Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Startseite

News

Vertikale Reiter

stophate- gemeinsam gegen Hass

stophate- gemeinsam gegen Hass

Radio free FM war beim Fachtag der Meldestelle REspect! der Jugendstiftung im Demokratiezentrum Baden-Württemberg dabei. Karolin Schwarz, Chan-jo Jun und Fluky Bauer waren mit uns im Gespräch, es geht um den Umgang mit Hate speech, konkrete Maßnahmen dagegen und die aktuelle rechtliche Situation im Internet. 

Was macht eigentlich DING so?

Was macht eigentlich DING so?

Er setzt mehr als nur „in Ulm und um Ulm und um Ulm herum“ den ÖPNV in Szene und Bewegung. Aber was macht der Donau-Iller-Nahverkehrsverbund (DING) eigentlich genau? Bastian Goßner und Valentina Michels von DING stellen das Unternehmen in der Plattform vor und berichten über spannende Entwicklungen wie die brandneue „unser DING“-App. Außerdem wird das D-TICKET ein Thema, das den Zugang zu Bahnen und Bussen noch einfacher macht.

Chinas leichte Beute?

Chinas leichte Beute?

Tibet, Ostturkestan und die Innere Mongolei: Laut chinesischer Parteidoktrin, sind das Teile Chinas. Macau und Hongkong wurden vor rund 25 Jahren von den ehemaligen Kolonialmächten Großbritannien und Portugal an China zurück gegeben. Die Einnahme Taiwans wurde kürzlich von der chinesischen Armee geprobt. Sind alle diese Länder eine leichte Beute Chinas? Vordergründig ja, denn bis auf Taiwan stehen sie schon unter der Knute von Chinas kommunistischer Partei. Doch die Menschen in allen diesen Gebieten haben eine eigene Gescbichte und eigene Traditonen. Der Vereinnahmung durch China stehen sie skeptisch bis ablehnend gegenüber. Die Sendung beleuchtet die Situation in Macau und Hongkong, Die Medienschau widmet sich exclusiv einem Kommentar der WELT zur Europareise des chinesischen Partei- und Staatsoberhauptes Xi Jinping. Natürlich darf auch Musik nicht fehlen, die kommt diesmal voon einer CD, die nicht im Handel erhältlich ist „Come together – A Tribute to the Beatles“

Redaktion: Sonja Putz und Bernd During von der Tibet Initiative Deutschland e.V. Regionalgruppe Ulm/Neu-Ulm

Stadt Ulm - Mobilität

Stadt Ulm - Mobilität

Die Stadt Ulm verfolgt das Ziel ihren Bürger*innen auch in Zukunft den Zugang zu Mobilität als Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe und ökonomische Entwicklung zu sichern. Gleichzeitig ist es erklärtes Ziel die Mobilität möglichst umweltverträglich zu gestalten und die bestehenden Belastungen durch das Verkehrssystem auf ein Minimum zu reduzieren sowie eine möglichst hohe Effizienz der Verkehrsleistung zu erreichen. Auf Beschluss des Gemeinderates hat die Stadtverwaltung ein kommunales Handlungsprogramm Mobilität erstellt, mit dem Maßnahmen zur Erreichung der Mobilitätswende in der Region eingeleitet wurden. Schwerpunkte sind der Ausbau des ÖPNV und SPNV, die Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur sowie die Förderung der Elektromobilität und Shared Mobility-Angebote. Mehr darüber, erzählt euch Torsten Fisch in der Plattform. 

Der BUND

Der BUND

Warum sind Gärten so wichtig für den Artenschutz? Wie kann ich meinen Garten zu einem Paradies für Vögel, Schmetterlinge und Wildbienen machen? Warum ist ein Naturgarten sogar für „faule“ Gärtner:innen perfekt? Jana Rettig, die BUND-Regionalgeschäftsführerin, ist heute zu Gast in der Plattform und wird alle Fragen rund um den BUND und Gärten beantworten.

Peace Sounds – Stimmen aus dem Globalen Süden: Sri Lanka

Peace Sounds – Stimmen aus dem Globalen Süden: Sri Lanka

SRI LANKA

Eine Sendung über Hintergründe und Zusammenhänge von weitgehend unbekannten Konflikten im Globalen Süden – hier beispielhaft gezeigt an Sri Lanka.

