Auf die Ohren.
Fertig. Los!

Info

Podcasts

Platzverweis!

"Einige Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich versichere Ihnen, dass es viel ernster ist!" Weil das Zitat des schottischen Fußballers und Trainers Bill Shankly fast, aber nur fast, stimmt, beschäftigt sich Radio free FM bis zum bitteren Ende, sprich: Finale, mit der Fußball-WM in Katar.

Platzverweis!

"Einige Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich versichere Ihnen, dass es viel ernster ist!" Weil das Zitat des schottischen Fußballers und Trainers Bill Shankly fast, aber nur fast, stimmt, beschäftigt sich Radio free FM bis zum bitteren Ende, sprich: Finale, mit der Fußball-WM in Katar.

Platzverweis!

"Einige Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich versichere Ihnen, dass es viel ernster ist!" Weil das Zitat des schottischen Fußballers und Trainers Bill Shankly fast, aber nur fast, stimmt, beschäftigt sich Radio free FM bis zum bitteren Ende, sprich: Finale, mit der Fußball-WM in Katar.

Platzverweis!

"Einige Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich versichere Ihnen, dass es viel ernster ist!" Weil das Zitat des schottischen Fußballers und Trainers Bill Shankly fast, aber nur fast, stimmt, beschäftigt sich Radio free FM bis zum bitteren Ende, sprich: Finale, mit der Fußball-WM in Katar.

Platzverweis!

"Einige Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich versichere Ihnen, dass es viel ernster ist!" Weil das Zitat des schottischen Fußballers und Trainers Bill Shankly fast, aber nur fast, stimmt, beschäftigt sich Radio free FM bis zum bitteren Ende, sprich: Finale, mit der Fußball-WM in Katar.

Platzverweis!

"Einige Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich versichere Ihnen, dass es viel ernster ist!" Weil das Zitat des schottischen Fußballers und Trainers Bill Shankly fast, aber nur fast, stimmt, beschäftigt sich Radio free FM bis zum bitteren Ende, sprich: Finale, mit der Fußball-WM in Katar.

Ein Kaffee für die Doppelstadt

Die Städte Ulm und Neu-Ulm bekommen ihren eigenen Stadtkaffee. Dieser wird fair und nachhaltig in Burundi produziert.
Durch den Anbau und Verkauf werden Kleinbauernfamilien unterstützt, Armut und Hunger bekämpft und neue Perspektiven geschaffen.

Lust auf ein Schwätzle?

Ab heute, dem 15. November, gibt es erstmals das „Ulmer Telefon“. Dieses „Ulmer Telefon“ ist eine ehrenamtliche Initiative der Malteser Ulm. Das Projekt möchte durch flexiblen und unkomplizierten telefonischen Austausch verbinden und soll bei Einsamkeit und Isolation helfen.