Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

TTIP

Dr. Michael Efler zu "Stop TTIP"

Bundesvorstandssprecher von Mehr Demokratie e.V. Dr. Michael Efler spricht mit uns im Happy Morning über Risiken und Folgen des transatlantischen Freihandelabkommens TTIP.

EINEWELT #Zukunftscharta live

Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht dieser Welt verändern.
Sprichwort der Xhosa

Am 24. November 2014 fand das EINEWELT-Zukunftsforum in der Station Berlin mit Mitmachaktionen, Talks und Musik rund um das Thema EINEWELT statt. Und wir waren mittendrin! Im Zuge des Berliner EINEWELT-Zukunftsforums und der Übergabe der EINEWELT-Zukunftscharta an Angela Merkel bespielte Radio free FM eine der Bühnen mit einem Livetalk zu den Themen TTIP, CETA und TISA (Transatlantische Freihandelsabkommen) versus Alternatives Handelsmandat. 

Radio free FM übertrug live ein Gespräch unserer Moderatorin Sabine Fratzke mit Herbert Löhr zum Alternativen Handelsmandat. Löhr bezeichnet sich selbst als „interessierten Bürger“. 

An dieser Liveübertragung von Radio free FM beteiligten sich ebenso das Freie Radio Freudenstadt, das Freie Radio für Stuttgart und Querfunk aus Karlsruhe. UKW 102,6 MHz - Kabel 97,70 MHz & 93,45 MHz - Livestream www.freefm.de


EINEWELT #Zukunftscharta live

Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht dieser Welt verändern.
(Sprichwort der Xhosa)

Am 24. November 2014 findet das EINEWELT-Zukunftsforum in der Station Berlin mit Mitmachaktionen, Talks und Musik rund um das Thema EINEWELT statt. Und wir sind mittendrin!

Im Zuge des Berliner EINEWELT-Zukunftsforums bespielt Radio free FM eine der Bühnen mit einem Livetalk zu den Themen TTIP, CETA und TISA (Transatlantische Freihandelsabkommen) versus Alternatives Handelsmandat.

Und zwar live am Montag, den 24. November, von 10 bis 10.45 Uhr!

Radio free FM überträgt live ein Gespräch unserer Moderatorin Sabine Fratzke mit Herbert Löhr zum Alternativen Handelsmandat. Löhr bezeichnet sich selbst als „interessierten Bürger“. Desweiteren talkt Moderatorin Fratzke mit der Abgeordneten Tabea Rösner (MdB) über die Zukunft freier Radios in Deutschland.

Das Gastspiel wird dabei nicht nur aufgezeichnet und über das Portal freie-radios.net allen anderen NKLs (Nichtkommerzielle Lokalradios) zur Verfügung gestellt (audio on demand), sondern auch via voice-over-ip direkt live gestreamt und gesendet.

An dieser Liveübertragung von Radio free FM beteiligen sich ebenso das Freie Radio Freudenstadt, das Freie Radio für Stuttgart und Querfunk aus Karlsruhe.

UKW 102,6 MHz - Kabel 97,70 MHz & 93,45 MHz - Livestream www.freefm.de

Contrastes :: Alternative Trade Mandate Alliance :: 22.09.2014

Das Transatlantische Freihandelsabkommen TTIP ist in aller Munde. Und das nicht von ungefähr, schließlich betrifft es das Leben eines jeden Bürgers in der Europäischen Union. Angeprangert wird an dieser Stelle, dass TTIP ausschließlich den Großkonzernen und deren Interessengebieten dient und es dem kleinen Mann sehr viel mehr schlecht als recht zu sein erscheint. Gibt es denn eine Alternative?

Ja, die gibt es! Das Ganze nennt sich Alternative Trade Mandate Alliance (Alternatives Handelsmandat). Dabei handelt es sich um ein Bündnis aus fast 50 Organisationen, welches eine alternative Vision der Europäischen Handelspolitik entwickelt. Der Fokus liegt dabei auf Mensch und Umwelt statt auf dem "big business". Europäische Handelspolitik soll dadurch einen fundamentalen Wandel erleben.

Zu diesem spannenden und durchaus auch wichtigen Thema ist Herbert Löhr zu Gast bei Lothar Heusohn. Für die Technik ist Petra Wolf verantwortlich.

Alternative Trade Mandate Alliance - das Alternative Handelsmandat

Das Transatlantische Freihandelsabkommen TTIP ist in aller Munde. Und das nicht von ungefähr, schließlich betrifft es das Leben eines jeden Bürgers in der Europäischen Union. Angeprangert wird an dieser Stelle, dass TTIP ausschließlich den Großkonzernen und deren Interessengebieten dient und es dem kleinen Mann sehr viel mehr schlecht als recht zu sein erscheint. Gibt es denn eine Alternative?

Ja, die gibt es! Das Ganze nennt sich Alternative Trade Mandate Alliance (Alternatives Handelsmandat). Dabei handelt es sich um ein Bündnis aus fast 50 Organisationen, welches eine alternative Vision der Europäischen Handelspolitik entwickelt. Der Fokus liegt dabei auf Mensch und Umwelt statt auf dem "big business". Europäische Handelspolitik soll dadurch einen fundamentalen Wandel erleben.

Zu diesem spannenden und durchaus auch wichtigen Thema ist Herbert Löhr zu Gast bei Lothar Heusohn. Für die Technik ist Petra Wolf verantwortlich.

Sondersendung: TTIP - Gefahr für die Demokratie?

Die Aufzeichnung der Veranstaltung von Radio free FM (Redaktion Mut), Politischer Stammtisch 13 Ulm und Mehr Demokratie e. V. in der Ulmer Volkshochschule vom 28. Juli mit dem Thema "TTIP - Gefahr für die Demokratie?" kann hier nachgehört und runtergeladen werden.

Eine Podiumsdiskussion mit Erläuterungen zum Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP), zu der Europäischen Bürgerinitiative STOP TTIP, zu der Frage: "Was hat TTIP mit den Kommunen zu tun?" und mit folgenden Gästen:

Sarah Händel
(Mehr Demokratie e.V.)

Thomas Eberhardt-Köster
(Autor „Global denken - Kommunal handeln„ und Mitglied im Rat von Attac)

Gabriela Schimmer-Göresz
(stv. Sprecherin Bündnis STOPP TTIP Memmingen-Unterallgäu)

Renate Hartwig
(Autorin und Aktivistin, Bürger-Schulterschluss e.V.)

Paul Hartwig
(Künstler, Bürger-Schulterschluss e.V.)

Moderation:

Rudolf Arnold
(Radio free FM)

Gisela Glück-Gross
(Politischer Stammtisch 13 Ulm)

Seiten

TTIP abonnieren