Im Mittelpunkt steht Singham, der in den 1980er Jahren vor dem Krieg in Sri Lanka nach Deutschland flüchtete. Singham berichtet, wie er nach seiner Rückkehr gemeinsam mit anderen vom Krieg Betroffenen Überlebensstrategien entwickelt und umgesetzt hat. Die Sendung zeigt, welchen Einfluss die Kolonialzeit auch heute noch auf das Land und seine Konflikte hat. Sie zeigt aber auch, wie Vergangenheitsbewältigung aussehen könnte: Wie geht man konstruktiv mit dem entstandenen Hass um?

Die Sendereihe Peace Sounds ist übernommen vom Tübinger Freien Radio „Wüste Welle“

Mehr Infos zum Thema bei: www.friedensbewegung-ulm.de - Sri Lanka/

 

25 Jahre Lokale Agenda

25 Jahre Lokale Agenda

2024 wird die lokale agenda ulm 25 Jahre alt. 25 Jahre voller Diskussionen, Projekte, Kooperationen, um Ulm und damit die Welt nachhaltiger zu machen und Menschen zu eigenem Tun zu motivieren. Um die 25 Jahre gebührend zu feiern, hat sich die Lokale Agenda sich ein paar schöne Jubiläumsveranstaltungen und -aktionen überlegt. Was sich die lokale agenda überlegt hat und wie die Arbeit hinter den Kulissen aussieht hört ihr in der Plattform.

Was ist Adultismus?

Was ist Adultismus?

Vom 06. bis zum 15. Juni ist die Ulmer Vielfaltswoche 2024! Dazu haben wir uns verschiedene Diskriminierungsformen angeschaut. Eines davon ist Adultismus. Was das Wort bedeutet, aktuelle Beispiele und alles zum Thema hört ihr hier!

LFK-Panel mit NKL-Beteiligung (Media Tasting 2024)

LFK-Panel mit NKL-Beteiligung (Media Tasting 2024)

Credit: Josh Schlaier

Im Rahmen des Media Tastings der LFK am 12. Juni im Stuttgarter Club "Im Wizemann" fand ein Panel zu dem Thema "Von Frequenz zu Feeds: 40 Jahre Privatfunk im Wandel der Zeit." statt.  Anlässlich des 40. Jubiläums des privaten Rundfunks im Jahr 2024 beleuchtet das Panel die dynamische Entwicklung des regionalen Medienmarktes im Südwesten. Mit Sabine Fratzke war nicht nur die Sprecherin der AFF (Assoziation freier Gesellschaftsfunk e.V.), sondern auch Vorständin von Radio free FM zu Gast in der Gesprächsrunde. Für die Freien Radios ist das ein großer Schritt, da zu wichtigen Vernetzungsveranstaltungen dieser Art in der Regel nur Vertreter:innen des privaten Rundfunks eingeladen werden.

Das Programm der "zeltlounge" 2024

Das Programm der "zeltlounge" 2024

Das "ulmer zelt" ist bekannt für sein großes Programm voller internationaler Top Acts und Entdeckungen. Dabei bietet das Festival auch kleineren regionalen Künstler:innen mit der "zeltlounge" eine Bühne. Wer dieses Jahr zu Gast in der "zeltlounge" ist und wie sie organisiert wird, erfahrt ihr ab 16:00 in der Plattform.

Seiten

Blog

Prof. Dr. Michael Denkinger

Er ist Leiter des Institut für Geriatrische Forschung und Ärztlicher Direktor am Agaplesion Bethesda Ulm: Warum benötigen wir Geriatrie für eine stabile Versorgung und Gesellschaft? Welches sind die drängende geriatrischen Themen in den nächsten Jahren in Klinik und Forschung? Was macht das...

südnordfunk #119

Ölpipelines und Steinkohle für eine inklusive Energiewende? In dieser Sendung schauen wir auf fossile Aktivitäten in Kolumbien und in Ostafrika. Zunächst nach Uganda. Mit seinem letzten Energiebericht hat das dortige Ministerium für Energie den Begriff der inklusiven Energiestrategie stark...

VU 19.06.2024

Playlist v. 19.06.24 - 18-20 Uhr - Mix: EO

Playlist SKAramba! #17 18.6.2024: SKA Nights

Artist Album Title Babylove & The Van Dangos The Money & The Time Friday Night, Saturday Night beNuts Sex Sells Nightshow Buster Shuffle Our Night Out Our Night Out Chickenpox At Mickey Cohen’s Thursdaynight Pokergame Anything You Say Dallax V/A - The Spirit Of Ska – 20 Years...

