Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Roxy

Ursula Ritter und ihr Projekt Blueprints im Roxy

In dieser Sendung spricht Nadine Zander mit der Tänzerin Ursula Ritter über deren Leidenschaft: das Tanzen. Ursula erzählt von ihrer bewegten und spannenden Geschichte als Tänzerin, über ihre Vorbilder und die Einflüsse die das Tanzen auf ihr Leben hat. Das Tanzen begleitete sie durch einige Herausforderungen im Leben. Mittlerweile nutzt Ursula das Tanzen und die Bewegung als Quelle der Gesundheit und gibt dies an ihre Schüler und Schülerinnen weiter.

Aktuell bereitet sie sich auf ihr Projekt "Blueprints" im Ulmer Roxy vor, das im Dezember stattfindet. "Blueprints" zeigt eine Tanzchoreographie die Ursula mit anderen Tänzern und Tänzerinnen einstudiert und mit eigens gedrehten Videoeffekten auf der Bühne hinterlegt hat.

Ein schönes Gespräch über die Leidenschaft Tänzerin zu sein, über Gesundheit und das Leben.

 

 

Mehr Tanz!

In Ulm wird zukünftig mehr getanzt! Das Roxy hat ein neues Studio eröffnet. Dort findet in Zukunft vor allem Tanzveranstaltungen statt. Doch woher kommt das neue Studio? Über welchen Zeitraum wurde es geplant? Und wie teuer war die Aktion eigentlich? Die Produktionsleiterin Kathrin Maier, der künstlerische Leiter Pablo Sansalvador und Roxy-Geschäftsführer Christian Grupp geben Einblicke. Worum es in ihrer Performance geht, erzählt Tina Halford, die Tänzerin von "VAYA".

Die Flöte war mein absolutes Highlight

Die Flöte war mein absolutes Highlight

Erstaunende Flöten, energiegeladene Tänze und eine top Stimmung. Das fasst das Konzert der Indie Pop/Rock Band “Matija” vom letzten Freitag gut zusammen. Das Münchner Trio spielte ihr erstes Konzert in Ulm und war am 22.10.2021 Live im Club Schilli. Radio free FM war für euch vor Ort und hat die Eindrücke von Zuschauern und auch von Matija Frontman Matt Kovac eingefangen.

Hausaufgaben machen - Kultursommer 21

Fotograf: Moritz Reulein

Unter dem Titel "Kultursommer 2021" will die Stadt Ulm gemeinsam mit verschiedenen Akteur:innen die lokale Kunst und Konzertbranche in den kommenden Monaten aufleben lassen. Insgesamt steht für dieses Projekt ein Budget von 450.000€ (!) zur Verfügung. In Kooperation mit dem ROXY Ulm, Gleis 44 und dem HfG Archiv wurde im Frühjahr ein Konzept erarbeitet und Fördermittel beantragt. Vor 4 Wochen erhielt Ulm den Zuschlag und es ging an die Planungen. Nur hinkt das Programm und die Planung noch etwas hinterher. Welche Hürden es zu bewältigen gibt und was das vorläufige Programm hergibt hört Ihr im Podcast! 

Seiten

Roxy abonnieren