Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Die letzten Tage der Menschheit

Die Schauspieler Roland Astor und Claus Obalski, bekannt aus vielen TV-Auftritten, präsentieren in der Teutonia ihre von der Kritik und dem Publikum gleichermaßen gefeierte Fassung von Karl Kraus‘ Mammut-Werk „Die letzten Tage der Menschheit“. Aus dem Drama filterten die beiden Darsteller eine tragikomische und wahnwitzige Szenenfolge, die mit der Ermordung des österreichischen Thronfolger-Ehepaars in Sarajewo 1914 beginnt und mit dem Untergang der Welt endet.

Veranstalter: Indauna e. V. Ulm

Datum: 
Freitag, 27. September 2019 - 19:00
Ort: 
Teutonia
Veranstaltungs-Genre: 
Eintritt frei