Alles auf
einen Blick

Programm

Sendungsblog

radio.mikrowelle

Podcast (RSS)

radio.mikrowelle - Radio von kids für kids

Wir übernehmen hier das Mikrofon und suchen die Musik aus. Wir berichten über Dinge, die wir spannend finden.

Redaktion
Wir sind zwischen 7 und 14 Jahre alt. Unsere Redaktionsteams tagen meist einmal pro Woche, in den Ferien gibt es meistens zusätzliche Spezialteams. Manche Gruppen existieren schon seit mehreren Jahren, andere Gruppen finden sich für eine oder auch mehrere Sendungen zusammen: Bei zoom-into-science rücken wir mit unseren Mikros den Forschern und High-Tech-Ingenieuren in der Wissenschaftsstadt ganz nah auf die Pelle. An den Anna-Essinger-Schulen, der Ulrich von Ensingen Realschule, der Adalbert-Stifter-Schule und der Martin-Schaffner-Schule gibt es regelmäßige Radio AGs und Radio Projekte.
Die Radiomäuse unser jüngstes Reporter-Team zieht ab März 2009 wieder mit dem Reportagegerät los.

Studiotechnik
Unser Produktions-Studio befindet sich in der e.tage (Obere Donaubastion). Dort gibt’s auf 160 m² die ganze Welt der modernen Informations- und Unterhaltungstechnik. Hier kannst Du den Umgang mit Medien praktisch und live erleben und erlernen und Deine eigene Sendung bei Radio mikro’welle moderieren.
 
Mehr Infos (auch für Lehrer und Eltern) gibt es unter
www.etage-ulm.de
 
radio.mikrowelle ist ein medienpädagogisches Projekt des Ulmer Stadtjugendrings, das sich über Eigenmittel und Fördergelder der Landesanstalt für Kommunikation finanziert.

etage.medien.bildung
radio.mikrowelleist ein Projekt der e.tage medien.bildung.

 

 

 

 

 

 

 

Sendungsblog

Bienen, die summenden Nutztiere

Die Radiokids der Ulrich von Ensingen Gemeinschaftsschule haben sich mit dem kleinsten Nutztier der Welt befasst, den Bienen. Was machen Bienen im Winter? Sind sie tatsächlich vom Aussterben bedroht? Was ist der Unterschied zwischen Honigbiene und Wildbiene? Mit Aufnahmegerät und vielen Fragen waren sie vom Bienenmuseum in Illertissen bis zum Imker in Reinstetten unterwegs. 

Masken Besen Zauberwesen

Nicht nur in der Faschingszeit macht es Spaß, sich zu verkleiden, in andere Rollen zu schlüpfen, sich hinter Masken zu verstecken und wundersame Wesen zum Leben zu erwecken. Wir wiederholen eine Sendung, bei der sich damals alles rund um das Thema Verkleiden, Masken und Zauberei drehte. 
Projektleitung: Claudia Schwarz

Hexenradio

Hexengeschichten, Hexenverfolgung in Ulm und Aberglaube: darüber reden acht radio.mikrowelle-Kinder  mit Frau Dr. Litz aus dem Stadtarchiv Ulm. Und angenommen, es gibt Hexen: Woran erkennt man sie dann eigentlich? In einer Umfrage werden sie sichtbar, in einem selbst gemachten Hörspiel lebendig. 

Grenzenlose Tierliebe

Ein Dirndl und Bier für den Hund? Katzen mit Kopftuch und rosa Krallen ? Wellness für Tiere? Wo hört  die Tierliebe auf und wo fängt die Vermenschlichung der Tiere an? Darüber reden neun Schüler der Ulrich-von-Ensingen-Gemeinschaftsschule mit einem Tierarzt und einer Hundephysiotherapeutin.

Wie stark ist der Einfluss der Tierindustrie? Ein Besuch im Fressnapf klärt auf. Außerdem stellen sie Paul vor, einen querschnittsgelähmten Kater aus Bollingen und sie besuchen ein Luxushotel für Hunde in Tannheim. Grenzenlose Tierliebe, das Thema dieser Radiostunde.

Der Klang der Freiheit

Eine Sendung über Aufbruch und Ankommen, über Flucht.
Maja kommt aus Syrien. Mit einem Schlauchboot und viel Hoffnung auf Frieden ist sie mit ihrer Familie in eine ungewisse Zukunft aufgebrochen.  Heute lebt sie in Ulm und geht auf die Ulrich von Ensingen Gemeinschaftsschule. 8 Mitschüler sprechen mit ihr und ihrer Mutter. Was haben sie erlebt? Wie geht es ihnen hier? Was vermissen sie? Außerdem reden die Schülerreporter mit Frau Kuisle vom Amt für Integration. Die Schüler wollen wissen: Kommen immer noch Flüchtlinge hier in Ulm an? Wie werden sie von der Stadt Ulm empfangen? Was wird  für diese Menschen getan?

