Wer wir sind
und was wir tun.

Organisation

Use the media, confuse the media
Rainer Von Vielen , "Sandbürger"

Ein Massenmedium, das auch als solches überzeugen will, benötigt eine funktionierende Organisation. Wie ist Radio free FM organisiert?

Der rechtliche Rahmen

Die Radio free FM gemeinnützige GmbH ist Träger der Hörfunklizenz und der Technik. Gesellschafter dieser GmbH sind die beiden gemeinnützigen Vereine Arbeitsgemeinschaft für freie Medien Ulm / Neu-Ulm – Freunde und Förderer e. V. und die Arbeitsgemeinschaft für freie Medien Ulm / Neu-Ulm – Redaktion e. V.. Im Förderverein haben sich die Förderer zusammengeschlossen. Sie sammeln Gelder für Radio free FM und helfen bei der Öffentlichkeitsarbeit. Im Redaktionsverein sind alle aktiven Redakteure organisiert. Sie sorgen für ein volles Programm und bilden Neueinsteiger aus.

  

 

Interne Entscheidungsfindung

Über Programmrichtlinien und -struktur entscheidet, ein von allen Redakteuren gewähltes Programmgremium, der G7. Der Programmrat vergibt Sendeplätze an Redaktionen je nach ihrem Sendekonzept. Jeder Redaktion ist jeweils ein Sendeplatz zugeordnet. Innerhalb der Redaktionen verständigen sich die Redakteure über die Inhalte ihrer Sendungen und gestalten so das Programm von Radio free FM.

Die jeweils aktuellen Mitglieder des Programmrats findet Ihr im Whoiswho.

Organisatorische Arbeiten erledigen Redakteure, Moderatoren und Macher zusammen in Teams. Dabei werden grundsätzliche Entscheidungen vom Organisationsgremium Jour fixe gefällt. Der Jour fixe setzt sich zusammen aus Vertretern der Musik- und Wortredaktionen, der Teams, den Vorständen der beiden Vereine und dem Geschäftsführer der gemeinnützigen GmbH.

Die jeweils aktuellen Mitglieder des Jour fixe findet Ihr im Whoiswho.

 

An alle die kontinuierlich schreiben
Und authentisch auf dem Boden der Tatsachen bleiben
Macht weiter und berichtet über den Untergrund
Damit dieses einzigartige Sprachrohr niemals verstummt.
Absolute Beginner , "Die Kritik An Platten Kann Die Platten Der Kritik Nicht Ersetzen"

Unterstützung von außen

Um unsere Vernetzung nach außen zu verbessern haben wir Multiplikatoren aus Politik und Gesellschaft eingeladen, uns als Beirat zur Seite zu stehen. Der Beirat trifft sich alle zwei bis drei Jahre. Wir berichten ihm über Projekte, Neuerungen und Probleme.

Zuletzt standen und im Beirat zur Seite:  siehe Whoiswho