Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Fahrrad

Radeln für den Klimaschutz

Stadt Neu-Ulm - Die Stadt Neu-Ulm beteiligt sich von Sonntag, 8. September bis Samstag, 28. September am STADTRADELN. Mitmachen können alle, die zum Schutz des Klimas in die Pedale treten möchten und in der Stadt Neu-Ulm wohnen, arbeiten, einem Verein angehören, hier zur Schule gehen oder an der Hochschule studieren.

STADTRADELN ist eine nach Nürnberger Vorbild weiterentwickelte Kampagne des Klima-Bündnis, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas. Sinn und Zweck der Kampagne: Teams aus den unterschiedlichsten Bereichen versuchen 21 Tage lang in ihrer Freizeit oder auch beruflich möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad, und somit CO2-neutral, zurückzulegen. Ziel der Kampagne ist es, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, ein Zeichen für das Radfahren in der Kommune zu setzten und natürlich auch Spaß am gemeinsamen Fahrradfahren zu haben. Das STADTRADELN ist als Wettbewerb konzipiert. Gesucht werden die fahrradaktivsten Kommunen sowie die fleißigsten Teams und Radelnden in den Kommunen selbst. Im Team sollen möglichst viele Fahrradkilometer gesammelt werden. Mitmachen können Einzelpersonen oder Gruppen. Egal ob nun privat, aus Vereinen, Organisationen oder Unternehmen. Die einzige Maßgabe: Es müssen Teams mit mindestens zwei Teilnehmern gebildet werden. Einzelpersonen haben die Möglichkeit, einer bereits bestehenden Gruppe beizutreten oder aber mit anderen Einzelpersonen ein Team zu gründen.

Während des dreiwöchigen Aktionszeitraums tragen Radelnde die klimafreundlich zurückgelegten Kilometer einen Online-Radelkalender ein. Die gefahrenen Kilometer können auch telefonisch oder per Mail an die Stadtverwaltung Neu-Ulm gemeldet werden (Telefon: (0731) 7050 1030 oder an y.schefler@neu-ulm.de). Die Ergebnisse der Kommunen und Teams werden auf der STADTRADELN-Internetseite unter
www.stadtradeln.de veröffentlicht, sodass sowohl bundesweite Vergleiche zwischen den Kommunen und auch Teamvergleiche innerhalb der Kommune möglich sind und für zusätzliche Motivation sorgen. Leistungen der einzelnen Teilnehmenden werden nicht öffentlich dargestellt.

Die Teilnehmer können in Neu-Ulm, aber auch außerhalb der Stadtgrenzen radeln. Wichtig ist nur, dass die Beteiligten nicht gleichzeitig an einem anderen Radwettbewerb teilnehmen.

Am Ende prämiert das Klima-Bündnis die fahrradaktivsten Kommunen in insgesamt fünf Größenklassen: Erwachsene, Kinder, Team, Team Stadtrat und Team Stadtverwaltung. Auch die Stadt Neu-Ulm vergibt Preise an die fleißigsten Radler. Die Preisverleihung findet nach der Aktion im Oktober statt.

Europäischer Tag des Fahrrades 2019

Artist Titel
Queen Bicycle Race
Ringsgwandl Radlmare
Mark Ronson & The Business Intl. The Bike Song (The View Version)
Eddy Gooyatsh Le Velo
Filous Bicycle Feat. Klei
Kraftwerk Tour De France
Pink Floyd Bike
Hawkwind Silver Machine
Peter Petrel Ich Fahr So Gerne Rad
Be your Own Pet Bicycle, Bicycle
Tomorrow My white bicycle
Nazareth My white Bicycle

#198: Radball

Radball ist nicht nur eine Radsportart, sondern auch eine Randsportart. Zwei Mannschaften, zwei Tore, ein Ball. Genau wie im Fußball. Doch damit hat es sich mit den Gemeinsamkeiten wohl auch schon. Denn zum einen ist Deutschland im Radball Rekordweltmeister und zum anderen sind da ja noch diese Räder. Grätschen ist da nicht. Heute Abend rückt die Randsportart Radball ins Flutlicht. Live zu Gast im Studio sind Michael Guse, Bernd Hartmann und Matthias Weisbarth vom Radfahrerverein 1906 Niederstotzingen e.V. Über den Radball und darüber, wie sie eigentlich zum Stadion in der Büchse kommen – mit dem Rad oder mit dem Mannschaftsbus – erzählen sie im Herrengedeck.

Queen :: Bicycle Race

Element of Crime :: Schwert, Schild und Fahrrad 

AC/DC :: Ain't No Fun 

Kid Kopphausen :: Schon so lang 

Max Raabe :: Fahrrad fahr'n

Entstigmatisierung von Depressionen: Die Mut-Tour

Die Mut-Tour stoppt in Ulm. Doch was ist diese "Mut-Tour" überhaupt?
Laut Pressetext: "Die MUT-TOUR ist ein Aktionsprogramm, das sich seit 2012 durch Deutschland bewegt und einen Beitrag zur Entstigmatisierung der Depression als Erkrankung leistet. Die Teilnehmer erleben, wie Sport ohne Leistungsdruck in Kombination mit Struktur, Natur und Gemeinschaft die Stimmung heben kann."
Doch wie wird das Organisiert? Wie viele Teilnehmer gibt es? Und wie sehen die Etappen aus? Antworten? Hier!

Fillyroundtheworld - 1. Sendung

Fillyroundtheworld feiert heute um 23 Uhr Premiere! Der gute Philipp Zey fährt mit dem Fahrrad die Donau entlang. Von der Quelle bis zur Mündung. Los gings am 11. Juli in Donaueschingen. Sein Kumpel Oku fährt mit. In der ersten Folge seiner verrücktgenialen Reisesendung erfahren wir, wie die Donauquelle klingt, was es bedeutet durch den Schwarzwald zu radeln, wer die Gesänge des Maldoror macht, was die Campuswelle in Passau so anstellt, was man dazulernt, wenn man in Linz angekommen ist und ...wer zum Geier ist Häns Dämpf? Filly widmet seine erste Sendung unserem verstorbenen Freund Klaus Schmidtke, der ihn zum Radio gebracht hat und der am Tag des Filly-Reisestarts eine ganz andere Reise angetreten ist. Hört rein: Premiere am Schwörmontag um 23 Uhr auf der 102,6 MHz, in Folge dann alle zwei Wochen zur selben Zeit.

Fahrrad abonnieren