Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Internationale Stadt

Von Trans- bis Intersexualität - LGBTTIQ

Das Projekt "Vielfalt Leben in Ulm in der einen Welt" von der Koordinierungstelle Internationelen Stadt Ulm möchte Stereotypen abbauen und für Vielfalt und gegen Rassismus und Diskriminierung eintreten. Die Podcast-Reihe behandelt Themen wie Diversity, Menschenrechte, Demokratie oder Extremismus. Heute zu Gast ist die Psychotherapeutin Isabelle Melcher von der Beratungsstelle TTI Ulm.
Mit ihr reden wir über Transsexualität, Transgender und Intersexualität.

Aufstieg und Fall der Demokratie

Das Projekt "Vielfalt Leben in Ulm in der einen Welt" möchte Stereotypen abbauen und für Vielfalt und gegen Rassismus und Diskriminierung eintreten. Die Podcast-Reihe behandelt Themen wie Diversity, Menschenrechte, Demokratie oder Extremismus.
Heute zu Gast ist Prof. Dr. Günter Fröhlich vom Humboldt- Studienzentrum für Philosophie Ulm. Haben wir ein Herrschaftsproblem? Wo liegen die Schwierigkeiten der demokratischen Umsetzung? Hat jeder einzelne genügend Sachwissen, um mitentscheiden zu können? Wo geht es hin mit der Demokratie?

Die Geschichte der Demokratie

Den Beginn macht Frau Professor Dr. Barbara Zehnpfennig von der Universität Passau. Sie hat Philosophie, Soziologie, Germanistik und Geschichte studiert und hat eine Professur für Politikwissenschaft inne. Sie bringt uns die Geschichte der Demokratie nahe.

Gefördert durch Engagement Global gGmbH im Rahmen des Servicestelle Kommunen in der Einen Welt-Programms mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). 

Wir sind alle Vielfalt!

Ulm ist Vielfalt

OB G. Czisch lud zu einer Filmvorstellung des Kampagnenfilm "Ulm - wir sind alle Vielfalt".  Entstanden ist dieser im Rahmen eines Projektes der "Koordinierungsstelle Ulm: Internationalen Stadt".  Der Film präsentiert die Stärke der gesellschaftlichen Diversität als Ulmer Lebensgefühl. Die Botschaft "wir sind alle Vielfalt", ob mit oder ohne internationale Wurzeln, Weltanschauung, Religion, Alter, Geschlecht, sexuellen Orientierung, mit und ohne Behinderung - ist dabei das Selbstverständnis der Internationalen Stadt.

 

Internationale Stadt abonnieren