Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

MKG

#33 Wie werden wir wohnen?

Vor dem Lüften Heizung aus, gut gedämmte Wände, Solardach, Klospühlung nur so lang wie nötig und das wären Sie dann beinahe, die zentralen Aspekte zu nachhaltigem Wohnen? Natürlich nicht! Nachhaltiges Wohnen ist mit vielen Fragen verbunden. Die Wahl der Baumaterialien und die Flächennutzung spielt z.B. eine große Rolle.
Wo und wie muss zugunsten ökologischer Wohnkonzepte entschieden werden und wie kann nachhaltiges Wohnen im Detail aussehen? In der nächsten Folge schauen wir uns einige spannende Punkte dieses Themas genauer an. Wir suchen also auch diese Woche wieder nach neuen Perspektiven. 
Schaltet gerne ein am Freitag um 17 Uhr auf Radio free FM.

#podcast #wohnen #nachhaltigwohnen #mkundg

#32 Leben auf dem Mars?

Letztes Jahr ging es in unserem Podcast um außerirdische Lebensformen auf dem Mars und anderswo. Wir sprachen über die mögliche Existenz von sogenannten Aliens im plakativen (kleine grüne Männchen) und nicht plakativem Sinne (Mikroben und alles was keine Beine und Augen hat).
Während die Menschheit die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben hat, auf dem Mars noch mehr zu entdecken als Staub, Krater, Mikroben und Eis, denken selbige Menschen auch drüber nach, den Mars direkt selbst zu bevölkern. Es reicht ja auch nicht, einen Planeten zugrunde zu richten. Während des halbherzigen Versuches den ersten (die Erde) zu retten, lasst uns direkt schon überlegen, welcher Planet noch auf uns wartet.
Am Freitag sprechen wir um 17 Uhr zum Thema. Ihr erfahrt, ob eine von uns schon Mars-Visionen für die eigene Zukunft hat und wie realistisch oder sinnvoll wir eine mögliche Mars-Kolonisation finden.

#31 Fotos für unsere Erinnerungen

Es gab vielleicht diverse Erlebnisse in deinem Leben, von denen hättest du gerne Fotos gehabt. Aber es gibt sie nicht. Irgendwie hat es sich nicht ergeben zu fotografieren. Dabei wolltest du so gerne diese "Erinnerungen festhalten". Aber oft kannst du dich ja auch noch auch ohne Foto erinnern, oder? Was macht so ein Foto schon aus? Wie oft hast du dir schon Kinderfotos von dir angesehen und wusstest, das auf dem Bild, das bist du. Aber du hast keine Erinnerung zu dem Bild. Und du kannst das Foto auch noch länger anstarren, und dennoch wirst du deine Erinnerungen nicht auf diesem Bild finden.
Aber was hat ein Foto dann mit unseren Erinnerungen zu tun? Werden Erinnerungen durch Fotos konserviert? Oder ist das Quatsch? Wie halfen Fotos noch vor wenigen Jahrzehnten unseren Erinnerungen auf die Sprünge und was hat sich geändert?
Diese Woche schauen wir mit euch ins Fotoalbum am Freitag ab 17 Uhr auf Radio free FM.

#30 Phänomen Angst – Warum schauen wir uns Gruselfilme an?

Es gibt Menschen, die schauen total gerne Filme, in denen Ihnen Angst gemacht wird. Manch einer hat Freunde, die gruseln sich sehr gerne regelmäßig im Kino oder bei Freunden auf der Couch, haben auf dem Heimweg dann aber Angst, dass ein Monster hinter einem dunklen Busch auf sie lauert. Warum tun wir uns das an? Und was ist eigentlich gruselig und was ist es weniger? 
Geht ihr Leser*innen mal davon aus, dass ihr am Freitag auf Radio free FM zwei richtige Angsthasen hören werdet... Aber jeder gruselt sich ja anders. Was findet ihr so gruselig?
Unsere Gänsehaut wird dann am Freitag ab 17 Uhr Thema sein. ;-)

#mkundg #podcast #grusel #horror

#29 Wie digital darf unser Arztbesuch werden?

