Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Tibet

Tibet Initiative Ulm/Neu-Ulm zum Tag der Menschenrechte

Sonja Putz und Paolo Percoco waren für die Tibet Initiative Ulm/Neu-Ulm zum Tag der Menschenrechte zu Gast in der Ulmer Freiheit bei Oliver Reinhart und Oguzhan Ersen und haben über Menschenrechtsverletzungen durch das chinesische Regime im besetzten Tibet gesprochen.

Weltfunk: 80 Jahre Dalai Lama

Am 13. Juli fanden die Feierlichkeiten zum 80. Geburtstag des Dalai Lama, dem geistigen Oberhaupt der Tibeter, in Frankfurt am Main in der Jahrhunderthalle statt. Die Aufzeichnung seiner Ansprache dort, original in Tibetisch und direkt ins Deutsche übersetzt durch seinen langjährigen Dolmetscher Christof Spitz, haben wir für euch aufgezeichnet. Redaktion, Moderation: Sonja Putz, Frank Schoberth, Paolo Percoco, Tibet Initiative Deutschland e.V. Regionalgruppe Ulm/Neu-Ulm

Weltfunk Nachrichten - 80 Jahre Dalai Lama

Der Dalai Lama ist 80 geworden. Er zählt zu den geachtetsten Persönlichkeiten unserer Zeit. Die Liste der prominenten Wegbegleiter ist lang und spiegelt die Weltpolitik der vergangenen 60 Jahre wider. Die Zahl der Begegnungen steigt zwar stetig, doch der politische Einsatz für das von China besetzte Tibet schwindet zusehends.

Aus dem Editorial von Brennpunkt Tibet, Ausgabe 3/2015

Was ist los in Tibet?

Viele sehen die hübsche tibetische Flagge immer wieder irgendwo hängen, fast jeder kennt den Dalai Lama, man liest immer mal wieder „FREE TIBET“ und hört was von der Tibet Inititative - aber wie hängt das alles zusammen?

Dazu hört ihr in dieser Ausgabe des Weltfunk ein Interview mit Klemens Ludwig, dem Chefredakteur der Zeitschrift „Brennpunkt Tibet“. Er spricht über die Situation in Tibet im Allgemeinen. Ausserdem schlauen wir euch in Sachen Tibet Initiative Ulm/Neu-Ulm auf.

Musik gibts aus dem Album „Tibetan Freedom Concert“, einem Live-Benefizkonzert für Tibet aus dem Jahr 1996 in San Francisco.

Interview: Tanja Miller
Umfrage: Sabine Fratzke
Redaktion, Moderation: Sonja Putz, Paolo Percoco
 
 
Weltfunk ist eine gemeinschaftliche Sendereihe lokaler NGOs und wurde initiiert mit Hilfe des Projekts Ein Sack Reis in China und Wir“ 

 
gefördert von
Engagement Global
im Auftrag des
BMZ

Flagge zeigen!

Das tibetische Volk erhob sich am 10. März 1959 gegen die chinesische Besatzungsmacht. In Lhasa protestierten tausende Tibeter gegen die drohende Gefangennahme des Dalai Lama, welcher letztlich ins Exil fliehen musste. Der Aufstand selbst wurde von der Volksbefreiungsarmee niedergeschlagen.

Um diesem Tag nicht nur zu gedenken, sondern um den seither herrschenden Umständen in Tibet, an denen sich kaum etwas geändert hat, mehr Aufmerksamkeit zu verleihen, ruft die Tibet Initiative Deutschland e.V. zur bundesweiten Mitmachaktion in Form einer Kampagne auf: Flagge zeigen!

Zum diesjährigen Jahrestag des tibetischen Volksaufstandes wird vielerorts die tibetische Flagge gehisst. So auch am Ulmer und Neu-Ulmer Rathaus.

Wir hissen die Radioflagge für Tibet. Durch die Sendung geleitet Sonja Putz von der Tibet Initiative Deutschland e.V. - Regionalgruppe Ulm / Neu-Ulm, bei ihr zu Gast ist Daniko, technische Unterstützung erfahren beide von Catharina Straß.

 
 
Weltfunk ist eine gemeinschaftliche Sendereihe lokaler NGOs und wurde initiiert mit Hilfe des Projekts Ein Sack Reis in China und Wir“

 
gefördert von
Engagement Global
im Auftrag des
BMZ

Seiten

Tibet abonnieren