Alles auf
einen Blick

Programm

Orchestral Manoeuvres in the Dark (OMD) - Organisation

Orchestral Manoeuvres in the Dark (OMD) - Organisation

Nr. 255, Orchestral Manoeuvres in the Dark (OMD) - Organisation

Orchestral Manoeuvres in the Dark (kurz OMD) ist eine britische Elektronik-Pop-Band die 1978 von Andy McCluskey (geb. 24.06.1959) und Paul Humphreys (geb. 27.02.1960 in London) gegründet wurde und (nach Pausen) bis heute aktiv ist. Martin Cooper (geb. 01.10.1958) und Malcolm Holmes (geb. 28.07.1960) komplettierten etwas später die Band. OMD wird zu den wichtigsten Vertretern von Synthie-Pop und New Wave gezählt. Vorbild der Band waren wesentlich Kraftwerk, die Mitglieder beider Bands kennen sich auch gut. 1980 erschien das 1. Album das wie die Band "Orchestral Manoeuvres in the Dark" hieß. Noch im gleichen Jahr 1980 erschien das 2. Album "Organisation". Daraus wurde u.a. die Single "Enola Gay" ausgekoppelt, die recht erfolgreich wurde. 1981 folgte das 3. Album "Architecture & Morality", das u.a. den Titel "Maid of Orleans" enthielt. Dieser war in Deutschland vier Wochen lang Platz eins der deutschen Singlecharts und 1982 die in Deutschland meistverkaufte Single und weltweit die meistverkaufte und am häufigsten gespielten Single des Jahres 1982. 
Weitere Alben folgten fast jährlich. Im Jahr 1988) verließen Humphreys, Cooper und Holmes nach Unstimmigkeiteb die Band. Andy McCluskey behielt die Namensrechte an "OMD" und führte die Band (nach einer dreijährigen Pause) allein fort. Bei Liveauftritten wurde McCluskey unterstützt von Nigel Ipinson und Phil Coxon sowie Abe Juckes. Im Jahr 2005 kamen OMD in der Besetzung Andy McCluskey, Paul Humphreys, Malcolm Holmes und Stuart Kershaw erstmals seit Jahren wieder für einen Auftritt bei der der RTL-Sendung "Die ultimative Chartshow – Die erfolgreichsten Künstler der 80er-Jahre. zusammen" und man beschloß eine weitere Zusammenarbeit. Im Jahr 2007 begab sich die Band in Originalbesetzung auf eine erfolgreiche Europa-Tournee. Im Jahr 2010 erschien dann das 11. Studioalbum "History of Modern". Mit "English Electric" folgte 2013 Studioalbum Nr. 12 und 2017 mit "The Punishment of Luxury"  Studioalbum Nr. 13. In AAS spielen wir zum 40. Geburtstag der Veröffentlichung das Album "Organisation". Gegenüber der LP-Erstveröffentlichung 1983 enthält die CD-Remaster-Version von 2003 5 weitere Titel. Das Album ist damit statt 40:05 min 59:37 min lang. Wir spielen die Titel der Remaster-Version soweit die Zeit reicht.

Orchestral Manoeuvres in the Dark (OMD) - Organisation
1980

01 :: OMD :: Organisation :: Enola Gay :: 3:25
02 :: OMD :: Organisation :: 2nd Thought :: 4:03
03 :: OMD :: Organisation :: VCL XI :: 3:45
04 :: OMD :: Organisation :: Motion And Heart :: 3:08
05 :: OMD :: Organisation :: Statues :: 4:05
06 :: OMD :: Organisation :: The Misunderstanding :: 4:40
07 :: OMD :: Organisation :: The More I See You :: 4:00
08 :: OMD :: Organisation :: Promise :: 4:38
09 :: OMD :: Organisation :: Stanlow :: 6:16
10 :: OMD :: Organisation :: Annex :: 4:33
--------
40:05
--------
11 :: OMD :: Organisation :: Introducing Radios (live) :: 1:27
12 :: OMD :: Organisation :: Distance Fades Between Us (live) :: 3:44
13 :: OMD :: Organisation :: Progress (live) :: 2:57
14 :: OMD :: Organisation :: Once When I Was Six (live) :: 3:12
15 :: OMD :: Organisation :: Electricity (DinDisc 1980 version) :: 3:43
--------
59:37
--------