Wer wir sind
und was wir tun.

Lobeshymnen

Hörnixchen 2018

Hörnixe 2018

10. November 2018

Die Gewinner sind: Einmal mehr mikro.welle unter der Leitung von Claudia Schwarz. Zum 13. Mal verlieh das nichtkommerzielle Radio T in Chemnitz den Hörspielpreis. In der Kategorie Hörnixchen - Kinder bis 12 Jahre - gewann das Hörspiel Carla & Fritz. In den Ferien hatten 16 Jungs und Mädels im Alter von 9 bis 12 das Hörstück produziert.

Die Preisverleihung fand im Rahmen des Kongress Zukunftswerkstatt Community Media 2018 statt, der jährlich vom Bundesverbands freier Radios organisiert wird. In diesem Jahr fand die ZWCM#18 im Musikkombinat in Chemnitz statt. Der Preis wurde von Radio free FM Geschäftsführer Timo Freudenreich entgegen genommen und zwei Tage später in Ulm feierlich weiter gegeben. 

Das mehrfach augezeichnete Projekt mikro’welle ist ein medienpädagogisches Projekt des Ulmer Stadtjugendrings unter der Leitung von Doro Fumy und wird seit 1995 wöchentlich auf Radio free FM ausgestrahlt.
Mehr zu radio.mikrowelle >>

Radio T ist ein nichtkommerzielles Radio in Sachsen-Anhalt. Jährlich wird der Hörspielpreis "Hörnixe" vergeben.
Mehr zu Radio T>>
Mehr zum Preis>>

Timo Freudenreich reicht den Preis an Claudia Schwarz weiter

Medien Machen 2014

Förderpreis Medienpädagogik MKFS 2014

28. November 2014

Im Musikpark Mannheim wurde radio.mikrowelle ausgezeichnet: Die Freitagsreporter unter der Leitung von Claudia Schwarz holen den Förderpreis Medienpädagogik 2014 in der Sekundarstufe I (Altersgruppe 10-16 Jahre).

Der Laudatio der Jury ist nichts hinzuzufügen: "Kino für den Kopf, so wird das Hörspiel oft auch genannt - und genau das ist den Jugendlichen von radio.mikrowelle mit ihrem Hörspiel "Die stumme Sprache" gelungen. Ihre Geschichte von den Wörtern, die dem Elfenreich verloren gehen, ruft lebendige Bilder hervor. Und sie ist spannend, komplex und atmosphärisch dicht, die technische Umsetzung einwandfrei.

Schon das Thema ist besonders, nämlich durch eine wahre traumatische Gegebenheit beeinflusst. Dazu kommt ein gelungener Spannungsaufbau und ein gekonnter Umgang mit dem spezifischen Mittel Sprache: Wortwahl, Betonung und Lautstärke werden bewusst als gestalterische Mittel eingesetzt. Im Zusammenspiel mit Musik und atmosphärischen Hintergrundgeräuschen fesselt das Hörspiel die Aufmerksamkeit der Zuschauer und spricht die Zuhörenden auch emotional an."

Beitrag anhören >>

Das mehrfach augezeichnete Projekt mikro’welle ist ein medienpädagogisches Projekt des Ulmer Stadtjugendrings unter der Leitung von Steffi Hutterer und wird seit 1995 wöchentlich auf Radio free FM ausgestrahlt.
Mehr zu radio.mikrowelle >>

Mit dem Förderpreis Medienpädagogik für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz werden seit 2002 Projekte und Arbeiten aus dem schulischen und außerschulischen Bereich prämiert, welche Kinder und Jugendliche zu einem aktiven und kreativen Umgang mit Medien anregen.
Mehr zum Preis >>

freitagsreporter

LfK Medienpreis 2012

LfK Medienpreis 2012 - Mediaheroes

19. März 2012 - Nominierung

Kaum ein Jahr auf Sendung, schon hatten wir 1996 den LfK-Hörfunkpreis gewonnen. Bis heute waren wir sieben weitere Male erfolgreich und zwei Mal nominiert. Im Jahr 2012 wurde der eingereichte Beitrag der Sendung Herrengedeck #18: Herzensbrecher Fußball in der Kategorie Nichtkommerzielle Veranstalter, Hochschulen, Ausbildungseinrichtungen nominiert:

Immer wieder sonntagabends schlägt Andreas Kullick seine gefährliche Parabole aufs Ohr der Radio free FM Hörer und Hörerrinnen. Vom fußballerischen Aufbruch in den 30er bis zur Fohlenelf der 70er widmet er sich singenden Spielern, kümmert sich um WAGs (Wifes and Girlfriends) und untersucht ob unattraktive Fußballer die besseren Spielern sind oder ob das Herzinfarktrisiko während den Fußballspielen steigt.

Herrengedeck - Fußballkultur mit Musik jenseits des Spielfeldrands begeisterte die LfK und wir machen la Ola!