Eine echte digitale Weiterentwicklung in der medizinischen Behandlung wär es doch, wenn ich mit meiner Hausärztin über einen Videocall sprechen könnte. Das wär auch einfach viel praktischer, gerade in Zeiten der aktuellen Pandemie. Ich müsste mich in kein Wartezimmer setzen neben andere Schniefnasen. Über eine App mache ich einen Termin aus. Das Rezept mailt mir die Ärztin dann einfach nach der Behandlung zu. Alles wäre doch auch viel entspannter für Oma und Opa, wenn mehr Ärzte Videosprechstunden anbieten würden. Aber es ist wohl keine Altersdiskriminierung zu glauben, dass ein Videocall über eine App oder den PC so manch Person über 60/70 Jahre vor große Herausforderungen stellen würde... Fortschritt hin oder her. Und wie soll so eine Behandlung über den Monitor überhaupt aussehen?
Wieviele gesundheitliche Aspekte kann man über einen Videocall besprechen? "Fassen sie sich mal an die Lymphknoten, sind die geschwollen? Ja? Wie groß? Pflaumengröße?"

... Die persönliche Sprechstunde wird sicher nicht komplett verdrängt werden. Aber wie bekommen wir denn die Hausärzte und -Ärztinnen aufs Land? Schicken wir Ärzt*innen mit E-Autos los? Übernehmen technische Geräte die Anamnese für die Ärzte, weil diese nicht immer persönlich kommen können? Solange die Geräte keine Smartphones und leicht zu bedienen sind, ist das vielleicht auch für eine breite Masse der Bevölkerung ein mögliches Szenario.

Kurzum: Szenarien für die Arztpraxis der Zukunft können vielfältig sein. An Ideen sollte es uns nicht fehlen, denn moderne medizinische Behandlung muss vielen Anforderungen gerecht werden: Grüne Verkehrswende, Ärztemangel in ländlichen Regionen, Anstieg der Zahl älterer Patienten, verstärkte Mobilisierung und Globalisierung... Wir haben dazu viele Visionen gesammelt und behandeln diese am Freitag onAir. 

Ihr könnt uns wieder Freitags ab 17 Uhr auf Radio free FM hören.

#mkundg #podcast #Arztpraxis #Behandlung

#23 Impfkontroverse

Impfgegner gibt es schon seit es Impfungen gibt. Vergangenes Jahr machten steigende Zahlen von Masern Schlagzeilen. Eine Erkrankung, gegen die es eigentlich Impfungen gibt. Neben den Personen, die absolut gegen Impfungen argumentieren, sind wohl einige einfach auch nachlässig und kümmern sich nicht um regelmäßige Impf-Termine. Noch im letzten Jahr hätten wir nicht geglaubt, wie wichtig es bald sein wird, Impfzweifler*innen zu überzeugen.

Wir - Jule und Elli -  sind dieses Mal zum einen tief in Faktenlisten von RKI, Ärzte ohne Grenzen und Co. vergraben, wir verlieren uns aber auch auf seltsamen Webseiten, in denen Menschen fälschlicherweise behaupten, in Impfstoffen enthaltene größere Mengen an Quecksilber würden die zu Impfenden vergiften.
Wir schauen uns dieses Mal die Argumente der Impfgegner*innen ganz genau an. Wir diskutieren zur Frage nach der Impfpflicht oder der Nachvollziehbarkeit von Ängsten vor Impfstoffen.

Bei aller Faktenlage und sachlicher Auseinandersetzung bleibt unser Podcast-Name also auch diese Woche wieder Programm. "Meinungen kommen & gehen" hört ihr wieder am Freitag ab 17 Uhr auf Radio free FM.

 

Die Links zur Sendung:

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Bedeutung/Schutzimpfungen_20_Einwaende.html;nn=2391120

 

https://www.media4u.com/de/stiko-impfempfehlungen-20202021/

 

https://www.pei.de/DE/arzneimittel/impfstoffe/impfstoffe-node.html

 

https://www.apotheken-umschau.de/Immunsystem/Impfen-Warum-es-Impfskeptiker-gibt-553499.html

 

https://www.ardaudiothek.de/im-gespraech/brauchen-wir-impfluencer/84108656

 

https://www.zdf.de/nachrichten/digitales/coronavirus-fake-news-impfstoff-100.html

 

https://www.aerztliches-journal.de/medizin/allgemein-medizin/infektiologie/impfung/impfberatung-gute-argumente-gegenueber-impfskeptikern/6d620c9d66c7c94bce933e288737036a/

 

 

#22 Deep Talk mit Sprachassistenten

"Hey Alexa, mach mir einen Kaffee!" ...