Fish - Internal Exile

Nr. 360, Fish - Internal Exile Fish (geb. am 25.04.1958 als Derek William Dick in Dalkeith, Midlothian) ist ein schottischer Musiker der als Sänger der britischen Rockgruppe Marillion bekant wurde. Seinen Spitznamen "Fish" erhielt der Sänger, weil er gerne und ausführlich Zeit in der Badewanne...

Flötentöne

Artist Titel Album Shabaka Black Meditation Future Clarence Williams Shootin' The Pistol Clarence Williams 1927-29: Shake 'Em Up Future Mask Off Future Moondog Big Cat Snake Time Series Bobby Day Rockin' Robin Rocking' Robin Quincy Jones Soul Bossa Nova ...

112

Grosse Plattenlabel # 8 : EMI

Artist Titel Album The Beatles Norwegian Wood (This Bird has flown) Rubber Soul Ofege Gbe mi lo Try and love Chumawamba Tubthumping E.A.V Sofa Spitalo Fatalo The Beta Band Squares Frank Zappa St. Etienne Jazz from Hell Peter Tosh Bush Doctor Bush...

SKAramba! #17: SKA Nights

Zwei Tage vor der Sommersonnenwende feiert SKAramba! die Nacht: SKA Nights lautet das Motto der 17. Ausgabe! Dich erwarten Songs über feuchte, fröhliche, leidenschaftliche, verliebte, sehnsüchtige, erfüllte, zweifelhafte, glückliche und durchtanzte Nächte. Und wie immer umschmeicheln 60 Minuten...

 

Platte der Woche

Termine

  • 22. Juni
    19:00 Uhr
    Heyoka Theater Ulm

    Das Thema des diesjährigen Kinder- und Jugendliteratursommers ist Freiheit und Demokratie. Auf der Suche nach einem passenden, für alle greifbaren Bild dazu, ist Heyoka auf die Glitzerkatze gestoßen.
    Die Glitzerkatze ist ein sehr besonderes Zauberwesen. Katzenartig frei und unabhängig, verbunden mit der Kraft der Träume, von innen heraus glitzernd und wunderschön. Sie lebt genau so, wie es ihr entspricht. Jedes Kind, jeder Mensch trägt so eine Glitzerkatze in sich.

  • 22. Juni
    20:00 Uhr
    Ulmer Zelt

    Sie ist ein schillernd bunter Paradiesvogel – und das längst nicht nur optisch! E-Bassistin, Sängerin und Songwriterin Nik West reißt ihr Publikum mit sich – und das Who-is-who des Musikbusiness zu Lobeshymnen hin. Bootsy Collins schwärmt: „Nik West bringt definitiv den Funk-Groove zurück und ich liebe alles, wofür sie steht!“ Der Rollingstone nennt sie „die Bass-Ikone dieser Generation“, Quincy Jones bestätigt ihr „thunder thumbs“, Steven Tyler liebt sie seit ihrem Cover von AC/DCs „Back In Black“ und Dave Stewart von den Eurythmics gab ihr den Beinamen „weiblicher Lenny Kravitz“.

    FreeFM Tipp
  • 22. Juni
    20:30 Uhr
    Wiblinger Basilika

    Hugo von Hofmannsthals Spiel vom Sterben des reichen Mannes, der durch die Einsicht der Vergänglichkeit des Daseins und aller irdischen Güter zu später Besinnung kommt, ist insbesondere durch die seit einem Jahrhundert alljährlich prominent besetzten Aufführungen bei den Salzburger Festspielen berühmt geworden und zählt zu den meistgespielten Bühnenklassikern. Im eindrucksvollen Innenraum der Wiblinger Klosterkirche kommen die Aussagen von Hofmannsthals überkonfessionellem Mysterienspiel bezwingend zur Geltung: Wer ist heutzutage noch glaubensfest? Verstoßen wir nicht alle gegen die Regeln eines moralisch integren Lebens, ob gottesfürchtig oder nicht? In der Figur des begüterten Protagonisten finden wir uns wieder: Mildtätig war und ist Jedermann nicht, auf dem Weg zu erotischen Vergnügungen verweigert er einem Bittsteller Hilfe, lässt auch gnadenlos die Inhaftierung eines Schuldners geschehen. Die Mahnungen seiner Mutter hört er nicht. Doch als ihn während einer ausgelassenen Feier plötzlich Todesahnungen ereilen und er nun selbst bei Freunden und Verwandten Beistand sucht, zuletzt gar Beruhigung beim angehäuften Besitz, muss er erkennen, dass er um wahre, in dieser Lage Halt bietende Werte verlegen ist. Lediglich einige wenige gute Taten werden als Lebensleistung erinnert, das lindert kaum die Todesfurcht. Ob Jedermanns arg späte Besinnung fürs Seelenheil reicht oder er »zum Teufel« geht, das entscheidet sich erst in letzter Minute.

