die beste Droge der Stadt

Theater Ulm - Die beste Droge der Stadt

Mit einer sehr positiven Resonanz wurde am Eröffnungswochende die Premiere des Monologs "Judas" von Lot Vekemans im Ulmer Münster aufgenommen. Mit dieser Produktion hat sich Charlotte Van Kerckhoven, Regisseurin und - in Zusammenarbeit mit Martin Borowski - erstmals dem Ulmer Publikum präsentiert. Ab der kommenden Woche können alle Spielwütigen bei der Bürgerbühne Schauspiel für 12- bis 18 Jährige mit Charlotte Van Kerckhoven immer donnerstags von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr Fin Kennedys "Dreizehn Leben" erproben. Wie sich der Neustart am Theater Ulm so angefühlt hat, erzählt Charlotte Van Kerckhoven in dieser Sendung. Wie wird man Schauspielerin? Was macht diesen Beruf so besonders? Kann man davon leben? Ob sie schon immer Schauspielerin werden wollte? Diese und weitere Fragen beantwortet Nicola Schubert. Die gebürtige Dortmunderin mit Freude am journalistischen Arbeiten ist neu im Schauspielensemble des Theater Ulm und hat sich in Henriette Dushes Stück "Lupus in Fabula" erstmals präsentiert. In dieser Sendung gibt sie Einblicke in ihre Arbeit am Theater Ulm. Also Schaltet ein! 16:00 Uhr geht's los. Moderiert wird die Sendung von Rainer Markus Walter.

Die Erste Aufgabe für das Wilhelmsbüro

Die Erste Aufgabe für das Wilhelmsbüro

wilhelmsbuero.de

Bei dem experimentellen Projekt Wilhelmsbüro | Creative Space verlegen zwei junge Ulmer Unternehmen - von Anfang Oktober bis Anfang November 2018 - ihren Arbeitsplatz einmal die Woche für zwei Tage über einen Zeitraum von 5 Wochen in die Räumlichkeiten der Wilhelmsburg. Das Firmen-Duo besteht aus der Hard- und Software-Schmiede “Widerstand und Söhne” und dem Designbüro „Bootschaft | Büro für Gestaltung“. In dieser Zeit gehen sie nicht ihrem normalen Tagesgeschäft nach, sondern widmen sich vorab gestellten und dem Team bis zum jeweiligen Projektstart unbekannten Aufgaben und Problemstellungen, mit dem Ziel möglichst diverse, kreative und innovative Lösungsansätze zu erarbeiten.

Jeder Mann, jede Frau und jeder Verein, Firma etc. kann sich mit seinem Problem an die "Problemlöser" des Wilhelmsbüro wenden.
Radio free FM hat sein Problem auch eingereicht und wurden prommt augewählt.

Nachdem unser Problem durch den Paten Sebastian Reger übermittelt wurde, hat Timo Freudenreich bei Kathrin Guther vorbeigeschaut und sich noch einmal alles erklären lassen. 

Reiche auch dein Problem ein! Alle Informationen findest du unter: https://wilhelmsbuero.de/

Quellen: Wilhelmsbüro.de

 

"Our Lives" – Eine interaktive Performance

"Our Lives" – Eine interaktive Performance

„Woher kommen wir? Was sind wir? Wohin gehen wir?“ Die Gemälde von Paul Gauguin spiegeln nicht nur seine Impressionen von Tahiti wieder, sondern zeigen auch die ewigen Fragen auf, die wir uns alle im Leben immer wieder stellen. Das Team von „Our Lives“ drückt sich selbst sowie seine Gedanken während der Performance aus und die Zuschauer befinden sich nicht nur im Zentrum des Geschehens, sondern finden sich sogar selbst als aktive Akteure wieder. Daraus wird ein Stück von Lebenden über „DAS“ Leben. In unserer heutigen Sendung Plattform wird Frederika Tsai (Regie) über das Performance-Stück "Our Lives" erzählen und uns einen Blick hinter die Produktion werfen lassen. Also schaltet ein! 16:00 Uhr geht's los. Moderiert wird die Sendung von Michael Troost.

