Auf die Ohren.
Fertig. Los!

Info

Podcasts

Ausstellung "Trauernde Maria"

Anna Laura Scheiger ist eine Studentin aus Stuttgart. Sie studiert Konservierung und Restaurierung für Gemälde und Skulptur. Gemälde waren ihr zu "langweilig", weshalb sie sich dafür entschied ihre Bachelorarbeit über die Skulptur "Trauernde Maria" zu schreiben. Was hat es damit aufsich? Was waren die Gründe dafür? All diese Fragen und viele mehr beantwortet Anna Laura Scheiger im Podcast. 

WORD UP!

Im Rahmen des Festivals contre le racisme (FCLR) veranstaltet Waseem einen Rap und Poetry Workshop gegen Rassismus und Diskriminierung mit anschließendem Konzert. Wie Waseem selbst zum Rap und dem Texten gekommen ist und wie seine Workshops ablaufen erfahrt ihr im Podcast. 

 

Postkolonialistische Stadtführung

Die Grüne Jugend veranstaltet im Zuge des "Festival Contre Le Racisme" eine postkoloniale Stadtführung. Nouri Kharouf und Eliana Schiele erklären die Hintergründe und die Dringlichkeit hinter der Stadtführung und der verbundenen Aufklärung.

Frauen Helfen Frauen

“Hallo, ich bin´s. Sie kennen mich vielleicht von der Arbeit.
Seit ein paar Wochen, seit der neue Mitarbeiter da ist, ist alles ganz anders.” 

Neue Pedelecs für die Stadt

Ulm und Neu-Ulm erweitern ihr Angebot an Fortbewegungsmitteln für die Bürger um 120 Pedelecs der Firma Tier. Mit bis zu 25 km/h kann man die E-Bikes für 1€ Aktivierungsgebühr und 23 Cent pro Minute nutzen. Sebanui Balci von Tier und Oberbürgermeister Gunter Czisch erzählen uns über die neuen umweltfreundlichen Räder und die Pläne, um die Stadt Ulm fahrradfreundlicher zu gestalten.

Neues aus der Mehrzweckbrötchenforschungsküche

Andy Hauser ist ein Ulmer Musiker und werkelt am liebsten in seiner Mehrzweckbrötchenforschungsküche! Dort entstehen seine neuen Werke und seine Musik. Am Dienstag erscheint dann auch sein neues Album: Ra Dio der Sonnengott änd se Rauschen. Die 9 neuen Werke sind wie kleine Kurzgeschichten, untermalt mit Musik. Doch worum geht es in den Kurzgeschichten? Wer ist dieser Ra Dio?

Wohnen für besondere Zielgruppen

Ulm wird imme größer, und Wohnraum ist an jeder Ecke gefragt. Den zu finden wird immer schwerer - vor allem, wenn man nicht der ideale Traummieter ist. Als Alleinerziehender, mit Migrations- oder Flüchtlingshintergrund, als Mensch mit psychischen Problemen oder mit keinem festen Einkommen ist die Wohnungssuche um einiges schwieriger. Die Stadt Ulm versucht dabei eine Hilfe zu sein.