Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Pessoa

Rilke in Danzig

Vom 20. - 24.September findet die alljährliche Rilke-Tagung statt, diesmal in Gdank. Deshalb steht ein Rilke-Gedicht am Anfang dieser Sendung: Eté, in der Übersetzung von Rätus Luck. Ein anderer Schwerpunkt: Ausschnitte aus der Meeres-Ode von Fernando Pessoa. Musikalisch geht es Spanisch zu: Bekannte Heavy Metal-Stücke erklingen auf der Flamenco-Gitarre.

Immer wenn er Fußballl schaut

Das gleichnamige Gedicht stammt aus dem neuen Band "Schnablgwax" von Anton G. Leitner und es wird in der Sendung auf Bairisch vorgetragen. Weitere Gedichte sind zu hören u.a. von Oskar Pastior, Ernst Jandl, Rilke und Dylan Thomas. Auch der "Hilfsbuchhalter" Bernardo Soares ist wieder mit von der Partie, und musikalisch erfreuen Curtis Mayfield, Blondie, Procol Harum u.a. das Ohr.

Heilt Hitler!

So heißt ein Film von Herbert Achternbusch und auch ein Kapitel seines Buches "Der letzte Schliff". Weitere Texte stammen von Hölderlin, Pessoa, Trakl, Benn u.a. Musikalisch steht Bruce Springsteen im Mittelpunkt, "begleitet" von Mark Knopflers Filmmusik.

Die Füße hochgelegt

Zeit zum Füße hochlegen mit Musik von Alan Parsons, Pink Floyd, Whitesnake, Klaus Doldinger's Passport und dazwischen Texte von James Joyce, Rilke, Pessoa und anderen. Als passende Bekleidung dazu zu empfehlen: Bob Dylan's Leopard Skin Pillbox Hat. Mal ehrlich: Braucht es viel mehr?

Die 150. Sendung "Klassisch modern"

Zum einhundertfünfzigsten Mal gibts am Dienstag "Klassisch modern". Wie immer mit klassisch moderner Musik (u.a. Whitesnake, King Crimson, Led Zeppelin) und entsprechender Literatur, mit Schwerpunkt Lyrik. Diesmal dabei: Sylvia Plath und Fernando Pessoa, dazu als "Ulmer Special" zwei Gedichte von Marco Kerler aus seinem soeben erschienen Band "Schreibgekritzel". Sowie zwei weitere Gedichte aus dem neuen "Jahrbuch der Lyrik"

Die dumme Frau

Die gleichnamige Kurzgeschichte stammt von Bertolt Brecht. Weitere Texte von Fernando Pessoa, Friederike Mayröcker und natürlich gibt es einen weiteren Abschnitt aus Kafkas "Process". Im Musikteil diesmal Tab Two, Humble Pie, Seal, Donna Summer und Emerson Lake and Palmer

Die Farben von Genf

So lautet der Titel eines Gedichts von Georges Haldas, dem großen Genfer Poeten, der 2010 starb. Neben einem weiteren Text von ihm gibt es in der Sendung Gedichte von Fernando Pessoa. Hölderlin und Rilke. Sowie einen weiteren Abschnitt aus Thomas Bernhards Roman "Beton". Die Musik kommt diesmal von Styx.

Die Materie ins reine schreiben

So lautete das poetische Programm von Alberto Caeiro, einem Heteronym Fernando Pessoas - zwei Gedichte werden in der Sendung vorgestellt. Dazu Prosa von Rilke (aus "Malte Laurids Brigge") und James Joyce ("Dubliner"). Einsteigen ins neue Klassisch-modern-Jahr aber werden wir mit Hölderlins fragmentarischer Ode "Ihre Genesung". Musik von Led Zeppelin, Deep Purple, Genesis u.a.

Liebe und andere Formen des Terrorismus

....heisst der Text im Mittelpunkt dieser Sendung. Geschrieben hat ihn Julia Wörle, eine Autorin aus München. Und wenn man ihn liest - oder hört -, wird einem klar: Liebe ist Poesie, hat aber auch mit "Revolverschüssen", mit "Angstschweiß" und "vergeblichen Fluchtversuchen" zu tun. Eingerahmt wird die Lesung durch Lyrik und Prosa von Fernando Pessoa, Ernst Jandl, Dylan Thomas und Thomas Bernhard. Dazwischen erklingt Musik: Van Morrison, Ry Cooder, Grand Funk Railraoad u.a. bringen sie zu Gehör

Seiten

Pessoa abonnieren