DANUBE WOMEN STORIES

DANUBE WOMEN STORIES

DANUBE WOMEN STORIES ist ein Buch das als Ergebnis eines europäischen Projekts entstanden ist.  Bedeutende Frauen aus Geschichte und Gegenwart an der Donau im Porträt
Hier sind sie: interessante, faszinierende und kluge Frauen, die für das öffentliche Leben und die Gesellschaften entlang der Donau eine wichtige Rolle spielen. Sie kommen aus Ulm, Wien, Budapest, Novi Sad und Temeswar. Das Ziel: Anstrengungen und Erfolge dieser Frauen aus Geschichte und Gegenwart sichtbar zu machen. 
Ganz im Sinne der EU-Donauraumstrategie regt das Projekt den grenzüberschreitenden Austausch zu Frauenthemen an, recherchiert und verbreitet Wissen über die historische und gegenwärtige Bedeutung von Frauen in verschiedenen Städten entlang der Donau.Eine der Herausgeberinnen, Sabine Geller,  Diplom-Kommunikationsdesignerin und Gründerin von danube connects – das Magazin für die Donauländer, ist heute zu Gast in unserer Sendung Plattform und wird uns das Projekt näher bringen. Also schaltet ein! 16:00 Uhr geht's los. Moderiert wird die Sendung von Rudolph Arnold.
 

Die Wahl zwischen Biggie, Tupac und Ice Cube
Kriegsmacht Deutschland? – Henrik Paulitz Friedensforscher

Kriegsmacht Deutschland? – Henrik Paulitz Friedensforscher

Kriegsmacht Deutschland? Die Bundeswehr als neue Führungsmacht? Neues Ulmer Logistikkommando als Drehscheibe für Truppenverlegungen? Mit diesen Themen beschäftigt sich Henrik Paulitz, Friedensforscher und Autor des Buches „Kriegsmacht Deutschland?“. Im Rahmen der Friedenswochen Ulm wird er heute Abend um 20:00 Uhr einen Vortrag zu diesen Themen in der Volkshochschule Ulm halten. Um 16:00 Uhr ist er aber schon zu Gast bei uns in der Sendung Plattform und wird uns das Thema näher bringen. Schaltet also ein! Moderiert wird die Sendung von Michael Troost.

 

Frei, anonym und kostenlos empfangbar!

Frei, anonym und kostenlos empfangbar!

Antenne über Wohnungen

Aus dem Rundfunkstaatsvertrag soll ein Medienstaatsvertrag werden. Bis 30.09.2018 können Bürger sich am Entwurf beteiligen.

Der Rundfunkstaatsvertrag regelt den Rahmen im Rundfunk, Details regeln die Länder. Im Moment dreht sich die Diskussion vor allem darum, was Rundfunk überhaupt ist. Ist es noch Rundfunk, wenn es jederzeit abrufbar ist, oder ist es dann "rundfunkähnlich"? Ab wieviel Zuhörern oder Zuschauern benötigt man eine Lizenz? Die Rundfunkkommission will außerdem Google, Facebook, Youtube und Co auf den Leib rücken. Die finden sich im neuen Entwurf als "Intermediäre" wieder. Sie sollen offenlegen, nach welchen Kriterien dem Verbraucher etwas angezeigt oder vorenthalten wird.

Die nicht kommerzielle Radios interessiert natürlich, welchen Stellenwert und welche Aufgaben Freie Radios in der komplexer werdenden Medienlandschaft einnehmen sollen und wie wir überhaupt auffindbar bleiben. Wir meinen im Zeitalter von Fake News, Filterblasen und Influenzerinnen ist unsere Arbeit wichtiger denn je.

