Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Alltagsrassismus

Mein "ICH" gegen Rassismus

In dieser Sendung geht es um eine Vereinsgründung gegen den Rassismus. Die jungen Mütter aus Ulm Lisa Esra Oneli, Adiam Hetterich und Sharell Ipek Mae Cottingham (u.a.), gründen einen Verein: Mein Ich gegen Rassismus. Unter diesem Motto sind Veranstaltung und Aktionen geplant die auf das Thema Rassismus aufmerksam gemacht werden soll.

Gäste: (v.l.) Lisa Esra Onelli, Cornell Sarnowski, Fabiana Biesenberger und Vincentz Kriedal
Moderation: Julius Taubert

Rechter Hip Hop

Cord Dette & Otto Sommer

Cord Dette & Otto Sommer veranstalten Vorträge und Workshops zum Thema Rechte Musik. In dieser Reihe von "Vielfalt in Ulm und Leben in der einen Welt" geht es darum wie Rap von Rechten Personen benutzt wird um deren Gedankengut zu verbreiten.

Gefördert durch Engagement Global gGmbH im Rahmen des Servicestelle Kommunen in der Einen Welt-Programms mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). 

 

Linkliste:

 

Rassismus in Deutschland

Das Projekt "Vielfalt Leben in Ulm in der einen Welt" möchte Stereotypen abbauen und für Vielfalt und gegen Rassismus und Diskriminierung eintreten. Die Podcast-Reihe behandelt Themen wie Diversity, Menschenrechte, Demokratie oder Extremismus. Heute zu Gast ist der Journalist und Referent Eric Bassene. Er berichtet über seine Erfahrungen mit Rassismus in Deutschland. Wir erhalten anhand seiner persönlichen Lebensgeschichte einen Einblick in Alltagsrassismus.

Gefördert durch Engagement Global gGmbH im Rahmen des Servicestelle Kommunen in der Einen Welt-Programms mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Alltagsrassismus abonnieren