Alles auf
einen Blick

Programm

Sendungsblog

Progdorf

Podcast (RSS)

Liebhaber gepflegter Underground Dance Music kommen in der Nacht von Freitag auf Samstag ganz auf ihre Kosten. Denn ab Mitternacht läutet die Redaktion Progdorf bei free FM amtlich das musikalische Wochenende ein: „120 Minuten Flippanserin fürs Ohr!“ (Lembeck). Schön gesagt. Denn bei Progdorf dreht sich alles um elektronische Klänge, am liebsten rund um die Gattung „House Music“ - in all seinen Facetten und Spielweisen, im weitesten Sinne des Wortes. Ob düster oder sonnig, ob techy oder funky, ob melancholisch oder quietschfidel, ob largo oder presto. Nur Handverlesenes verläßt unseren „Control Room“. Bevorzugtes Tempo: +/- 120 BPM bis 131 BPM; Bevorzugtes Endprodukt: Non-Stop Mix; Bevorzugter Style: ad libitum. Alles unter der Leitung von Jörg Graßdorf (ex-DopeOnRadio, ex-E-Werk). Und stets den Spagat zwischen Beat und Melodie vor Ohren.

Weil: Ja, wir bei Progdorf lieben das Lied! Zählt es doch mit zum Schönsten, was aus Musik entstehen kann. Wir glauben an das Lied. Es ist musikalisierte Literatur. Und weil Poesie gerne in Zusammenhang mit Gefühlsregungen formuliert wird, liegt der besondere Reiz darin, zu erleben, wie dichterische Worte in Musik aufgehen. Für Progdorf gilt die Formel: Poesie + Ton = Lied.* Das haben wir uns hinter die Ohren geschrieben. Das ist unsere Akkolade. Unsere Mission. Und weil auch ein Lied in der Welt der Musikmaschinen ein Lied bleiben kann, richtet sich diese unsere Leidenschaft aufs Aufspüren, Mixing, Overdubbing und Abspielen solcher Stücke und Klänge.

Ach ja, und die Mutter aller Leidenschaft ist natürlich das Senden hörenswerter Musik. Dazu gibt es Informationen zu Playlists, Künstlern, Veröffentlichungen und Veranstaltungen. Aber auch Warnhinweise zu Mißlungenem. Und als „post-show-goody“ stellt Progdorf wenige Tage später die Playlist und ergänzende Texte ins Netz. 

_____
* = Selbstverständlich gibt es auch Lieder ohne Worte, aber das ist ein anderes Thema.

Sendungsblog

Now On Air | 11.09.2010 | 9/11 Flashback

Freunde der Untergrundtanzmusik!

Im Augenblick läuft Progdorfs "9/11 Flashback".

Ohne Thesen über die Wonne der Gewalt oder über verirrte Seelen, sondern mit 114 Minuten Progressive House aus der ersten Hälfte des Jahres 2001 - als die TwinTowers noch standen und Beate Uhse noch unter uns weilte.

Die fehlenden 6 der 120 Minuten sind für das Intro draufgegangen: "War (and hide)" von Franky Goes To Hollywood, produziert (und all das) von Trevor Horn. Tja: "War / What is it good for?"

Gut für Euch ist, daß in der zweiten Stunden ein heißer musikalischer Veranstaltungstip auf Euch wartet.

Freut Euch!

Herzlichst

Progdorf

Nachlese 28.08.10 vs. Vorschau 11.9.10

Freunde der Untergrundtanzmusik!

Geschrieben steht „j'imagine“. Gesungen klingt es wie „Waschmaschine“. Jedenfalls im französischen SingSang von Stromae. Geschrieben steht aber auch „Paul Kalkbrenner Remix“. Und „Te Quiero“ (Mercury) klingt ganz so. Daraus folgt: Die perfekte Nummer zur Eröffnung der Sendung vom 28. August, die den Titel „Future Sound Stage Bootleg“ bekam. Mit Jörg Graßdorf am Mikrofon. Für ununterbrochene 157 Minuten. Was ihn auch gleich an die Tabellenspitze katapultierte - doch das nur am Rande. Denn Pudelskern war Paul Kalkbrenners Gig auf der „Future Sound Stage“ bei der Street Parade 2010.

Übrigens läßt ein Blick auf die rekonstruierte Playlist eigentlich kaum Zweifel, wie für Paul Kalkbrenner die Zukunft klingt. Wir werden sehen (wir werden sehen)…

Drangeblieben sind wir auch am Love Parade Fiasko und gingen mit einem Westbam-Interview in die Verlängerung. Und im Progblog bei Radio free FM haben wir einen Eintrag zum Hinterlassen Eurer Meinungen eingerichtet. Die Frage lautet: „Adieu, Love Parde – Ja oder Nein?“ Und bitte berücksichtigen, daß die Veröffentlichung eines Kommentars von einer manuellen Administrator-Freigabe abhängt, auf die Progdorf keinen Einfluß hat.