Beitrag anhören >>

Mehr zur Sendung>>

Mehr zum Preis >>

 

... and the winner is – Schüler Radio Award 2010

Schüler Radio Award 2007

08. Oktober 2010

Metas phantastische Reisen räumt zum zweiten Mal in diesem Jahr ab: Der SchülerRadioAward 2010 in der Kategorie 10 bis 15jährige geht an die Schulradio AG DiLämma des Carl Lämmle Gymnasium Laupheim.

In der zweiten Folge suchen die, in der Zukunft lebenden Geschwister Meta und Luc Antworten auf Fragen, die sich Gleichaltrige auch heute stellen: Was läuft gerade im Fernsehen? Wie kann ich heimlich Süßigkeiten naschen? Und: Wie war das eigentlich mit meiner Geburt? Im 22. Jahrhundert fallen die Antworten etwas anders aus …

Die Jury lobte die vielen originellen Ideen und die technische Umsetzung des Beitrags, der gerade eben erst fertig geworden war. Aufgenommen und abgemischt wurde die Folge unter professionellen Bedingungen mit Unterstützung eines ehemaligen Schülers, der heute ein Tonstudio in Laupheim betreibt.

DiLäma hat sich damit zum zweiten mal den landesweiten Schüler-Hörfunk-Preis gesichert und zum fünften Mal in Folge ging er an eine Jugendgruppe, die auf Radio free FM sendet.

Beitrag anhören >>

Mehr zur Schulradio AG >>

Mehr zum Preis >>

8. Leipziger Hörspielsommer 2010

Leipziger Hörspielsommer

25. Juli 2010

Der erste Platz des Kinder- und Jugendwettbewerbs des Leipziger Hörspielsommers 2010 ging an Tales of Terratana - eine Produktion der Schulradio AG DiLämma des CLG Laupheim.

Der Leipziger Hörspielsommer ist das vermutlich größte Hörspielfestival in Deutschland. Zum zweiten Mal wurde innerhalb des Festivals der Kinder- und Jugendwettbewerb veranstaltet. Dabei konnten mehr als zwei Wochen lang die User einer lokalen Online-Zeitung alle Wettbewerbsbeiträge im Internet anhören und per SMS und Telefon für ihren Favoriten abstimmen. Tales of Terrantana setzte sich im Voting weit von der Konkurrenz ab.

"Wir fühlen uns reich beschenkt"

Während die Schüler auf dem Abschlussball feierten, reiste ihr Lehrer Ulf Petersohn im Nachtzug nach Leipzig um die gewonnene Aufnahmetechnik im Wert von 500 Euro entgegen zu nehmen.

Mit dem ersten Teil ihrer selbst produzierten Hörspielreihe „Metas phantastische Reisen“ nahm die Schülergruppe, betreut von Wolfgang Moll von Radio Free FM in Ulm und dem AG-Leiter Ulf Petersohn, zum ersten Mal, an einem Wettbewerb außerhalb der Landesgrenzen teil.

Nach dem 1. Platz beim baden-württembergischen Schülerrradio-Award 2006 und dem Gewinn des LFK-Medienpreises 2009 ist dies bereits die dritte Auszeichnung für DiLämma.

Beitrag anhören >>

Mehr zum Projekt >>
Mehr zum Wettbewerb >>
 

LfK Medienpreis 2010

Sascha Klammt, Julia Turrell, Tim Walter

Kaum ein Jahr auf Sendung, schon hatten wir 1996 den LfK-Hörfunkpreis gewonnen. 2010 war die Jury so begeistert von der hohen Qualität der Einreichungen, dass sie beide, von uns eingereichten Beiträgen in der Kategorie Nichtkommerzielle Veranstalter, Hochschulen, Ausbildungseinrichtungen auszeichnete. Zwei Preise für ein Radio in einer Kategorie - das gab es in der Geschichte dieses Preises noch nie.

Mehr zum Preis

Und hier nun die Gewinner:

 

... alle auf die Bühne
And the winner is ....

LfK-Medienpreis 2010 I.

03. Mai 2010

Die erste Auszeichnung in der Kategorie Nichtkommerzielle Veranstalter, Hochschulen, Ausbildungseinrichtungen geht an das Projekt freeFM Festungsfunk. Sacha Klammt und Julia Turell malten in der Podcastfolge "Die Dzokkis und die KZ-Gedenkstätte Oberer Kuhberg" mit Hilfe exzellenter Kompositionen zu historischen Texten Bilder im Kopf.

Die Jury meint: "Der Beitrag über die KZ-Gedenkstätte Oberer Kuhberg beeindruckt durch die umfassende, radiogerechte Aufbereitung des Themas mit guten O-Tönen und Klangeffekten. Ein sehr schwieriges Thema wird hier journalistisch professionell und sehr aufwändig und vielseitig präsentiert."

Für Radio free FM war dies der achte LfK-Medienpreis.