Uns beschäftigen derzeit vor allem die technischen Aspekte: Die Deregulierung hat private Investoren auf den Plan gerufen, die unsere Antennen gekauft haben. Das führt direkt zu Preissteigerungen. Die Zuleitungen wurde digitalisiert - seitdem haben wir ständig Ausfälle, weil unsere Provider nicht dauerhaft die versprochene Bandbreite sicherstellen. Die Politik hat vergessen, Mittel für unsere Ausstrahlung auf DAB+ bereit zu stellen. Und irgendwie sind sich sowieso noch alle uneins, ob UKW nun abgeschalten wird. Es gibt sogar Politiker, die sehen die Lösung im neuen Internetstandard 5G. Leider hat die Internettechnik einige Nachteile. Nicht nur, dass man einen Internetvertrag mit einem Dritten abschliessen muss und der Provider jederzeit filtern kann, wer was hört und schaut. Internetübertragung ist zudem bedarfsabhängig. Wenn die Internetauslastung regional überdurchschnittlich hoch ist, dann gibt es keinen Rundfunk mehr.

Wir meinen:

  1. Rundfunk muss frei, anonym und kostenlos sicher gestellt werden.
  2. Die Übertragung des nichtkommerzieller Rundfunks muss auf allen Medienplattformen sichergestellt werden.
  3. Die Auffindbarkeit des nichtkommerziellen Rundfunks muss sichergestellt werden.
  4. Nichtkommerzieller Rundfunk sollte als eigenständige Rundfunkart Anerkennung finden und der spezielle Bedarf gesichert werden.
  5. Durch Rundfunkübertragung erhobenen Nutzer-Daten dürfen nicht ohne Einwilligung weiter gegeben werden.

Beteiligung

Bis 30.09.2018 kann noch jeder mitschwätza - und zwar hier: Beteiligungsportal der Rundfunkkommission

Literatur

Senf dazu (Süddeutschen Zeitung)

Plattformen, Oberflächen, Intermediäre: Konsultation zum Medienstaatsvertrag (netzpolitik.org)

Seiten

Blog

112

Nationaltag der Nuss 2018

Der Nationaltag der Nuss wird begangen am 22. Oktober 2018. An diesem Tag soll die Nuss gefeiert werden   Johnny Cash :: Everybody Loves a Nut Rogal & The Electric Circus Side Show :: Nuts ‘n‘ Bolts Booker T. & the M.G.‘s :: Space Nuts Mosquito Factory :: Coconut Girl Anita O’Day :: Peanut...

Der Herbst hält Einzug

Der Herbst hält Einzug, auch hier: Ein Herbstgedicht von Georg Heym wird die Sendung eröffnen, es folgen "Kastanien" von Barbara Gass. Daneben gibt es viel Prosa: Auszüge aus Romanen von Herbert Achternbusch, Sandor Marai und Bohumil Hrabal.

Wissensstrahlung | 21.10.2018

In der Wissensstrahlung Nr. 303 am 21.10.2018von 13.00 Uhr - 15.00 UhrThema: TriathlonGast: Michael Balmberger

Wir alle sind das Volk!

Der Künstlerische Leiter Markus Romes hat uns in der Ulmer Freiheit einen kleinen Besuch abgestattet, um mit unserem Redakteur Hannes Zimmermann über die Veranstaltung am Wochenende zu plaudern. 

Lernen ist doof, Wissen macht Spaß

Beim nächsten Test eine gute Note und dann zeig ich es Euch! - Wenn nur die blöde Lernerei nicht wäre...Wir wissen gerne über die Welt und ihre Geheimnisse Bescheid, kämpfen uns aber ungern durch trockene Bücher, um uns das Wissen anzueignen.Macht die Schule den Spaß am Lernen kaputt? Wie soll...

High Noon am Donnerstag, den 18. Oktober!

Feinste Klänge ertönen im High Noon. Kurz vor dem Wochenende kann sowohl das Tanzbein geschwungen werden, als auch einfach entspannt der "Kopfnicker" ausgepackt werden. Beim verpassen ist das nachhören in der Mediathek erwünscht!