Dafür aber auf die nächste Sendung .Sie ist am 11. September 2010, ab Mitternacht. Und soviel Interna kann erzählt werden: Wir schwanken noch immer zwischen a) Hingabe, b) Ignoranz oder c) Unterstützung des (Anti-)Terror-Kampfs durch ein Erasure Spezial.

Für alles Weitere verweisen wir auf Playlist-Titel #8 vom 28.8.2010.

Herzlichst

Progdorf

Progpoll | Adieu, Love Parade - Ja oder Nein?

Freunde der Untergrundtanzmusik!

Soll die Love Parade wirklich eingestampft werden? Habt Ihr eine Meinung dazu? Dann betrachtet Euch als eingeladen, hier auf dem Paradeplatz Euren Kommentar hinzuzufügen.

Herzlichst

Progdorf

*****
(Foto: Jörg Graßdorf)

Next Show | 28.8.2010 | Future Sound Stage Bootleg

Liebhaber der Untergrundtanzmusik!

Für alle, die Paul Kalkbrenner bei der Street Parade 2010 in Zürich verpaßt haben: Wir haben ihn und die Stimmung auf dem Bellevue Platz für Euch eingefangen. Trotz sintflutartiger Regenfälle. Schließlich gibt es ja kein schlechtes Wetter - nur falsche Kleidung ...

Taucht ein oder erinnert Euch zurück an Paul Kalkbrenner und die Street Parade und schaltet diesen Samstag ab Mitternacht UKW 102.6 ein oder startet den Internet-Livestream, oben rechts.

Herzlichst

Progdorf

*****
(Foto: Jörg Graßdorf)

Next Show | 14.8.2010 | Schatten im Dunkeln

Liebhaber der Underground Dance Music!

Wenn Progdorf in der Nacht von Freitag auf Samstag housige Untergrundtanzmusik sendet, läutet das nicht nur amltich das Wochenende bei free FM ein, sondern bringt in diesem Fall auch gleich einen Freitag den 13ten zur Strecke. Grund genug sich zurückzulehnen und auf das einzulassen, was ab Mitternacht auf 102,6 Megaquartz in punkto tanzbarer elektronischer Musik geboten (sein) wird. Egal wo Ihr seid: ob auf dem Weg zur Street-Parade oder zuhause. Wir bringen Euch ein stückweit durch die Nacht.

Zunächst eine gute Stunde lang mit House, der auf die Nacht einstimmen wird – minimal und deep. Dann ab ca. 1 Uhr der Progmix „Schatten im Dunkeln“: Jörg Graßdorf mixt die neue Tech House CD von Alan Fitzpatrick „Shadows In The Dark“ (Drumcode) neu zusammen, schichtet sie filigran und präsentiert die besten Titel im nonstop Mix.

In der Rubrik Progspülung wird es eine Replik auf das Lob der Musikkritiker zum Album der Formation „Aufgang“ geben. Weil wir es bei Progdorf weder experimentell und atonal mögen, sind wir völlig anderer Meinung und warnen besonders vor Blindkäufen.

Verschafft Euch selbst ein Klangbild und schaltet ein – oder bleibt dran: direkt nach Schlecktronik. Am Samstag (14.08.2010) zwischen 0 und 2 Uhr, bei Radio free FM auf 102,6 Megaknarz oder über den Livestream (oben rechts).

Herzlichst

Progdorf.

Playlist | 31.07.2010 | 0 bis 2 Uhr

Artist Titel Album
Num. Title Artist
Label ,
1 Meet Her At The Love Parade (Radio Edit) Da Hool
Kosmo Records
Artist Titel Album
Num. Title Artist
Label ,
1 Meet Her At The Love Parade (Radio Edit) Da Hool
Kosmo Records
2 Love Is Colder Than Death Erasure
Mute Records Ltd.
3 Marks Nicolas Jaar
Circus Company
4 Fall in Violet Pole Folder
Bedrock Music Ltd.
5 Time & Space Nivek Tsoy
Dessous Recordings
6 Lost And Found (Original Mix) Jin Choi
Archipel
7 Remember (Original Mix) Leif feat. Donna Lea
Boa Recordings
8 Sonar (Spitzer Remix) Aufgang
Infine
9 Embezzle Me (Original Mix) Ruede Hagelstein feat. Meggy
Lebensfreude Records
10 Keep Walking (Original Mix) Nikola Gala
Freerange Records
11 House In A Ghost (Original Mix) Ruede Hagelstein
Lebensfreude Records
12 The Road Leads East (Meat Katie Remix) Schadenfreude
Yoshitoshi Recordings

