Alles auf
einen Blick

Programm

Sendungsblog

Kulturschock

Podcast (RSS)

In der Sendung Kulturschock dreht sich alles um aktuelle Kinofilme, von der Dokumentation bis zur Science Fiction. Neuerscheinungen oder alte Perlen aus dem Homevideobereich kommen ebenso vor. Kritisch und mit (Film-)Musik begleitet wird jeden Freitag von 18 bis 19 Uhr alles rund um die vierte Wand besprochen. Ton ab, Kamera läuft... und bitte!

Sendungsblog

Abgedrehte Weihnachten

Wir hauen heute alles raus was an Verlosematerial 2017 übrig geblieben ist! Schöne Weihnachten! Wir hören uns... um kurz nach 18 Uhr auf der 102,6 MHz ;-)

Onkel Bobs ??? Spezial

Onkel Bob würdigt "Die drei ???" ausführlich und charmant. Was soll man mehr sagen. Schaltet ein! :-)

Träume im Schlachthaus

Ganz wunderbar: "Körper und Seele" Eine befremdlich außergewöhnliche Liebesgeschichte aus Ungarn zwischen Traum und Schlachthaus, körperlicher und seelischer Behinderung. Zurecht Berlinalegewinner. Heute noch im Kino, wahrscheinlich morgen nicht mehr. Also jetzt schon gerne vormerken fürs Heimkino ab 26. Januar 2018.

Aua!

Ich hab mich dazu hinreissen lassen "Kingsman 2" anzuschauen. Der erste war ja nun echt eine Überraschung. Der zweite ist die totale Vollgrütze! Hanebüchen das Buch, grottig bis zum Anschlag... Einzig geil ist die Performance von Elton John, ein paar coole Fightszenen und natürlich Herr Firth... sonst: seeeehr grosses #aua Lohnt nicht. (Mr Pink)

Kino Kino Kinooooooooooooo

Es ist Freitag - das heisst? Richtig … Kino Kino Kino - um kurz nach 18 Uhr auf der 102,6 mit den vier Irren von der Funkstelle: Grinsekatze, Stuntman Mike, Onkel Bob und Mr. Pink.
Freut euch auf Reviews aktueller Filme von Doku bis SciFi - Kulturschock, heute um 18 Uhr - es gibt auch wieder was zu gewinnen… DVDs oder so wahrscheinlich :-)

Volle Dröhnung

Heute um 18 Uhr gibts wieder die volle Dröhnung Film. Unter Anderem verlosen wir die Neuauflagen der Klassiker "Die Reifeprüfung" und "Belle de Jour" auf DVD. Tune in!

Kopfkino Kulturschock ...

...um kurz nach 18 Uhr sind Stuntman Mike, Onkel Bob und Mr. Pink für Euch am Start. Tune in. Filme haben wir jede Menge gesehen. Und einen verlosen wir auch: die BluRay von "Die Hütte".

Doppelte Dosis Sin City

Die brachialen Meisterwerke Sin City 1 und 2 kommen im Doppelpack! Ob Teil 2 wirklich ein Meisterwerk ist, darüber lässt sich streiten. Jedenfalls sollte man ihn auch dafür erstmal gesehen haben. Teil 1 betreffend sind sich wohl alle Fans einig: Hammerfilm! Die schicke Doppel-DVD und das BD Steelbook erscheinen am 24. August mit jeder Menge filmgeiler Specials: Audiokommentare von Rodriguez, Tarantino und Miller, ein Blick auf die Ausstattung des Films, auf SFX und Make-up, Stunts, etc. Die Tarantino-Sequenz gibts uncut obendrauf. Einzig vermeintlicher Wermutstropfen: Teil 1 erscheint in der Kinoversion, Teil 2 in ungeschnitter Fassung in der Kiste. Das irritiert, heisst aber nix. Es handelt sich bei Teil 1 einfach nicht um den sogenannten "Recut", ungekürzt ist die Kinoversion für sich trotzdem und gilt neben dem zwar etwas längeren "Recut" (unnötige Szenen reingeschnitten, Abläufe leicht geändert) als die sehr viel bessere Fassung. Alles nichts für schwache Nerven. Was kann man noch sagen? Sexy sieht die Box aus, sowohl als DVD als auch als BD, und passt gut ins heilige Regal des Filmjägers und -sammlers. (Mr. Pink / Foto: Studiocanal)

God is black - yes she is

"Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott" lief heute wohl zum letzten Mal (seit April!) im Neu-Ulmer Dietrichkino. Nächste Woche (ab 17. August) erscheint der Film als Homevideo. Der Empfehlung einer Freundin (Danke Rosi!) nachkommend hab ich mir den Film jetzt noch reingezogen. Wenn er auch schon beinahe ein halbes Jahr im Kino läuft... Und neben sehr viel Schmalz und Tränendrüsengedrücke ist das doch ein sehr gelungener, gefühlvoller und nahegehender Film. Ein junger Mann (Sam Worthington, bekannt aus "Avatar", 2009) verliert sein Kind und quält sich fortan durchs Leben. Durch die Begegnung mit Gott (eine schwarze Frau, Octavia Spencer, Golden Globe und Oscar für "The Help", 2012 / später ein alter Indianer, Graham Greene), Jesus (ein junger Israeli, Avraham Aviv Alush) und dem heiligen Geist (eine junge Japanerin, Sumire) erlebt der Mann seine Katharsis und wird schließlich von seinem Schmerz befreit und entdeckt seine Lebensfreude wieder. Sehr schön umgesetzt und anzusehen, wenn man sich darauf einlässt. Das Besondere: dem Mörder des Kindes wird verziehen, statt dass er, wie sonst im Krimi, am Ende erschossen wird. Der religiöse Hintergrund streut sich weit und lässt viele Interpretationen zu. Im Übrigen handelt es sich um eine Literaturverfilmung, William P. Young veröffentlichte seinen gleichnamigen Roman 2007 im Selbstverlag. Die Verfilmung verantwortet Stuart Hazeldine. (Mr. Pink)

Der Dunkle Flop

"Der Dunkle Turm" riecht nach Flop. Der Film ist so lahm, dass es nichtmal Elba und McConaughey irgendwie rausreissen können. So lang gewartet, und dann kommt so ein Mist dabei raus. Die Kollegen von Dark Horizons treffen den Nagel auf den Kopf: "The long-awaited film adaption of Stephen King’s “The Dark Tower” sci-fi/dark fantasy novel series may well go down as the most disappointing movie of 2017." Sehr schade... (Mr. Pink)

Seiten

Kulturschock abonnieren

Sendezeit

Freitags 18.00 – 19.00 Uhr

Redaktion

Mike Frey
Franziska Wiker

7 Tage plus

Fr.. 06.12. | 18.00 - 19.00 Uhr