VU 692

Playlist vom 17.10.18, 18-20 Uhr

Eine Stunde mit PROF. DR. WOLF vom Institut für Neurobiologie

  der Universität Ulm. Es geht um die Navigation bei Wüstenameisen und deren Bedeutung für Navigationsroboter und um die Neurobiologie bei Gliedertieren. 

 

Platte der Woche

Termine

  • 22. Oktober
    09:00 Uhr
    Ecke Schloßstraße/ Kutschenberg am Kloster Wiblingen

    "Natur Schmeckt" ist das neue Projekt des BUND mit dem SI-Club Ulm/Neu-Ulm.
    In diesem Projekt wird Schülerinnen und Schülern die heimische Pflanzenwelt und ihre kulinarischen Möglichkeiten näher gebracht, zum Beispiel werden Fragen geklärt wie:

    Woran erkenne ich Wild Sträuche?
    Warum haben Pflanzen überhaupt Früchte?

    Und noch etliche weitere.

  • 22. Oktober
    21:00 Uhr
    Sauschdall

    Der Jazzkeller Sauschdall öffnet wieder seine Pforten zum Game And Jam. Das heißt für alle Musikerfreunde: Ihr könnt euch mit der lokalen Musikszene vernetzten und gemeinsam Jamen. Eine komplette Backline ist vorhanden, das heißt alle gängigen Instrumente sind vor Ort. Eigene dürfen aber gerne mitgebracht werden! Für die Spielefreunde sieht es ähnlich aus, auch hier sind alle gängigen Gesellschaftspiele vor Ort, die limited Edition von Mühle darf aber auch gerne mitgebracht werden. Mitspieler finden sich garantiert.

  • 23. Oktober
    17:00 Uhr
    Radio free FM

    Workshop Grundbegriffe des Radiomachens und rechtliche Grundlagen:

    Nichtkommerzieller, öffentlich-rechtlicher, kommerzieller Hörfunk - die Anfänge der freien Radios als Piratenradios, Frequenzen & Marktanalysen, warum die Politiker lieber sogenannte Jugendradios lizenzieren als die Hörfunk produzierende Jugend zu fördern, Werbung und Schleichwerbung und Freunde und Feinde im Ätherdschungel.

    Referent: Friedrich Hog

    Für Mitglieder kostenlos, Pflicht für Neueinsteiger!

    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 24. Oktober
    20:00 Uhr
    Junge Ulmer Bühne

    Die Junge Ulmer Bühne präsentiert den Klassiker schlechthin, und die bekannteste Wette der Welt.
    Veröffentlicht 1808 und von Generationen von Schülern gelesen und analysiert.

    Johann Wolfgang von Goethes Tragödie FAUST.

  • 25. Oktober
    19:30 Uhr
    Volkshochschule, Ulm

    Um 19:30 Uhr gibt es einen Vortrag in der Ulmer Volkshochschule.
    In dem Vortrag geht es um ein  Projekt das eine identitätsstiftende Wohnlage in einem sehr heterogenen Umfeld mit flexiblem und kostengünstigem Wohnraum zeigt.

    Um 20:30 Uhr wird dann der Film "Vom Bauen der Zukunft - 100 Jahre Bauhaus" gezeigt. 
     

  • 27. Oktober
    20:00 Uhr
    Sauschdall

    Der Ulmer Drummer Peter Gruber, der Pianist, Gitarrist und Schlagzeuger Nils
    Henning Dampel und der Kontrabassist Uli Kuhn präsentieren ein Repertoire aus
    altbekannten Jazz-Standards, andererseits werden diese fast nie in der
    altbekannten Fassung dargeboten.

    Einlass ist um 20:00 Uhr und das Konzert beginnt um 20:30 Uhr.

  • 27. Oktober
    20:00 Uhr
    Roxy, Ulm

    Am 27. Oktober um 20:00 Uhr trifft die Trompete des Künstlers Joo Kraus auf die Soul, Blues und RocknRoll Stimme von Uwe Ochsenknecht.
    Diese beiden tollen Musiker werden euch durch Geschichten  ins Backstage mitnehmen und musikalisch verzaubern.