  • 23. Juni
    11:00 Uhr
    Heyoka Theater Ulm

    Das Thema des diesjährigen Kinder- und Jugendliteratursommers ist Freiheit und Demokratie. Auf der Suche nach einem passenden, für alle greifbaren Bild dazu, ist Heyoka auf die Glitzerkatze gestoßen.
    Die Glitzerkatze ist ein sehr besonderes Zauberwesen. Katzenartig frei und unabhängig, verbunden mit der Kraft der Träume, von innen heraus glitzernd und wunderschön. Sie lebt genau so, wie es ihr entspricht. Jedes Kind, jeder Mensch trägt so eine Glitzerkatze in sich.

  • 23. Juni
    11:30 Uhr
    Stadthaus Ulm

    Am Sonntag, 23. Juni um 11.30 Uhr findet im Stadthaus eine Führung für Architekturinteressierte mit und ohne Hörbehinderung statt. Treffpunkt ist im Foyer. Die Kunsthistorikerin Angelika Held vermittelt dabei allerlei Spannendes über die Geschichte des Münsterplatzes, die Geschichte des Stadthauses und die gestalterischen Ideen seines Architekten, Richard Meier. Das Gesagte übersetzt die Gebärdendolmetscherin Alicia
    Strobel dabei simultan.

  • 26. Juni
    20:00 Uhr
    Ulmer Zelt

    Mit den Songs seines ersten Solo-Albums „Slow Reveal: Chapter One“ machte der amerikanische Singer-Songwriter Brookln Dekker 2020 Furore. „This Here Island“ und „TheLove“ rotierten auf mehreren großen US-Folk-Playlisten und Radiostationen in Europa. Bis dahin kannte man ihn als Teil von “Blue Royals”, bei dem er als Duo zusammen mit seiner Frau unterwegs war. Dem Indie-Folk ist er treu geblieben – und legte 2022 das nächste Album „I Won‘t Be Your Foe“ vor.

    FreeFM Tipp
  • 28. Juni
    17:00 Uhr
    Werkhalle, Roxy

    Unsere Region lässt sich hören! Unter dem Motto „Musica è“ (italienisch für „Musik ist“) spielen die Big Bands und Ensembles der Ulmer Gymnasien für Euch. Lasst euch anstecken von der musikalischen Vielfalt der Darbietungen, denn hier ist sicherlich etwas für jeden Geschmack dabei. 
    Mit dabei sind:
    die SGU Big Band des Schubart-Gymnasiums Ulm
    die Schulband „Spaghetti Sweaters“ des Hans und Sophie-Scholl-Gymnasiums Ulm
    die HGU Big Band des Humboldt-Gymnasiums Ulm sowie die Big Band des Albert-Einstein-Gymnasiums Ulm
    Jede Band wird 30 Minuten lang die Highlights ihres Repertoires präsentieren. Einfach kommen und reinhören – der Eintritt ist Dank Drittförderung frei!

  • 28. Juni
    19:00 Uhr
    Haus der Begegnung, Grüner Hof 7

    Gibt es eine Sprache, mit der Erfahrungen von Flucht erzählt und verstanden werden können? Carl Zuckmayer, Anna Seghers und Hans-Ulrich Treichel erzählen jeweils auf ihre eindringliche und eigene Art von verworrenen Wegen in der Zeit zwischen 1935 und 1945. Wie viel Empathie, Distanz, vielleicht sogar Humor finden heutige Autorinnen und Autoren dazu? Ihr hört zusätzlich Texte u.a. von Brigitte Hoffmann und Abbas Khider – Texte, die genaue Beobachtung und auch Leichtigkeit auszeichnen. Ein Abend über das Durchhalten und Erinnern, die Kraft der Worte und der Musik.

    Es lesen Andrea Luiking, Ulrich Mehling und Bernd Weltin. Kürsat Celik, Saz, und Rachid Benachour, Gitarre und Darbuka, beide aus der Gruppe Sirius, bereichern den Abend mit Musik aus anderen Heimaten.
     

    Verkauf an der Abendkasse ab 18.30 Uhr.

     

  • 03. Juli
    19:00 Uhr
    Uni Ulm Hörsaal H22

    Am Mittwoch, den 3. Juli 2024 lädt die unicef-Hochschulgruppe, von 19 bis 23 Uhr zum 4. Hörsaal Slam ein. Die Veranstaltung findet an der Universität Ulm im Hörsaal H22 statt. Das Event bietet jungen Talenten die Chance, ihr kreatives Potenzial vor einem großen Publikum zu präsentieren. Gleichzeitig sammeln sie Spenden für Kinder weltweit.

