Alles auf
einen Blick

Programm

Sendungsblog

Plattform

Podcast (RSS)

Mit der Plattform bietet Radio free FM engagierten Menschen ein Forum, um ihr Anliegen einem größeren Kreis von Zuhörern bekannt zu machen. Ihr wollt Euren Verein oder eine neue Initiative vorstellen, Ihr macht eine besondere Veranstaltung vielleicht auch zu einem besonderen Anlass, Ihr findet dieses Thema sollte mehr Aufmerksamkeit bekommen. Dann seid Ihr hier richtig.

Wie es geht erfahrt ihr unter Mitmachen > Plattform

Sendungsblog

Generationen-Ensemble (Theater Luftschloss)

Das Ende der Welt, ein nerviger Polizeiinspektor, Liebeskummer, anstrengende Eltern – das Leben in einer Familie von Superhelden ist gar nicht so einfach. Doch wenn Alt und Jung zusammen halten, kann man auch die großen und kleinen Gefühle des Lebens bewältigen!
Das Generationen-Ensemble des Theater Luftschloss zeigt sein neues Stück „Die Sterne sind ein Ozean“ für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren am Samstag, 7. März und Sonntag, 8. März jeweils um 18 Uhr in der Stadtbücherei Neu-Ulm.

Gäste Saskia Hinze, Hanna Pelikan, Daniel Krämer und Marco Pelz
Moderation: Julius Taubert

UL-M-AGIE

In der heutigen Sendung ist Tommy Reichle, ein Ulmer Zauberer und Liedermacher, live zu Gast. Er versteht es mitreißende (Ulmer) Geschichten mit Magie und Zauberei zu verbinden und wenn er dann noch als leidenschaftlicher Musiker und Ballonkünstler agiert, wird daraus: "UL-M-AGIE" (UlmMagie) - ein bunter Mix aus (Ulmer) Liedern, Modellierballons und Zaubertricks !!!
Der Name ist sowohl Programm, als auch Wortspiel und aufgemacht wie das Autokennzeichen unserer schönen Stadt.

Wer gerne aktiv am Radio mitzaubern möchte, sollte folgende Gegenstände zur Hand haben:
Block, Stift, Poker- oder Skatspiel, Geldbeutel und Handy. 
Für die  magische Reise entlang der Donau müssten folgende Städte untereinander aufgeschrieben werden:
Brigach, Neu-Ulm, Tulln, Wien, Constanta, BudapestMehr dazu erfahrt ihr in der Sendung.

Gast: Tommy Reichle
Moderation: Michael Troost

Drogenprävention

Ein Bild von Renate Wörle-Gomb

Polizeiliche Drogenprävention stellt einen ergänzenden Baustein der schulischen Suchtprävention dar. Den Schulen wird angeboten, Kontakt zu den regionalen Suchthilfestellen und den kommunalen Suchtbeauftragten mit Fachberatungsstellen herzustellen, um  Schüler- und Elterninformationsveranstaltungen gemeinsam zu gestalten. Flankierend sollen Fachkräfte der Schulsozialarbeit, zur Vor- und Nachbereitung hinzugezogen werden. Zudem empfiehlt es sich, themennahe Inhalte, wie z. B. die Wirkung von Drogen im Körper, im regulären Schulunterricht fächerübergreifend zu behandeln.
Schwerpunkte der Sendung ist die  Organisation und  die polizeiliche Drogenprävention.

Gast: Renate Wörle-Glomb
Moderation: Klaus Strobel

Hilfe ich bin Offline

Onlinesucht und Medienabhängigkeit aus Sicht eines ehm. Betroffenen

Themenblock:
1. Der Weg in die Sucht
2. Mittendrin statt nur dabei
3. Der Weg aus der Sucht
4. Selbsthilfe für Angehörige und Betroffene
5. Prävention für die Allgemeinheit

Gast: Ronald Stolz

Moderation: Michael Troost

Theater Ulm - Die beste Droge der Stadt

Gerade erst haben sie zusammen in der gefeierten Uraufführung von Reiner Feistels neuem Tanzabend im Podium das Publikum begeistert. Nach "Das Schweigen der Männer" geht es für Maya Mayzel und Magnum Phillipy mit "Der Sommernachtstraum" weiter. Der Alltag von Tänzerinnen und Tänzern ist durchgetaktet: Training, Probe, abends häufig Vorstellung, davor ein Warm-up. Um die Herausforderungen dieses Berufs meistern zu können, braucht man vor allem eins: Leidenschaft und Liebe zum Tanz. In dieser Sendung verraten Magnum Phillipy, der seit dem Beginn der Spielzeit neu in der Compagnie ist, und Maya Mayzel, die nicht nur als Tänzerin auf der Bühne zu erleben ist, sondern auch den Bereich "Modern Dance"der theatereigenen Ballettschule leitet, was sie jeden Tag antreibt, ihre körperlichen Grenzen auszuloten.

Gäste: Maya Mayzel und Magnum Phillipy

Moderator: Rainer M. Walter

Vom Konsumieren zum Produzieren - wie können Kinder digitale Medien sinnvoll nutzen?