Mehr zum Beitrag:

Die Dzokkis und die KZ-Gedenkstätte Oberer Kuhberg

Zweiter Teil der sechsteiligen Podcast- und Sendereihe Free FM Festungsfunk, die anlässlich der Feierlichkeiten zu 150 Jahre Bundesfestung in Zusammenarbeit mit der Hauptabteilung Kultur der Stadt Ulm produziert wurde. In mehreren Episoden wird die Nutzung der Bundesfestung von einer militärischen hin zu einer friedlichen beleuchtet und damit auch der gesellschaftliche Wandel dokumentiert.

Produzenten der Folge: Julia Turell und Sascha Klammt aka Quasi Modo (Kinderzimmer Productions) in Zusammenarbeit mit der Jugendgruppe der KZ Gedenkstätte Oberer Kuhberg.

zum Beitrag

zum Projekt freeFM Festungsfunk

LfK-Medienpreis 2010 II.

03. Mai 2010

Die zweite Auszeichnung in der Kategorie Nichtkommerzielle Veranstalter, Hochschulen, Ausbildungseinrichtungen geht an mikro'welle. Die Klasse 7d der Albert Einstein Realschule Wiblingen produzierte zusammen mit Claudia Schwarz (SJR Ulm e. V.) im Rahmen des Projekts "ZOOM into Science" die Folge "Mission Sternenstaub" - eine kinderleicht verständliche und unter-haltsame Aufarbeitung hochkomplexer wissenschaftlicher Themen.
 

"... Die Jury begeisterte die Art und Weise, wie hier ein schwieriges Thema umfassend und gleichzeitig sehr verständlich und spannend dargestellt wird. ... Wissens-Radio von seiner besten Seite!" - heißt es in der Begründung.

Für die Sendung mikro'welle ist es der vierte LfK-Medienpreis.
Für Radio free FM war dies der siebte LfK-Medienpreis.
 "clear:both">
"clear:both">

Mehr zum Beitrag:

Mission Sternenstaub

In der aufwendigen und gesellschaftlich spannenden Reihe  ZOOM into Science gelingt es (nicht nur) Kinder frühzeitig für Forschung und Technik zu begeistern: Seit 2006 besuchen junge und jüngste Redaktionsgruppen in der Produktionsreihe ZOOM into Science die Wissenschaftler im Elfenbeinturm auf dem Eselsberg und erklären in Film- und Hörfunkproduktionen die komplizierte Welt der Forscher in der Wissenschaftsstadt Ulm. In dieser Folge wird erklärt, was Sand mit Chemie zu tun hat und wie man mit Löchern im Sand Sternenstaub einfängt.

Produzenten der Folge: Die Klasse 7d der Albert Einstein Realschule, Ulm Wiblingen unter Betreuung von Claudia Schwarz, Stadtjugendring Ulm e. V. starring Frau Professor Dr. Hüsing, Abteilung für anorganische Chemie der Univerisät Ulm.

zum Beitrag

Mehr zur Sendung mikro'welle
Mehr zum Projekt ZOOM into Science
 
 

...and the winner is – Schüler Radio Award 2009

09. Oktober 2009

Der 2-minütige Kurzbeitrag "Lecker Eis" hat den Sommer zurück nach Stuttgart gebracht. Das meinte zumindest die Jury und hat die Radiomäuse - die jüngsten Radiogruppe von Mikrowelle - mit dem SchülerRadioAward 2009 in der Kategorie 10 bis 15jährige ausgezeichnet. Der landesweite Schüler-Hörfunk-Preis ging so zum dritten Mal in Folge an Mikrowelle und zum vierten Mal in Folge an eine Jugendgruppe, die auf Radio free FM sendet.

aus der Laudatio: ... Auffallend bei diesem Beitrag der jüngsten Teilnehmer im Wettbewerb waren clever eingesetzte Geräusche, eine außergewöhnliche Bildlichkeit, die fantastische technische Umsetzung, amüsante O-Töne sowie die überraschende Idee. ...

 

Beitrag anhören >>

Mehr zum Projekt >>

Mehr zum Preis >>

LFK-Medienpreis 2009

LfK Medienpreis 2009 - Medialympics

04. Mai 2009

Die Schulradio AG des Carl-Laemmle-Gymnasium Laupheim mit den Betreuern Ulf Petersohn und Wolfgang Moll ist schon zum zweiten Mal bei den Lobeshymnen vorne mit dabei. Dieses Mal wurde ihr Beitrag „7 Freunde“ in der Kategorie „Hörfunk - Nichtkommerzielle Veranstalter und Hochschulen / Ausbildungseinrichtungen“ mit dem LfK-Medienpreis 2009 ausgezeichnet.
 

Radio free FM ist damit zum sechsten Mal beim LFK Medienpreis erfolgreich.

 

Beitrag anhören >>

Mehr zum Wettbewerb >>

Mehr zum Projekt unter Projekte oder bei der
Schulradio AG des CLG Laupheim
 
 

Seiten