  • 04. Juli
    19:30 Uhr
    Theater Ulm

    Perseus ist ein junger Mann, der seine Wurzeln nicht kennt. Seiner Mutter wurde er früh entrissen und sein Vater ist der unerreichbare Zeus. Als halber Mensch und halber Gott sucht er nach seinem Platz in der Welt, denn die Thronfolge von Argos blieb ihm aufgrund eines Hinterhaltes verwehrt. Mit Unterstützung der Götter, mythischer Wesen und Naturkräften lernt er seine besonderen Fähigkeiten zu nutzen und tritt mit Intelligenz und List gegen die selbstherrlichen Machthaber von Argos und Seriphos an. Im Laufe seines Abenteuers wird er zum Helden.

  • 05. Juli
    19:00 Uhr
    Internationales Donaufest :: Bühne im Weindorf Ulm

    Zur Eröffnung der "Bühne im Weindorf" am Internationalen Donaufest wird der heiße, treibende Sound der Juke Joints und Ballrooms auferstehen. Wer dachte, die in Wien beheimatete Band hätten mit ihrem letzten Album “Different” (2021) ihr bisher originellstes Album vorgelegt, muss sich eines Besseren belehren lassen: Stillstand gehört nicht zum Vokabular der Band. “Friendly Fire” heißt der neueste Longplayer der bei uns auch im Juni als Platte der Woche vorgestellt wird  und mit dem MARINA & THE KATS die Swingmusik der Gegenwart prägen. “Es geht uns darum, sich selbst auferlegten Grenzen zu durchbrechen, zu überraschen und sich dennoch treu zu bleiben” sagt die Band dazu.

    Mit ihrer Mischung aus modernen Indie-Sounds und klassischem Swing begeistern sie seit dem Release ihres Debütalbums “Small” Fans auf der ganzen Welt. Es entsteht eine spannende Dynamik, die sowohl diejenigen anspricht, die einen Hang zum Nostalgischen pflegen, als auch diejenigen, die auf der Suche nach neuen Klängen sind. Kurzum: ein fesselnder Mix aus Alt und Neu, der vertraut und frisch zugleich klingt.

  • 05. Juli
    21:00 Uhr
    Internationales Donaufest :: Donaubühne Ulm

    Das Serbische DJ- und Produzentenduo ShazaLaKazoo züchtet in ihrem Belgrader Soundlabor progressiven Balkansound und kreuzt die reichhaltige Musiktraditionen ihrer Heimat mit exotischen Sound-Früchtchen wie Babuschka Trap und Tropical Bass. Seit 2022 sind Shazalakazoo als Quartett auf Tour! Der ShazaLaKazoo-Sound ist eine wilde Mischung bei der westliche Beats auf Balkan Melodien treffen, ein Ort, an dem orientalische und lateinamerikanische Perkussion auf griechischen Gesang trifft. Diese einzigartige musikalische Mischung nennen sie einfach „Folkstep“.

  • 06. Juli
    20:00 Uhr
    Ulmer Zelt

    Locker-lässig lässt die Funk Unit um den Ausnahmemusiker Nils Landgren mit seiner roten Posaune die Töne durch die Reihen zirkulieren. Auf der Zeltbühne wechseln brillante Bläsersätze mit ekstatischen Soli. Die sechs Vollblutmusiker bringen mit tanzbaren Beats, fulminanten Tempoverschärfungen, coolem Gesang und starken Melodien die Stimmung zum Brodeln. Mit diesem Rezept sorgt Mr. Redhorn zusammen mit seinem Dreamteam aus schweißtreibenden Funk-Arbeitern für umjubelte Konzerte. Tanzschuhe einpacken!