Wie lassen sich Medien sinnvoll mit Kindern erarbeiten/nutzen? Wie kann ich pädagogische Impulse setzen die Kinder vom Konsumenten zum Produzenten werden lassen? Wie können Kinder nachhaltigen „Medienkonsum“ erfahren?

In der Sendung geht es darum Kindern das Konsumverhalten zu entlocken und ihnen zu zeigen wie Medien sinnvoll und nachhaltig eingesetzt werden können. Dabei  sollen aber auch wichtige soziale Aspekte der Kommunikation und aus der Gemeinschaft einfließenn, damit Kinder darin fühlen und  sich Methoden einer Gemeinschaft  aneignen, diese entdecken und diese Bereiche auf zukünftige Gestaltungsprozesse übertragen werden können. Denn Medien sind nicht nur für „Eigenbrötler“

Gast : Dominic Fischer
Moderation: Klaus Strobel

Ein neues Transplantationsgesetz

Wenn in diesen Tagen unsere Abgeordneten im Bundestag dem neuen Transplantationsgesetz von Spahn zustimmen, wird künftig jeder Bürger unseres Landes künftig ungefragt zum Organspender, sofern er dies nicht rechtzeitig vor seinem Tod verweigert. Man verschweigt dabei jedoch geschickt, dass ein Herz, um für eine Transplantation geeignet zu sein, bei der Entnahme noch schlagen muss. 

Die Politik entscheidet also großzügig über den Tod. Dabei täte es doch gut erst einmal den Arzt oder Apotheker zu befragen, denn es berichten uns die Medien in diesen Tagen, dass in Deutschland die Vorräte an lebenswichtigen Medikamenten zur Neige gehen. Schon jetzt sind über 240 Präparate in unseren Apotheken nicht mehr lieferbar, Nachschub ist nicht in Sicht, es droht ein Chaos. Makaber dabei ist, dass uns auch die Medikamente ausgegangen sind, die ein Patient mit einem fremden Herzen zum Überleben braucht.

In der Sendung soll der Stand der Transplantationsmedizin sowie ihre Grenzen und Möglichkeiten diskutiert werden.

Gast: Dr. Hans-Walter Roth
Moderation: Michael Troost

 

Snowboarding

Ein Bild von Ben Dietermann heute in der Plattform

Die Hochzeit von Snowboarding ist vorbei. Abseits der ausgetretenen Pfade und der Wahrnehmung der Massen lebt es allerdings wie nie zuvor. Das Equipment ist besser wie je zuvor. Dank einer Vielzahl an Spielarten dieser Aktivität ist für jeden und jede Alters- & Könnenstufe was passendes dabei. Egal ob puristisches Gleiten ganz ohne Bindung im Tiefschnee, Splitboarding oder der neue Trend Softbootcarving. Snowboardkonstrukteur Ben Dietermann gewährt einen Einblick in das aktuelle Geschehen, Ursprünge, besondere Phänomene und seine Beweggründe, die Sportart aktiv mitzugestalten.
Ben Dietermann, 36, Zimmermann, Holzingenieur, Snowboarding seit 1991, Snowboardbau seit 2011, aufgewachsen im deutsch/schweizerischen Grenzgebiet am Rhein, wohnhaft im Allgäu

Gast: Ben Dietermann
Moderation: Sabine Fratzke

Jugend aktiv in Ulm

Ein Photo von Jugend aktiv heute in der Plattform

Jugend aktiv in Ulm ist die offizielle Jugendvertretung der Stadt Ulm, die den Gemeinderat und Oberbürgermeister der Stadt Ulm beraten dürfen. 
Ulm hat 1993 eine Kinder- und Jugendbeteiligung gegründet, damals noch ohne hauptamtliche Kraft. Irgendwann wurde es zu einer Jugendbeteiligung umgewandelt. Über ihre Arbeit und Jugend aktiv in Ulm berichten Nalan Schmidt, Julia Heinrich, Joshua Schiffer, Ayad Derman Ibrahim, Robin Schmitz. 

Gäste: Nalan Schmidt, Julia Heinrich, Joshua Schiffer, Ayad Derman Ibrahim, Robin Schmitz

Moderation: Michael Troost

Seiten

Plattform abonnieren

Sendezeit

Montags 16.00 – 17.00 Uhr
Dienstags 16.00 – 17.00 Uhr
Mittwochs 16.00 – 17.00 Uhr
Donnerstags 16.00 – 17.00 Uhr
Sonntags 12.00 – 13.00 Uhr

Redaktion

Christoph Wilhelm
(Koordination)
Rudolf Arnold
Rainer Markus Walter
Friedrich Hog
Michael Troost
Roland Jetter
Sabine Fratzke
Julius Taubert
Tobias Baur
Dominic Köstler
Lotte Stevens
u.a.

7 Tage plus

Mo.. 24.02. | 16.00 - 17.00 Uhr
So.. 23.02. | 12.00 - 13.00 Uhr
Do.. 20.02. | 16.00 - 17.00 Uhr
Mi.. 19.02. | 16.00 - 17.00 Uhr
Di.. 18.02. | 16.00 - 17.00 Uhr

Podcast Archiv