Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Meer

Eine Forscherin auf hoher See

Sieben Wochen auf einem Schiff über den Nordatlantik zu schippern, das klingt für manch eine*n nach einem echten Traum. Und der ist für Ramona Hägele wahr geworden. Die Politikwissenschaftlerin arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Institut für Entwicklungspolitik. Doch vor nicht allzu langer Zeit hat sie an einer Forschungsreise rund um die Labradorsee teilgenommen - einem Meeresarm zwischen der kanadischen Halbinsel Labrador im Südwesten und Grönland im Nordosten. Was sie dort gemacht, welche Eindrücke sie gesammelt hat, das erzählt sie in der neuen Podcastfolge "Internationale Stadt".

Die Meere als Ökosystem

Prä-historisch gesehen kennen wir das Meer als Ursprung allen Lebens. Doch auch heute hat es auf unserem blauen Planeten eine zentrale Rolle als Klima-Stabilisator, Lebensraum und und und. Mehr zum Meer hört ihr in dieser Sendung.

Wir sprechen über die Dinge, die das Ökosystem Meer für uns tut, genauso wie einige Dinge, die wir ihm (an)tuen.

Wer sich an der Fischtheke fragt welchen Salzwasserfisch man heute noch guten Gewissens essen kann, der sollte auf jeden Fall reinschalten und den Fischratgeber von Greenpeace kostenlos bestellen, oder als App aufs Handy laden: https://www.greenpeace.de/fischratgeber

Grüne Welle - Fast so gefährlich wie Wurst

Glyphosat hat viele Nachteile. Aber ist ein einfaches Verbot wirklich die Lösung? Martin Hausding vom Greenpeace Greencast bespricht dieses Thema im Interview.

Außerdem haben wir nach der großen Anti-TTIP Demo in Berlin nochmals das wichtigste zum Thema zusammengefasst.

Vormerken: Dienstag, der 17.11.2015, 19:30 Uhr, VH Blaustein
Die Greenpeacegruppe Ulm/ Neu-Ulm und der BUND Blaustein laden ein zum Vortrag "Gegenwart und Zukunft der Ozeane" des Hai und Meeresschützers Jens-Peter Wedlich.
http://www.vh-ulm.de/cms/index.php?id=58&kathaupt=20&katid=1369&knr=15H1...

Dosenthunfisch und Reaktorsicherheit

Unsere Meere verändern sich, auch unter der Regie des Raubtiers Mensch. Heute: Meere im Wandel der Klimaveränderungen und im Zeitalter der Überfischung. Welchen Fisch darf man denn noch guten Gewissens konsumieren und welcher sollte tabu sein?

Die Energiespeicherung und bundesweite Verteilung sind die größten Stolpersteine der Energiewende. Neue Technologien müssen her, zum Beispiel das "Power to Gas" System, dass unter anderem in Baden Württemberg erfolgreich erforscht wird.

Ausgehtipp:

Multivisionsvortrag von Luis Scheuermann zum Thema "Brasilien -Land der Natursuperlative"

Do, 26.03.15 um 20.00 Uhr im Einstein Haus -Club Orange (Ulm)

Am Mikrofon: Freia Kuper und Ivana Sfarcic

Themen im Juni

Gestern gab es neue Einblicke in die EU-Agrarreform, Infos über unsere Meere als Müllkippe und Aspekte zum deutschen Fleischkonsums für das Ausland.

Am Mikrofon: Freia und Ivana

Playlist:
1) Beat!Beat!Beat! – Fireworks
2) Black Lips – Short Fuse
3) White Lies – Bigger Than Us
4) Christal Stilts- Shake the Shackles
5) Generationals - When they fight, they fight
6) Mäuse – Der Hammer In der Hand des Idioten
7) Jolie Holland – Old Fashioned Morphine
8) Baths – Voyeur
9) Macy Gray - Sail
10) Beach House – Walt In The Park
11) David Bowie – Queen Bitch

Die UNO und 112 feiern den Tag des Meeres

Artist Titel Album
am 11.06.12 das Thema MEER

http://de.wikipedia.org/wiki/Tag_des_Meeres

Phil Philipps & The Twilights Sea of Love
John Coltrane How Deep is the ocean
Black Sabbath Children Of The Sea
The Marvelettes Too many fish in the sea
John Lennon La mer
Eliza Carthy Rolling Sea
Bobby Darin Beyond the sea
Hans Albers La Paloma
T-Bone Walker Got to cross the deep blues sea
Los Fabulosos Cadillacs El baile del mar
Slime Wir lieben die Stürme
Linnzi Zaorski How deep is the ocean
Johnny Cash Sea of Heartbreak
Queen Seaside Rendezvous
PS

Das Meer ist angefüllt mit Wasser

und unten ist's besonders tief.

Am Strande dieses Meeres saß er,

das heißt, er lag, weil er ja schlief.

Drum noch einmal: Am Meere saß er,

das heißt, er lag, weil er ja schlief,

und dieses Meer war voll von Wasser,

und unten war's besonders tief.

Da plötzlich teilten sich die Fluten,

und eine Jungfrau trat herfür.

Auf einer Flöte tat sie tuten,

das war kein schöner Zug von ihr.

Dem Fischer ging ihr Lied zu Herzen,

obwohl sie falsche Töne pfoff.

Man sah ihn in die Fluten sterzen,

da ging er unter und versoff.

Heinz Erhardt

112 Ein Thema . Eine Stunde . Zwei Köpfe . jeden Montag 1800 -1900

112 - the best in music since 2011

Artist Titel Album
am 11.06.12 das Thema MEER

http://de.wikipedia.org/wiki/Tag_des_Meeres

Phil Philipps & The Twilights Sea of Love
John Coltrane How Deep is the ocean
Meer abonnieren