    FreeFM Tipp
  • 07. Juli
    21:00 Uhr
    Internationales Donaufest :: Donaubühne Ulm

    Musikalisch gemütlich gemacht haben es sich Sketches On Duality zwischen den Stühlen Hip Hop und Jazz. Eine auf den ersten Blick  jetzt nicht mehr unbedingt so seltene Kombination, doch im Falle dieser im Jahr 2015 gegründeten Wiener Band erfährt sie dann doch eine etwas andere Ausrichtung, als man es vielleicht anfangs vermutet. Das liegt vor allem daran, dass Jahson The Scientist (Vocals), Heli Mühlbacher (Gitarre), Felipe Scolfaro Crema (Keys), David Dolliner (Bass) und Michael Prowaznik (Schlagzeug) – die fünf Köpfe hinter dem Bandprojekt – sich auf recht eigenwilligem Weg der ganzen Sache annähern. Sie verweben die beiden Stile auf eine Art, die ihr ganz eigenes Leben entwickelt. Versetzt mit einer Prise Funk, ein wenig Fusion und viel Soul lassen Sketches On Duality einen traditionsfernen Sound entstehen, der nicht wirklich in einer der gängigen Kategorien zu Hause ist. Und genau in dieser Undefinierbarkeit liegt auch der besondere Reiz der Musik dieser Truppe.“

  • 09. Juli
    21:00 Uhr
    Internationales Donaufest :: Donaubühne Ulm

    Das Donaufest präsentiert eines der vielversprechensten Duos der aktuellen europäischen Szene: freekind. – ein kroatisch-slowenisches Musikduo, bestehend aus Sara Ester Gredelj (Gesang, Piano) und Nina Korošak-Serčič (Schlagzeug). In ihrem gefühlvoll groovenden Sound kombinieren freekind. Einflüsse aus (Neo-)Soul, Jazz, Pop und HipHop. Dazu singt und rapt Sara Ester Gredelj introspektive Texte über Liebe, Selbstzweifel und das Suchen und Finden von Schönheit und Hoffnung in dunklen Stunden. Dabei klingt ihr Sound überhaupt nicht minimalistisch. Obwohl sie nur zu zweit sind, hinterlassen freekind. bei ihren Shows das Gefühl: Da steckt bzw. stecken mehr dahinter! Schlagzeugerin Nina Korošak-Serčič, die ursprünglich eine Karriere als Profi-Karate-Sportlerin anvisierte, treibt die Tracks mit ihren Beats voran – mal lässig groovend bis präzise und jazzy verschleppt. Sara Ester Gredelj ist für die Klavier- und Synthesizer-Sounds zuständig, rappt und singt.

    FreeFM Tipp
  • 10. Juli
    20:00 Uhr
    Internationales Donaufest :: Donaubühne Ulm

    Für die fünfte „Wiener Melange“ konnten wir die Regisseurin und Musikerin Anna Mabo als Kuratorin gewinnen. Neben ihren Arbeiten an renommierten Theatern wie dem Schauspielhaus Wien oder dem Landestheater Linz hat sie drei hervorragende Alben veröffentlicht, schrieb einen Song für das Neujahreskonzert und kuratierte 2023 – ein Ritterschlag in Wien – das Popfest am Karlsplatz. Vom Stil her geht es auch bei ihrem Musikkabarett in Richtung Neues Wienerlied, nicht ohne Grund ist Ernst Molden einer ihrer Fans und Förderer: „Was Anna Mabo denkt und dichtet und singt, kommt wie ein Geschoss bei der Hörerin und beim Hörer an. Aber nie geht solche Klarheit bei ihr auf Kosten der Poesie,“ sagt er über sie.

    Mit nach Ulm hat die Musikerin ein ausgefallenes Trio mitgebracht: Turumtay, Zarić, Denk. Vielschichtige Rhythmen und Klänge von Orient und Balkan tragen Efe Turumtay und Nikola Zarić, deren biografische Wurzeln in der Türkei und in Serbien liegen, in die Weite von Tango, Jazz, Kammermusik oder Klassik. Gemeinsam mit dem Multitalent Birgit Denk wird der Bogen weit gespannt. Türkische Lieder werden interpretiert, es wird Serbisch gesungen und Wiener Melodien ein orientalisches Gewand angezogen. Ein Abend, der Virtuosität garantiert.

    Ergänzt wird diese vielschichtige Runde von keinem geringeren als „Der Nino aus Wien“. Als „der beste junge Liedermacher des Landes” und der “Bob Dylan vom Praterstern”, wurde er durch den Falter betitelt. Nino spielt an die 100 Konzerte pro Jahr, quer verteilt im deutschsprachigen Raum, vom Wiener Konzerthaus bis hin zur Hamburger Elbphilharmonie. Er wurde bereits mehr als sieben mal für den Amadeus Austrian Music Award nominiert und 2016 in der Kategorie „Alternative Pop / Rock“ ausgezeichnet. Er erreichte zahlreiche Chartplatzierungen, mehrere Nummer Eins-Hits in den FM4-Charts, schreibt auch Musik fürs Theater und co-kuratierte 2018 das Wiener Popfest. Wir freuen uns auf seinen zweiten Besuch am Donauufer.

