Alles auf
einen Blick

Programm

E-WERK Timo Maas warmup session

Moderation dj audioplasma 0:00 - 1:00

Anlässlich des Live Auftritts von Timo Maas im Ulmer Su Casa bringt e-werk eine Warmup Session mit Auszügen von Timo Maas neuster Mix Compilation Balance 017.
Interpret :: Titel :: Label
Luna :: Marc Romboy & Stephan Bodzin :: Systematics Records
Glob (Kenny Larkin Mix) :: Kenny Larkin :: Tedra Music
Take Control :: Alex Niggemann :: Rockets & Ponies Records
To Be Large :: Alex Dolby & Santos :: Rockets & Ponies Records
Nervous Disid :: The Mole :: Control
Totally Wet :: Mutant Clan :: Rockets & Ponies Records
Lights Out (Timo Maas Remix) :: We Fell To Earth :: Rockets & Ponies Records
Kick 1 Kick 3 :: Timo Maas :: Rockets & Ponies Records

Bereits 1983 sammelte Maas erste Erfahrungen als DJ. Mit der Acid House-Welle um 1987 nahm der Anteil an elektronischen Schallplatten in seiner Sammlung kontinuierlich zu und Maas wurde Mitglied im DMC ("Disco-Mix-Club"). Bis 1993 trat er in verschiedenen Clubs und Discos im norddeutschen Raum auf. 1993 entschloss er sich dazu, ausschließlich Technoplatten in seine Sets aufzunehmen. Ende 1994 gab er seinen bürgerlichen Beruf auf und wurde Resident DJ im Hamburger Tunnel, dort entstand auch der legendäre Titel „Die Herdplatte“. 1995 produzierte er die ersten eigenen Tracks und startet damit die Karriere zu einem der bekanntesten und gefragtesten deutschen Remixern und Produzenten, jeweils in Zusammenarbeit mit Andy Bolleshon und/oder Martin Buttrich. Weitere Eigenproduktionen und Remixe folgten, u.a. für Madonna ("Don't Tell Me"), Depeche Mode etc. Hinzu kamen der ganz große Erfolg mit den ersten eigenen Alben Loud und Pictures.

www.timomaas.com
www.myspace.com/timomaas

Bild1: Cover Balance 017
Bild2: Audioplasma & Timo Maas
Bild3: Timo Maas live im SUCASA

Sendedatum

02. Apr. 2011

Andere Artikel aus E-Werk