Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

100 % Radio Dreyeckland

Nachtrag vom 3. August: Andreas Reimann (RDL Öffentlichkeitsarbeit) im Interview in der Ulmer Freiheit.

--

Nachtrag vom 29. Juli: RDL hat den Aufruf, unterstützt von 60 Freiburger Organisationen, Verbänden, Gruppen und 175 Einzelpersonen der LFK übergeben. Mehr hier.

--

Radio Dreyeckland (RDL) in Freiburg, die "Mutter der Freien Radios" in Deutschland, fährt derzeit eine Kampagne mit dem Titel "Rundfunk muss hörbar sein!".

Warum? RDL sendet in Freiburg auf UKW 102,3 MHz, ist allerdings in einigen Stadtteilen kaum bis garnicht zu hören. Die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) hält das tatsächlich für ausreichend und spricht von einer Mindestversorgung von 24%. Das bedeutet, dass es nur jedem vierten Haushalt im Freiburger Stadtgebiet möglich ist RDL störungsfrei per UKW zu hören.

Ein Aufruf an die LFK zur Schaffung einer Infrastruktur für störungsfreien UKW-Empfang im gesamten Sendegebiet soll noch vor der Sommerpause verschickt werden.

Wer die Wichtigkeit Freier Medien erkannt hat, der kann RDL namentlich unterstützen und schreibt eine Email mit seinem Namen und dem Betreff "Rundfunk muss hörbar sein!" an presse@rdl.de oder ruft in Freiburg unter 0761 30407 an.

Andere Artikel zur Medienpolitik