Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

mkundg

#28 Ist Hundehaltung ok?

Wuff wuff! Das wäre dann die Antwort von Bello, wenn wir das Tier selbst fragen, ob es sich zuhause eigentlich wohl fühlt. Eine ähnliche Antwort kommt, wenn es nach der Meinung zum Trockenfutter gefragt wird oder zur üblichen Toiletten-Route. Mag sein, dass Hunde sich hier und da noch anders verständlich machen können, beispielsweise durch aufgeregtes Hecheln. Aber es ist nicht immer einfach herauszufinden, ob Hunde "hundgerecht" gehalten werden. Hunde werden schon seit über 10.000 Jahren domestiziert. Manche Quellen meinen, die Geschichte von Hund & Mensch ist noch wesentlich älter. Es hat eine regelrechte Koevolution von Mensch & Hund stattgefunden. Aber das alles entschuldigt natürlich keineswegs bestimmte tierquälende Züchtungen und Handtaschen-Hündchen.
Wir fragen uns diese Woche: Ist Hundehaltung eigentlich generell okay?
Schaltet am Freitag wieder Radio free FM ein. Wir freuen uns auf den Austausch mit euch. 

 

Quellen und Lesestoff zum Thema:
https://www.openpetition.de/petition/argumente/abschaffung-der-hundesteu...
http://www.neues-deutschland.de/artikel/1123027.haustiere-lasst-uns-die-...
https://www.deutschlandfunknova.de/amp/beitrag/tierethik-wie-artgerecht-...
https://utopia.de/ratgeber/hundefuehrerschein-wofuer-ist-er-gut/?amp
https://blogs.faz.net/tierleben/2015/03/17/der-missverstandene-hund-681/...
https://www.geo.de/magazine/geo-magazin/17325-rtkl-vegane-ernaehrung-es-...
https://web.de/magazine/ratgeber/haustiere/haustierhaltung-ethisch-vertr...
https://www.rat-hund-tat.de/mensch-mit-hund/freunde-fuers-leben/ethik-de...

#27 Macht uns Konsum glücklich?

Neue Pullover sind nicht besser als ältere Pullover, die immer noch gut passen und wärmen. Dennoch kaufen viele von uns sich mehr als sie brauchen. Das gehört zu einer guten Lebensqualität scheinbar einfach dazu. Es müssen auch nicht immer neue Pullover sein. Second Hand bekommt ja immer mehr Zuspruch. Menschen verkaufen alte Klamotten und kaufen neue. Manche Menschen trinken gerne aus schicken bunten Tassen. Es macht sie einfach froh, eine neue coole Tasse im Schrank zu haben. Andere investieren viel in Kissenbezüge oder Kopfhörer. Flache Konsumkritik greift gegen derlei Kaufverhalten einfach zu kurz. Zu Wohlstand und einem guten Leben gehört Konsum einfach dazu, oder? Wie sehr ist unser Gemüt auf den Konsum neuer Produkte angewiesen?

Diese Frage besprechen wir am Freitag ab 17 Uhr auf der 102,6.

 

#26 Raus aus der Zivilisation. Was bewegt Aussteiger?

Du bist begeistert von den Äpfeln aus Opas Garten, aber das Mehl mahlst du noch nicht selbst. Vielleicht versuchst du alle zwei Jahre mal ein Brot selbst zu backen, aber von umfassender Selbstversorgung bist du weit entfernt? Vielleicht schaust du auch gerne Dokumentationen über Gruppen, die Ihr eigenes Grundstück haben und voll durchorganisiert selbst angebautes Gemüse ernten und einmachen. Du träumst dich nach Feierabend gerne in diese Welt, romantisierst sie vielleicht ein bisschen. Aber am nächsten Tag geht die Realität auch wieder weiter. Und eigentlich ist es dann doch eher befremdlich komplett "auszusteigen", zumindest solange der Supermarkt noch Schokoriegel hat.
Aber was bringt Menschen wirklich dazu, sich völlig selbst zu versorgen? Manche gehen dabei bis zum kompletten Konsumverzicht - sogenannte Aussteiger*innen. Diese Woche fragen wir uns, was diese Menschen bewegt. Wie kommt es dazu, dass Menschen sich für dieses Leben entscheiden? Wonach streben diese Menschen und was halten wir eigentlich davon?
Meinungen kommen & gehen diese Woche wieder am Freitag ab 17 Uhr auf Radio free FM. 

 

mkundg abonnieren