  • 29. Oktober
    21:00 Uhr
    Sauschdall

    Game and Jam im Jazzkeller Sauschdall. Heute Abend um 21:00 öffnet der Jazzkeller Sauschdall wieder seine Pforten zum Game And Jam. Das heißt für alle Musikerfreunde: Ihr könnt euch mit der lokalen Musikszene vernetzten und gemeinsam Jamen. Eine komplette Backline ist vorhanden, das heißt alle gängigen Instrumente sind vor Ort. Eigene dürfen aber gerne mitgebracht werden! Für die Spielefreunde sieht es ähnlich aus, auch hier sind alle gängigen Gesellschaftspiele vor Ort, die limited Edition von Mühle darf aber auch gerne mitgebracht werden. Mitspieler finden sich garantiert.

    das game and Jam im Jazzkeller Sauschdall - heute abend 21_:00

  • 01. November
    20:30 Uhr
    KCC Theater Ulm

    Der erste Probelauf von Rolling Bones war im alten Steiger & Deschler-Gebäude, aber die offiziele Eröffnung war am 02.12.1998.

    Nun ist der Moment gekommen, mal zurück zu schauen denn es ist Zeit für eine Jubiläums-Show!  Die Rolling Bones sind wieder "on stage"! Warum? Weil es ihnen auch nach 20 Jahren richtig Spaß macht oder um es in etwa mit den Worten von Jethro Tull zu sagen: "too young to die, never too old for Rock ´n´ Roll!

     

  • 03. November
    13:00 Uhr
    Radio free FM

    Einführung in die neue Dj-Station im Radio free FM Studio.

    - Dj Prime Setaufbau und Verkabelung.
    - Erstellung Engine Prime/USB Stick.
    - Updates Player und Mixer.
    - Funktion der Prime CD-Player und Cues 
    - Funktion des Mixers

    Referent: Marc Kucher

    FreeFM Workshop
  • 04. November
    20:00 Uhr
    ROXY

    Mit ihrere Band bringt Nattali Ritze ein Füllhorn voll flirrender Reggae-Vibes und die Botschaft von gegenseitigem Respekt, Freiheit und einer friedvollen Zukunft. Mit ihrer einprägbaren Stimme und ihrer großartigen Live-Präsens konnte die Powerfrau auch die jamakanischen Produzenten von sich überzeugen.

  • 09. November
    19:00 Uhr
    Radio free FM

    In diesem Baustein lernt ihr die Technik im Sendestudio kennen und bedienen. Mischpult, CD-Player, Plattenspieler, Tapedeck, Mikrofone, Durchführung von Telefoninterviews, Mitschnitte der Sendung.

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder!

    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    Referent: Andreas Usenbenz

    FreeFM Workshop
  • 09. November
    21:00 Uhr
    Sauschdall

    Unsere Flower-Power-Party mit der Musik des "Summer Of Love" und den "Children Of The Revolution" geht in die nächste Runde. Wer in entsprechender hippieesker Abendgarderobe auftaucht, trägt kreativ zur Party bei und macht uns eine besondere Freude. Dazu gibt es zur Abenderöffnung eine Vernissage von Thomas Hanusek.

  • 18. November
    10:00 Uhr
    Radio free FM

    Nach jahrelangem Bitten und Wünschen nach mehr Frauen in allen Bereichen der Gesellschaft, wird nun in immer mehr Mainstreambereichen mit strikteren Maßnahmen an mehr Sichtbarkeit von Frauen gearbeitet, werden Quotierungen durchgesetzt und Gleichstellungsrichtlinien entwickelt. 

    Von den Radiomachenden der frühen Jahre sind häufig nur weiße, inzwischen alte, Männer übrig geblieben, die die Freien Sender - und ihr Bild in der Öffentlichkeit - prägen und leiten. Die Selbstverpflichtung zu Solidarität, Diversität, Zugangsfreiheit, Partizipation und Emanzipation wird im Radioalltag wenig gelebt und praktiziert. Doch wenn man sich z.B. den aktuellen Pressefreiheitsindex* (BRD von 12 auf 16 abgerutscht) ansieht, sind emanzipatorische Medien dabei zur Zeit so wichtig wie lange nicht mehr.