1:03 bis 2:00 Progtip - Wally Lopez | GU

Num. Title Artist
Label ,
1 Come Closer (Stimming Remix) Robert Babicz
Systematic Recordings
2 Sabana Hypnotica (Francisco Allendes Remix) David Herrero
Formula Recs Digital
3 There Is A Place (Gregor Tresher Remix) Mihalis Safaris
Material Ltd.
4 Luckystar (Kolombo 2010 Unreleased Remix) Superfunk feat. Ron Carroll
Hypnotic Music
5 Boys In The Hood (Gorge Remix) Solomun
Diyamic Music
6 Shingalin Simone Vitullo pres. Felipe Puertes
Go Deeva Records
7 NYC Tourist Bus Kolombo vs. Spirit Catcher
LouLou Records
8 Groove Machine Paolo Martini & Paul C
Ocean Trax Records
9 Luvenis (Mihalis Safras Groovy Remix) Wally Lopez
TheFactoria
10 Chordalia Kaiserdisco
Kidaz
11 Whole Life Oxia
8bit-records

Moderation, Redaktion und Technik: Jörg Graßdorf.

Weitere Details: www.progdorf.de

New Show | Flippanserin fürs Ohr

Liebhaber elektronischer Tanzmusik.
In der Nacht von Freitag auf Samstag feiert ab Mitternacht die Sendung „Progdorf“ Premiere bei Radio free FM. Im Anschluß an Schlecktronik wird es dann (ab sofort) nahtlos elektronisch weitergehen: Mit 120 Minuten Underground Dance Music. Wir bringen Euch in die Nacht. Aber auch durch. Wie es Euch gefällt. Freut Euch.

Progdorf

Liebhaber gepflegter Underground Dance Music kommen in der Nacht von Freitag auf Samstag ganz auf ihre Kosten. Denn ab Mitternacht läutet die Redaktion Progdorf bei free FM amtlich das musikalische Wochenende ein: „120 Minuten Flippanserin fürs Ohr!“ (Lembeck). Schön gesagt. Denn bei Progdorf dreht sich alles um elektronische Klänge, am liebsten rund um die Gattung „House Music“ - in all seinen Facetten und Spielweisen, im weitesten Sinne des Wortes. Ob düster oder sonnig, ob techy oder funky, ob melancholisch oder quietschfidel, ob largo oder presto. Nur Handverlesenes verläßt unseren „Control Room“. Bevorzugtes Tempo: +/- 120 BPM bis 131 BPM; Bevorzugtes Endprodukt: Non-Stop Mix; Bevorzugter Style: ad libitum. Alles unter der Leitung von Jörg Graßdorf (ex-DopeOnRadio, ex-E-Werk). Und stets den Spagat zwischen Beat und Melodie vor Ohren.

Weil: Ja, wir bei Progdorf lieben das Lied! Zählt es doch mit zum Schönsten, was aus Musik entstehen kann. Wir glauben an das Lied. Es ist musikalisierte Literatur. Und weil Poesie gerne in Zusammenhang mit Gefühlsregungen formuliert wird, liegt der besondere Reiz darin, zu erleben, wie dichterische Worte in Musik aufgehen. Für Progdorf gilt die Formel: Poesie + Ton = Lied.* Das haben wir uns hinter die Ohren geschrieben. Das ist unsere Akkolade. Unsere Mission. Und weil auch ein Lied in der Welt der Musikmaschinen ein Lied bleiben kann, richtet sich diese unsere Leidenschaft aufs Aufspüren, Mixing, Overdubbing und Abspielen solcher Stücke und Klänge.

Ach ja, und die Mutter aller Leidenschaft ist natürlich das Senden hörenswerter Musik. Dazu gibt es Informationen zu Playlists, Künstlern, Veröffentlichungen und Veranstaltungen. Aber auch Warnhinweise zu Mißlungenem. Und als „post-show-goody“ stellt Progdorf wenige Tage später die Playlist und ergänzende Texte ins Netz. 

_____
* = Selbstverständlich gibt es auch Lieder ohne Worte, aber das ist ein anderes Thema.

Seiten

Progdorf abonnieren

Sendezeit

Samstags 0.00 – 2.00 Uhr 4wöchig, nächste Sendung am 09.11.2019

Sendet seit

29. Juni 2010

Redaktion

Jörg Graßdorf

Podcast Archiv

Für diese Sendung sind keine Podcasts vorhanden.