Alles auf
einen Blick

Programm

Sendungsblog

Plattform

Podcast (RSS)

Mit der Plattform bietet Radio free FM engagierten Menschen ein Forum, um ihr Anliegen einem größeren Kreis von Zuhörern bekannt zu machen. Ihr wollt Euren Verein oder eine neue Initiative vorstellen, Ihr macht eine besondere Veranstaltung vielleicht auch zu einem besonderen Anlass, Ihr findet dieses Thema sollte mehr Aufmerksamkeit bekommen. Dann seid Ihr hier richtig.

Wie es geht erfahrt ihr unter Mitmachen > Plattform

Sendungsblog

Einstein-Motorsport

Student:innen aus den verschiedensten Studiengängen der Technischen Hochschule Ulm, der Hochschule Neu-Ulm und der Universität Ulm arbeiten an der Entwicklung eines Rennwagens für den internationalen Konstruktionswettbewerb Formula Student.

Ilya Glamazdin und Oskar Pasche erklären unter anderem, worum es dem Formula Student Team der Technischen Hochschule Ulm wirklich geht.

The Wiley years

Frank Maier war in den 90er Jahren der künstlerische Leiter des Neu-Ulmer Wiley Clubs, in dem er ein bemerkenswertes Live-Programm veranstaltete, das Musikfans von weither anreisen lies. Später ging er als Musikmanager nach Hamburg und nach Stationen in Ostafrika und auf dem Balkan, lebt er heute als freier Schriftsteller in Berlin. Heute spricht er über seinen aktuellen Roman "Warum die Liebe den Idioten überlassen?", in dem er seine Zeit in Ulm beschreibt.

 

Haus der Dinge, Buchtauschpavillon

Im „Haus der Dinge“ gibt es fast alles. Es dient nicht nur der nachhaltigen Verwertung von Möbeln, Foodsharing oder dem Buchtauschpavillon, sondern es ist auch sozialer Treffpunkt für alle, die Lust auf ein Schwätzchen haben. Pia Schmücker spricht in der Plattform über die Angebote im „Haus der Dinge“ beim Siegel und aktuelle Themen.

Sozialraum Mitte/Ost

Der Sozialraum Mitte/ Ost liegt zentral in der Stadt Ulm und ist somit mit wichtigen infrastrukturellen und publikumswirksamen Knotenpunkten wie z.B. dem Hauptbahnhof und dem Münsterplatz besetzt und umfasst zugleich viele touristische Highlights wie Museen und das Fischerviertel. Darüber hinaus hat das Zentrum einer Stadt immer eine hohe allgemeine Anziehungskraft, die viel Publikumsverkehr und Touristen mit sich bringt. Stand 30.06.2016 hatte der Sozialraum 23.364 Einwohner.

Karriere & Leadership Coach für Frauen

Frauen sind vor allem in höheren Führungspositionen noch immer selten, doch was können sowohl Männer als auch Frauen dagegen tun, um das zu ändern? Aline Gautrein betrachtet dieses Thema in der heutigen Sendung von einer neuen noch weitgehend unbekannten Seite. 

Joo Kraus

Mit der Krautrock-Band Kraan, seinem Hip-Jazz-Duo „Tab Two“ oder seinem eigenen Quartett „Joo Jazz“ fing alles an. Heute zählt Joo Kraus zu einem der renommiertesten Jazztrompetern. Kraus erzählt über seine, Erfolge, Erfahrungen und den Start einer neuen Konzertreihe.

Die Scheinriesin - Meine Depression wollte auf die Bühne

Ramona Springer vor der Wand im Musikarchiv

Depression ist eine Krankheit über die nicht viel gesprochen wird, obwohl sie in der Gesellschaft viel verbreitet ist. unser heutiger Gast Ramona Springer lebt seit 1,5 Jahren mit dieser Krankheit. Die gelernte Tänzerin möchte Bewusstsein für Depression schaffen und erzählt in ihrem Tanz- /Theater „die Scheinriesin- meine Depression wollte auf die Bühne“ über ihr Leben mit Depressionen.

Ambulante Dienste

Lucia Elsen und Ina Wind-Schön vor der Wand im Musikarchiv

"In unserer Mitte der Mensch", so das Motto der Stiftung Liebenau Teilhabe, deren Mitarbeiter:Innen der Ambulante Dienste Kinder, Jugendliche, erwachsene Menschen und auch Eltern mit Behinderung in ihrem Lebensalltag unterstützen und begleiten. Sei es nun in Pflege- und Gastfamilien oder auch im eigenen Wohnraum. Hierbei werden die Fachkräfte auch durch Ulmer Ehrenamtliche tatkräftig unterstützt. Über ihren Arbeitsalltag und wie ein selbstbestimmtes Leben und gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht werden, berichten Lucia Elsen und Ina Wind-Schön

Theater Ulm - Die beste Droge der Stadt (92)

Maren Kern und Henning Mittwollen vor der Wand im Musikarchiv

Eine Pflanze, welche sich von seinem Blut ernährt und gedeiht. Audrey II – benannt nach seinem Schwarm und Kollegin Audrey, welche ihn kaum beachtet. Mithilfe dieser skurrilen Topfpflanze möchte der introvertierte Seymour den verstaubten Blumenladen auf eigene Faust retten und startet damit ungewollt eine Horrorstory.

„Der kleine Horrorladen“ ist ein Musical nach dem Film von Roger Corman und dem Drehbuch von Charles Griffith. Die Uraufführung fand 1982 in New York statt, durch den schwarzen Humor und der mitreißenden Musik, gehört es aber auch in Deutschland zu den häufig gespielten Musical. Die Premiere läuft in zwei Wochen, am Samstag den 26. November 2022 um 19:00 Uhr, im Großen Haus des Theater Ulm.

Die Hauptdarsteller Henning Mittwollen (Seymour) und Maren Kern (Audrey) erzählen in der Plattform mit Maximilian Strauß über die Hintergründe, die Besonderheiten und was das Musical absolut sehenswert macht. Dazu berichten sie von ihren Werdegängen und was in der Vorbereitung zu diesem Stück für sie besonders war.

EDV

In den Fachbereichen Beruf und Karriere sowie Informationstechnik und EDV können stetig die beruflichen Qualifikationen und das Digitalwissen angepasst und verbessert werden. Der Fachbereichsleiter Norbert Herre berichtet über Möglichkeiten der Qualifizierung wie z. B. Ausbildungen im Bereich Coaching, Transaktionsanalyse, Finanz- und Lohnbuchführung.

Seiten

Plattform abonnieren

Sendezeit

Montags 16.00 – 17.00 Uhr
Dienstags 16.00 – 17.00 Uhr
Mittwochs 16.00 – 17.00 Uhr
Donnerstags 16.00 – 17.00 Uhr

Redaktion

Christoph Wilhelm
(Koordination)
Rudolf Arnold
Rainer Markus Walter
Friedrich Hog
Michael Troost
Roland Jetter
Sabine Fratzke
Julius Taubert
Tobias Baur
Dominic Köstler
Lotte Stevens
u.a.

7 Tage plus

Di., 29.11. | 16.00 - 17.00 Uhr
Mo., 28.11. | 16.00 - 17.00 Uhr
Do., 24.11. | 16.00 - 17.00 Uhr
Mi., 23.11. | 16.00 - 17.00 Uhr