  • 11. Juli
    20:00 Uhr
    Internationales Donaufest :: Donaubühne Ulm
     
     

    « Alle Veranstaltungen

    Donaufest Factory – Alice Francis meets Bucharest Jazz Orchestra

    11/07, 20:0022:00

    Es ist die Idee Grenzen zu überwinden und neue Horizonte zu entdecken, die hinter dem Begegnungsprojekt Donaufest Factory steckt. 2024 präsentieren wir zum vierten Mal einen Konzertabend der besonderen Art. Diese speziellen Konzerte sind initiiert und realisierte Premieren des Donaufests und versprechen unwiederbringliche Live-Momente. An diesem Abend präsentieren die beiden Formationen neben ihrem eigenen Repertoire, auch das Ergebnis der Probetagen in Bukarest. Ziel der gemeinsamen Zeit war es Stücke zu erarbeiten in denen die Seele beider Bands ineinander greifen und die Musiker zu einer „neuen Band“ werden.

    10 Jahre ist es her, das die damals noch unbekannte Elektro-Swing Künstlerin aus Köln, Alice Francis, zu Gast auf dem Donaufest war. Seither ist viel passiert. Tourneen führten die gebürtige Rumänin rund um den Globus. 2022 wirkte sie bei der erfolgreichen Serie „Eldorado KaDeWe“ mit, sie übernahm eine Rolle und spielte den Soundtrack mit ein. Der Song „Was soll euch stören“ über die homosexuelle Beziehung zweier Frauen in den 1920er Jahren wurde von Inga Humpe und Matthias Petsche geschrieben. Die Musik zur Serie gewann den Deutschen Fernsehpreis.

    Auf den letzten beiden Alben „Electric Shok“ und „Club Noir“ kam es dann zu ersten Zusammenarbeiten mit dem Bukarest Jazz Orchestra. Daraus entstand die Idee zu einem gemeinsamen Konzert. Das Bukarest Jazz Orchestra gründete sich 2012 auf Initiative des Trompetenspielers Sebastian Burneci unter der Leitung der Dirigentin Simona Strungaru. Ihr Sound ist ebenso wie der von Alice Francis von vintage Jazz und Swing geprägt.

    Der Entfernung zwischen Köln und Bukarest sowie die pure logistische Herausforderung eines kompletten Orchesters zum trotz fand 2022 auf dem Castel Nikolici Rudna, im Norden Rumäniens ein (wie man dachte) einmaliges Konzert der beiden Formationen statt. Da genau diese Art von künstlerischen Paarungen unserem Konzept der Factory entspricht, haben wir sie nach Ulm eingeladen, zu einer neuen Auflage dieser besonderen Begegnung. Sie haben diese Challenge angenommen und werden exklusiv für das Internationale Donaufest ein fulminantes 120minütiges Swing Feuerwerk auf der Bühne entzünden.

  • 12. Juli
    18:00 Uhr
    Internationales Donaufest :: Donaubühne Ulm

    Seit 10 Jahren sind „Medial Banana“ aus Bratislava fester Bestandteil der europäischen Reggae Szene. Inspiriert vor allem von den Roots-Einflüssen Jamaikas, umfasst ihre musikalische Handschrift eine vielfältige Mischung aus Ska, Dancehall, Dub, Pop, Jazz und Funk. In ihrer Heimat sind sie die unumstrittene No_1 der Reggae Liga und gehören zu den angesagten Headlinern der Festivalszene. Parallel zum 10-jährigen Bandjubiläum erschien 2020 ihr drittes Studioalbum „Nedotknuteľní“. Und danach folgte die erfolgreiche Single „Staré Časy“ die sie gemeinsam mit der slowakischen Ska-Legende Polemic aufgenommen haben. Wir freuen uns auf eine heiße Reggae Jam Down Party mit den „Ikonen des slowakischen Reggae“ wie sie in ihrer Heimat genannt werden.

  • 13. Juli
    21:00 Uhr
    Internationales Donaufest :: Donaubühne Ulm

    Auch 2024 präsentiert das Donaufest wieder eine der ganz großen Osteuropäischen Rapformtionen. Gegründet hat sich die kroatische Hip Hop Formation „Elemental“ 1998 in Zagreb. Von Anfang an verstanden sich die sechs Musiker und MCs mehr als Band denn als Crew. Die lange Ochsentour durch Jugendhäuser, Supportjobs und Privatpartys machte sich 2004 bezahlt. Mit ihrem dritten Album „Male Stvari“ gelang ihnen ein einzigartiger kommerzieller Durchbruch. Seither spielt Elemental in der Top Liga der Hip Hop Acts in den Ländern des ehemaligen Jugoslawien. Ihr Stellenwert und die musikalische Aufgeschlossenheit lässt sich mit den Fanta4 oder Seeed vergleichen, ihre Bühnenshows sind fresh und mit dem aktuellen Album XOXO hat die siebenköpfige Liveband ein Füllhorn cooler Raps und Pophooks am Start.

