Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

CSD

7. Christopher Street Day Ulm.Neu-Ulm

Die Sendung Plattform am 07.08.2017 um 16 Uhr.

Christopher Street Day (CSD) ist ein Festtag, Gedenktag und Demonstrationstag von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern. Gefeiert und demonstriert wird für die Rechte dieser Gruppen sowie gegen Diskriminierung und Ausgrenzung. Die Bezeichnung Christopher Street Day ist nur in Deutschland und der Schweiz üblich. In Österreich heißt der Umzug Regenbogenparade, in englischsprachigen und romanischen Ländern wird meist von Gay Pride oder Pride Parades gesprochen.

Der 7. CSD Ulm.Neu-Ulm findet am 12. August 2017 unter dem Motto" Wähle den Moment" in Ulm auf dem Marktplatz und dem Hans-Sophie-Scholl Platz statt!

Über den Christopher Street Day spricht Vorstand des CSD Ulm / Neu-Ulm e.V. Christof Wernecke in der Plattform. Moderiert wird die Sendung von Rudolf Arnold

CSD ok? Und was ist LSBTTIQ?

Am Samstag ist der 6. CSD in Neu-Ulm. Julia und Benjamin waren in der Frußgängerzone unterwegs und haben die Passanten gefragt, was sie dazu denken.

CSD Ulm.Neu-Ulm 2015 - Wir sind hier!

Der CSD Ulm.Neu-Ulm 2015 startet am Freitag, den 31.7., auf dem Petrusplatz in Neu-Ulm und wird dieses Jahr über zwei Tage, also auch am Samstag, den 1.8., mit einem bunten Programm gelebte Vielfalt widerspiegeln. Vom Orga-Team waren Sandra Jausch und Kristina Riebau zu Gast in der Ulmer Freiheit und sprachen über den Bandcontest "Die Stimme des CSD" und das prall gefüllte Programm des diesjährigen CSD Wochenendes. Nachhören?

CSD Ulm.Neu-Ulm 2015

Der Christopher Street Day Ulm.Neu-Ulm 2015 steht in diesem Jahr unter dem Motto „Wir sind HIER!“. Vom 31.07. bis 01.08.2015 - erstmals zwei Tage - verleiht der CSD mit seinem diesjährigen Motto dem Streben nach Gleichberechtigung, Akzeptanz, Anti-Diskriminierung und Respekt klare Worte.

Vom CSD Team sind Kristina Riebau und Ronny Takacs heute zu Gast in der Plattform bei Moderator Rudolf Arnold.

Donaufest-Gastspiel: Colors of the Danube

Der CSD Ulm.Neu-Ulm steht in diesem Jahr nach einem Beschluss des achtköpfigen Organisationsteams unter dem Motto "Colors of the Danube" (Die Farben der Donau). Damit soll auf die teils schlechte Rechtslage für Schwule und Lesben in Donau-Anrainererstaaten aufmerksam gemacht werden. Genau dieses Thema greifen wir in unserem Plattform-Gastspiel zum Donaufest auf.

Zu Gast sind:
- Laura Halding-Hoppenheit (Trägerin des Bundesverdienstkreuzes und selbsternannte Mutter aller Schwulen und Lesben)
- Ronny Takacs (Vorstandmitglied des CSD Ulm/Neu-Ulm e.V.)
- Isabelle Hlawatsch (Netzwerk LSBTTIQ Baden-Württemberg, Freundeskreis transidentischer Menschen Ulm)
- Christoph Michl (CSD Stuttgart, Netzwerk LSBTTIQ Baden-Württemberg)

Durch die Sendung geleitet Rudolf Arnold live aus dem Donausalon.

Seiten

CSD abonnieren