Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Theaterpädagogik

Theater Ulm - die beste Droge der Stadt

"Einen schönen guten Abend. Dies ist die erste Zeitansage. Die Vorstellung beginnt in 30 Minuten." Während das Publikum so langsam ins Theater strömt, hat einer schon längst seinen Platz eingenommen, um jeden Abend dafür zu sorgen, dass der Lappen, also der Vorhang, hoch geht. Ohne Inspizienten wären das darstellende sowie das technische Personal ziemlich aufgeschmissen. Oliver Eisenmenger ist einer von zwei Inspizienten, die am Theater Ulm im Hintergrund alle Fäden zusammenhalten. Was den Reiz des Berufs ausmacht und wie man eigentlich Inspizient wird, Oliver wird es in dieser Sendung verraten.

Seit September ist Annika Wilke Jahrespraktikantin in der Theaterpädagogik am Theater Ulm. Das Aufgabengebiet, das sie sich erschlossen hat, ist vielfältig: von Ausflügen in diverse Schulen über den Kampf mit der Kaffeemaschine bis zu Führungen durch das Haus. Wie ihr Arbeitsalltag aussieht und ob sie sich eine berufliche Zukunft am Theater vorstellen kann, Annika Wilke plaudert mit Rainer Markus Walter über ihre ersten Schritte im Theater.

Schauspieler werden in Ulm – Die adk Ulm stellt sich vor

Schauspieler zu werden ist sicherlich ein großer Traum für viele.
Aber wie wird man Schauspieler?
In der heutigen Plattformsendung stellt sich die adk ulm (Akademie für darstellende Kunst Ulm) vor. Lisa Dietrich, Geschäftsführerin der adk ulm und Claudia Steiner, stellv. Schulleitung und ehem. Schülerin, sprechen mit Rudolf Arnold über den Weg zum Schauspieler und über die adk in Ulm, die auch in Sachen Regie, Theaterpädagogik und Dramaturgie ausbildet.

Theaterpädagogik abonnieren