     

  • 13. Juli
    23:00 Uhr
    Internationales Donaufest :: Buddha Loung Ulm Frauenstraße 52

    Der serbische DJ Jazzmate ist in Ulm kein unbekannter. Um die Jahrtausendwende gehörte er mit seiner Jazzy Electro Sendung „LeftOfCentre“ zur Stammcrew von Radio free FM. Wieder zuhause in Belgrad setzte seine Radioshow „Balanso“ die Reihe fort und 2012 war Jazzmate als musikalischer Vertreter des legendären Senders „B92“ auf dem Donaufest zu Gast.

    Wir freuen uns ihn in diesem Jahr am Samstag Abend zur Elemental Aftershow Party in der Buddha Lounge wiederzusehen.

  • 18. Juli
    18:00 Uhr
    Radio free FM Büchsenstadl

    Workshop: Grundkurs Studiotechnik

    In diesem Baustein lernt ihr die Technik im Sendestudio kennen und bedienen. Mischpult, Jingle-Player, CD-Player, Plattenspieler, Tapedeck, Mikrofone, Durchführung von Telefoninterviews, Mitschnitte der Sendung.

    Referent: Julius Taubert

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder!

    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 23. Juli
    19:00 Uhr
    Radio free FM Büchsenstadl

    Workshop Grundbegriffe des Radiomachens und rechtliche Grundlagen

    Workshopinformationen:

    Nichtkommerzieller, öffentlich-rechtlicher, kommerzieller Hörfunk - die Anfänge der freien Radios als Piratenradios, Frequenzen & Marktanalysen, warum die Politiker lieber sogenannte Jugendradios lizenzieren als die Hörfunk produzierende Jugend zu fördern, Werbung und Schleichwerbung und Freunde und Feinde im Ätherdschungel.

    Referent: Friedrich Hog

    Für Mitglieder kostenlos, Pflicht für Neueinsteiger!

    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 24. Juli
    19:00 Uhr
    Radio free FM Büchsenstadl

    Workshop :: Moderation und Interview

    Workshopinformationen:
    Regeln für die Vorbereitung und für die Fragestellung eines Interviews; Technik (Umgang mit Mikro; Studio-Technik für Telefon-Interview). Theoretische Vorbereitung auf die moderierte Sendung: Aufteilung, Jingles, Musikeinsatz, Präsentation und Nachrichten. "Bei Radio free FM beobachtete Fehler" mit Hörbeispielen. (Nicht: Moderationsschulung im Studio.)

    Referent: Clemens Grote

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder

    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 25. Juli
    18:00 Uhr
    Radio free FM Büchsenstadl

    Organisation und Kommunikation bei Radio free FM:

    Es werden die rechtlichen Strukturen bei Radio free FM nach außen sowie der innere Aufbau (Gremien, Ämter) dargestellt. Zentrale Fragen dieses Bausteins sind: Wie komme ich zu einer eigenen Sendung? Welche Bedeutung hat die Houseordnung? Welche Infrastruktur (Schnittplätze, Rechtsreader etc.) ist im Sender vorhandenen? Wie und wann kann ich diese nutzen?

    Referent:in: Franziska Wiker
    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder

    Anmeldung unter: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 16. November
    11:00 Uhr
    Radio free FM Büchsenstadl

    Redaktion und Recherche

    Wie recherchiere ich Themen im Radio und texte sie verständlich? Wo finde ich spannende Geschichten? Was macht gute "Radiosprache" aus? Und: Wie bereite ich meine Inhalte auf, bringe sie auf den Punkt und entwickle sie weiter? Wie baue ich ein Themen-Netzwerk auf?

    Referent: K.W.

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder!

    Anmeldung:
    ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop

DEIN FREIES RADIO

AUF 102,6 MHZ

Kontakt

Radio free FM

gemeinnützige GmbH
Platzgasse 18
D-89073 Ulm

///aufnahme.hübsch.kariert

Ansprechpartner

Patrick van Schewick

Telefon

Büro

0731/938 62 84

Studio

0731/938 62 99