Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

T.S.Eliot

Der Katzenmann

...heißt ein Gedicht von Ralf Grüneberger, zu finden in der neuen Anthologie "Frauen und Männer" herausgegeben von Gabriele Trinckler. Des weiteren werden Texte von Judith Hennemann, T.S. Eliot und Samuel Beckett gelesen. Musikalisch gibt Marianne Faithful mit "Sister Morphine" den Ton an, assistiert von Bob Dylan, Mozart, Peter Frampton u.a.

Love is the Seventh wave

..heißt ein Lied von Sting, das in dieser Sendung zu hören sein wird, neben Musik von Van Morrison, Bruce Springsteen, Aretha Franklin u.a. Literarisch steht T.S.Eliot im Mittelpunkt, von dem der aktuelle Literaturnobelpreisträger Robert Zimmerman viel gelernt hat, Eliot erhielt die Auszeichnung 1948. Weitere Gedichte stammen aus der neuen Weihnachts-Anthologie des Reclam Verlags.

Zeilen für eine Ente im Park

Mit dem gleichnamigen "minor poem" von T.S. Eliot wird die Sendung eröffnet. Es folgen Gedichte von Brecht, Lorca und Georg Heym - über die Liebe, den Tod und ähnliche Alltäglichkeiten. Carl Einsteins Roman "Bebuquin oder die Dilettanten des Wunders" bildet den prosaischen Schwerpunkt.

T.S.Eliot abonnieren