Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

FSJ

Nähkästchen: FSJ bei Radio free FM

Timo Keck

Radio free FM bietet viele Möglichkeiten, sich zu engagieren: Eine davon ist zum Beispiel ein Freiwilliges Soziales Jahr. Als FSJler*in bekommt man dort umfassende Einblicke in die Medienlandschaft und kann sich in diesem Bereich sehr gut orientieren.

Außerdem gibt es viele unterschiedliche Aufgaben und Themenbereiche, die zur Arbeit dazu gehören: Als Teil vom Team koordiniert man beispielsweise die Tagesredaktion, leistet ehrenamtlichen Redakteur*innen einige Hilfestellungen oder ist auch als Ansprechpartner*in in der Jugendredaktion tätig. Zudem gibt es immer wieder ein paar Workshops, bei denen man seine Kenntnisse zum Radio verbessern und einiges dazu lernen kann.

Aber es gibt natürlich noch viele weitere Aufgaben, die man als FSJler*in bei Radio free FM zu erledigen hat. Timo Keck hat im letzten Jahr ein FSJ bei dem Radiosender absolviert und wird in der heutigen Plattform über seine Erfahrungen und Erlebnisse berichten.
Gast: Timo Keck
Moderation: Michael Troost

Freiwillig bei Radio free FM!

Ab jetzt können junge Erwachsene bis 27 Jahren ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) auch bei uns absolvieren. Werde zuerst du zum Radioprofi und unterstütze dann unsere jüngeren und älteren Radiomacher bei ihrem Engagement bei Radio free FM.
Sammle wertvolle Erfahrungen, nutze deine Wartezeit auf den Studien- oder Ausbildungsplatz sinnvoll und engagiere dich sozial beim freien Radio in Ulm. Über den Internationalen Bund kannst du dich auf diese Stelle bewerben.

Mehr Infos findest du unter: www.ib-freiwilligendienste.de
 

"Eine Menge lernen ohne zu büffeln" – Das Freiwillige Soziale Jahr in Ulm

Schule fertig – und was jetzt? Keine Lust, sofort wieder zu büffeln oder noch keine Ahnung, wohin die (Ausbildungs-)Reise gehen soll? Für alle, die diese Zeit sinnvoll nutzen möchten, ist das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ideal. Auch weil sie Einblicke in Bereiche bekommen, die sonst nicht möglich wären. In der Plattform sind junge Leute zu Gast, die ein FSJ beim Deutschen Roten Kreuz in Ulm absolvieren: im Tafelladen, im Übernachtungsheim für Wohnungslose oder beim Fahrdienst (Rollitaxi). Sie berichten über Erfahrungen, die ihren Horizont erweitern und bei denen sie eine Menge lernen – ohne zu büffeln. Das wird sicher interessant. Also schaltet ein! 16:00 Uhr geht's los. Moderiert wird die Sendung von Friedrich Hog

FSJ abonnieren