Projektleitung: Claudia Schwarz

Unsere zweite Haut

Ein T-Shirt für 3 Euro, Pullis für 5 Euro - wie können Klamotten so billig sein? Was bedeuten Umweltverschmutzung und soziale Ausbeutung in der Textilindustrie in Folge unseres Konsumverhaltens? Gibt es Alternativen? 
15 Uhr Schüler der Ulrich von Ensingen-Gemeinschaftsschule sprechen mit Greenpeace über die Lage in der Textilbranche. Wie Nachhaltigkeit in dieser Branche  funktioniert, dies zeigt das Nähcafe, ein Projekt aus dem Reallabor der Uni Ulm.
Außerdem besuchten die Schüler die Schneiderin und Inhaberin des Ladens Fischerins Kleid, Annemarie Brückner, die sich für saubere Kleidung stark macht.

Projektleitung: Claudia Schwarz

Jüdische Lebenswelten in Deutschland heute

Um Verständnis für die Thematik zu schaffen, gehen die Freitagsreporter in der Deutschen Geschichte erst einmal zurück.  Sie tauchen ein in die Anfänge der NS Zeit in Ulm. Und sie porträtieren die Lebenswelt der Laupheimer Jüdin und Spitzensportlerin Gretel Bergmann aus den 30iger Jahren, deren Leben geprägt war von Erfolg und Verfolgung. Zurück im Heute reden sie mit der jüdischen Sportlerin und ehemaligen Olympiasiegerin Sarah Poewe über ihre jüdische Lebenswelt und über heutigen Antisemitismus im Sport. Zentraler Lebensmittelpunkt vieler Juden , früher wie heute, war und ist die Synagoge. Auch da bewegen sich die jungen Mikrowellenreporter in der Geschichte erst zurück und landen dann wachsam im Heute, führen Interviews mit einer Zeitzeugin, mit dem Rabbiner der heutigen jüdischen Ulmer Gemeinde und der Architektin Frau Professor Susanne Gross und sie lassen Leute in einer Straßenumfrage zu Wort kommen. 

Hörnixchen 2018

Hörnixe 2018

10. November 2018

Die Gewinner sind: Einmal mehr mikro.welle unter der Leitung von Claudia Schwarz. Zum 13. Mal verlieh das nichtkommerzielle Radio T in Chemnitz den Hörspielpreis. In der Kategorie Hörnixchen - Kinder bis 12 Jahre - gewann das Hörspiel Carla & Fritz. In den Ferien hatten 16 Jungs und Mädels im Alter von 9 bis 12 das Hörstück produziert.

Die Preisverleihung fand im Rahmen des Kongress Zukunftswerkstatt Community Media 2018 statt, der jährlich vom Bundesverbands freier Radios organisiert wird. In diesem Jahr fand die ZWCM#18 im Musikkombinat in Chemnitz statt. Der Preis wurde von Radio free FM Geschäftsführer Timo Freudenreich entgegen genommen und zwei Tage später in Ulm feierlich weiter gegeben. 

Das mehrfach augezeichnete Projekt mikro’welle ist ein medienpädagogisches Projekt des Ulmer Stadtjugendrings unter der Leitung von Doro Fumy und wird seit 1995 wöchentlich auf Radio free FM ausgestrahlt.
Mehr zu radio.mikrowelle >>

Radio T ist ein nichtkommerzielles Radio in Sachsen-Anhalt. Jährlich wird der Hörspielpreis "Hörnixe" vergeben.
Mehr zu Radio T>>
Mehr zum Preis>>

Timo Freudenreich reicht den Preis an Claudia Schwarz weiter

Familiengeschichten

Nervige Geschwister, strenge Eltern - aber so ganz ohne Familie geht es einfach nicht. Oder doch? Unsere Reporterkids fragen nach: Wieso brauchen wir eine Familie? Außerdem treffen wir Ronja, die mit vier Geschwistern aufgewachsen ist. Nicht nur Schwestern sondern auch beste Freundinnen sind Andrada und Julia. Diese und mehr Familiengeschichten haben Schülerinnen und Schüler der Albrecht-Berblinger-Schule für euch gesammelt.

Projektleitung: Dana Hoffmann

Eine Wiederholung der Sendung vom Januar 2017

Seiten

radio.mikrowelle abonnieren

Sendezeit

Freitags 15.00 – 16.00 Uhr

Sendet seit

30. Mai 1995

Redaktion

e.tage medien.bildung
im stadtjugendring ulm e.V.
Doro Fumy

7 Tage plus

Fr.. 11.10. | 15.00 - 16.00 Uhr

Podcast Archiv

04.10.2019 | 09:00
19.07.2019 | 09:00
19.07.2019 | 09:00
23.10.2009 | 23:36