Die Bitte versteht sie wohl noch nicht ganz. So weit sind die smarten Assistentinnen eben noch nicht. Aber Flachwitze erzählen sie auf Wunsch gerne reichlich. Wir können ihnen Einkaufslisten oder Kurznachrichten diktieren. Sie wecken uns zu einer gewünschten Zeit und spielen Songs aufs Stichwort. Aber können wir das alles nicht oft auch ganz gut selbst? Brauchen wir Siri, Google und Co. um das Radio oder Licht anzumachen? Ein seltsamer Fortschritt ist das, in dem wir mit einem Mobilgerät oder Smart Speaker reden und hoffen, das die Maschine versteht und antwortet. Was erwarten wir eigentlich von dieser Maschine und was soll das ganze unserem Alltag und Leben bringen? Wir, Jule und Elli, widmen uns dem Thema dieses Mal nicht nur zu zweit. Unserer Einladung in die Sendung ist unser Mitstreiter Timo gefolgt, der Siri jeden Tag in der Hosentasche mit sich herumträgt. Hört rein am Freitag ab 17 Uhr auf Radio free FM.

#21 Wieviel Lüge ist ok?

"Unser Abendessen wird heute nichts. Muss heute länger arbeiten." Das wäre eine charmante Absage, die das Gegenüber vermutlich gut aufnimmt. Oder wäre hier die Wahrheit die bessere Alternative: "Sorry, ich habe gar keine Lust darauf, dich zu treffen. Frag bitte nicht nochmal."
Über Lügen wird hart geurteilt und das auch absolut zurecht. Menschen sollten schließlich aufrichtig miteinander umgehen. Aber muss das wirklich immer sein? Es gibt Wahrheiten, die will wirklich keiner hören. Aber ab wann gilt eine Aussage als eine waschechte Lüge? Ab "Ich wünsch dir einen schönen Tag!", wenn man es gar nicht ernst meint? Mit Lüge und Wahrheit ist es scheinbar nicht so einfach.
Wieviel Lüge ist okay, und welche Lügen sind absolut schlecht?
Wir diskutieren diesen Freitag drüber. Wir legen wieder ab 17 Uhr auf Radio free FM los.

 

hier die links zur Sendung: 

 

https://www.br.de/mediathek/video/planet-wissen-luegen-warum-wir-oft-nicht-die-wahrheit-sagen-av:5e44270378a272001afc1b71

https://www.ardmediathek.de/wdr/video/planet-wissen/warum-luegen-wir/wdr-fernsehen/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLTgxYmVkODNlLTYyMzYtNDdlMS1hZjkxLWZmMTExMTQzYzBjMA/

https://www.spektrum.de/news/wie-gut-koennen-wir-luegen-erkennen/1760078

https://www.dw.com/de/l%C3%BCgen-machen-krank-und-einsam/a-41809005

https://journals.openedition.org/ceg/1656

 

 

 

 

#20 Was hat Leon, das Kevin nicht hat?

Es soll ja Menschen geben, die haben Vorurteile gegen "Mike", wenn er sich mit A-I schreibt: Maik. Ottos, Emmas und Lillys fühlen sich vielleicht oft nicht ernst genommen. Ziemlich viele scheinen grundsätzlich auch was gegen Kevins zu haben. Die meisten können aber gar nichts für den Filmklassiker "Kevin allein zu Haus", sollte dieser dafür verantwortlich sein, dass Kevin in den 90ern erst richtig beliebt wurde und später im "Marktwert" deutlich sank. Jetzt wäre noch die Frage zu klären ob Kevin oder Maik oder Gülçan mit ihrem Namen wirklich einen deutlichen Nachteil haben. Und falls ja: Wo liegen die Hintergründe?

Wir haben diesen Freitag richtig viele Namen und natürlich wie immer Fakten im Gepäck.

Schaltet am Freitag ab 17 Uhr wieder Radio free FM ein. Wir sind dann wieder quatschend für euch da.

#19 Wieviel König ist der Kunde?

Du bestellst deine Cola mit Eis und Zitrone und bist stinksauer, wenn dein Wunsch nicht erfüllt wird? Oder machst du es Kellner*innen nicht so schwer, nur weil für dich keine Zitrone geschlachtet wird?
"Der Kunde ist König!" So lautet das verstaubte Sprichwort. Und es gibt Menschen, die das immer noch ziemlich wörtlich nehmen. Viele legen dieses Sprichwort natürlich nicht ganz so streng aus, bestrafen Kellner*innen aber trotzdem mit wenig Trinkgeld für jede fehlende Bereitschaft, auch an besch** Tagen über jeden schlechten Witz der Gäste zu lachen.
Wir - Jule und Elli - haben zum Thema diese Woche eine Menge Ansichten und auch Anekdoten mitgebracht. Die eine bestellt gern "Extrawürste", die andere musste sich als Kellnerin mit selbigen schon oft herumschlagen.

Seiten

MKG abonnieren