    Mögliche Fragestellungen

    • Wo bleiben da die sich traditionell als emanzipiert und solidarisch verstehenden Alternativen wie Freie Radios? 

    • Wie gehen wir mit Geschlechtergleichstellung, Diversität und Generationswechsel um? 

    • Was brauchen die einzelnen Gruppen innerhalb des Radios, um sich einzubringen?

    • Welchen Anteil können digitaler Programmaustausch und social media daran haben, unsere Ideale umzusetzen?

    Referentin: Xenia Helms (AMARC Europe/ Freies Radio Berlin)

    FreeFM Workshop
  • 04. Dezember
    Altstadt von Tübingen

    Vom 4. – 9. Dezember 2018 heißt es in Tübingen wieder: „Eine ganze Stadt voll Schokolade –
    chocolART“.
    Das internationale Tübinger Schokoladenfestival lädt ein, vor historischer Kulisse die süßen Angebote
    von über 100 exklusiven Chocolatiers und Manufakturen aus aller Welt zu erleben und auf eine
    schokoladige Entdeckungsreise zu gehen.
    Schokolade kann in den unterschiedlichsten Formen wie z.B. in handgeschöpften Tafeln, als Figuren,
    in Schoko-Cremes, als Schoko-Werkzeug, in Trinkschokoladen, in Schokobieren, als Pralinen, Trüffeln,
    Nougat, Dragees in unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen, süß, bitter, herb, scharf, exotisch, bio,
    fairtrade, vegan, zuckerfrei...entdeckt werden.
    Eine märchenhafte Altstadtbeleuchtung und mehrere dutzend Leuchtobjekte verzaubern den
    Bummel hin zu den weißen Pagodenzelten und ihrem süßen Inhalt.
    Das Schoko-Programm zur chocolART bietet unter anderem Schoko-Tastings, kunstvolle Kakaomalerei
    und Schoko-ART-Live Acts.
    Im chocolateROOM auf dem Tübinger Marktplatz werden in der gläsernen Schokowerkstatt, in

    Kooperation mit dem Landesinnungsverband des Konditorenhandwerks Baden-Württemberg, Top-
    Konditoren filigrane Schokokunstwerke live fertigen und Konditorenlehrlinge beim 4. chocoKONDI -

    Wettbewerb ihr handwerkliches Können und ihre Kreativität unter Beweis stellen. Die Schaustücke
    werden im chocolateROOM fertiggestellt, zunächst von einer fachkundigen Jury bewertet, bevor Sie
    am Freitag, 07.12. und Samstag, 08.12. im Tübinger Rathaus zur Bewertung durch die chocolART
    Besucher ausgestellt sind.
    Kinder und Erwachsene haben die Gelegenheit bei Kursen vom „happy schoko projekt“ Interessantes
    über den Kakaobaum und seine bunten Früchte zu erfahren und eigene Schokoköstlichkeiten von der
    Bohne bis zur Tafel zu kreieren.
    Links und rechts vom Schokomarkt laden weitere Aktionen wie z.B. chocoKINO, chocoKULINARIUM mit
    ausgefallenen Schokomenüs in Tübinger Restaurants und der lange chocolART – Shoppingabend am
    Samstag, 8. Dezember bis 22 Uhr zum Genießen und Bummeln ein.
    chocolART ein Erlebnis der süßesten Art für Schokoliebhaber aus aller Welt.

DEIN FREIES RADIO

AUF 102,6 MHZ

Kontakt

Radio free FM

Gemeinnützige GmbH
Platzgasse 18
D-89073 Ulm

Ansprechpartner

Timo Freudenreich

Telefon

Büro

0731/938 62 84

Studio

0731/938 62 99

Redaktion

0731/938 62 87