Alles auf
einen Blick

Programm

Sendungsblog

Plattform

Podcast (RSS)

Mit der Plattform bietet Radio free FM engagierten Menschen ein Forum, um ihr Anliegen einem größeren Kreis von Zuhörern bekannt zu machen. Ihr wollt Euren Verein oder eine neue Initiative vorstellen, Ihr macht eine besondere Veranstaltung vielleicht auch zu einem besonderen Anlass, Ihr findet dieses Thema sollte mehr Aufmerksamkeit bekommen. Dann seid Ihr hier richtig.

Wie es geht erfahrt ihr unter Mitmachen > Plattform

Sendungsblog

Wo meckert, kräht und grunzt es in der Stadt?

Die Jugendfarm Ulm ist ein Aktivspielplatz mit Tierhaltung unter pädagogischer Betreuung. Hier leben Pferde, ein Esel, Ziegen, Schafe, Hasen, Hühner, Schweine und eine Katze. Die Kinder füttern und pflegen die Tiere und misten auch die Ställe aus. Auf dem Reitplatz finden Reitunterricht, Turniere – auch mit den Schafen und Ziegen – und Feste statt. Auf dem Hüttenbauplatz werden in eigener Regie Hütten gezimmert und Geheimgänge gebaut. Den Kindern steht ein Gruppenraum zur Verfügung; hier wird getont, gesägt, geschliffen, getüftelt und gewerkelt für tausend Dinge der Phantasie. In der Küche können kulinarische Köstlichkeiten gezaubert werden und im Farmhaus wird gebastelt und gespielt.

In der heutigen Plattform ist Linelotte Heim zu Gast. Sie ist zuständig für den Reitbetrieb, leitet Praktikanten an, bietet Bastelangebote an und ist zuständig für den sonntäglichen Farmtreff. Im Schlepptau hat sie einige der Farmkinder.

Ochsenhausen - Stadt im Wandel

Alles beginnt damit, dass sich eine kleine Zahl motivierter Einzelner innerhalb eines Gemeinwesens zusammenschließt, weil sie die gleiche Sorge umtreibt:
Wie kann unsere Kommune auf die Herausforderungen und Chancen reagieren, die durch das Ölfördermaximum und den Klimawandel entstehen?
In Ochsenhausen entstand Ende 2011 eine neue Transition-Initiative. Gestartet wurde mit einer Filmreihe, weitere Aktionen u.a. Seminare und Vorträge sind bereits geplant. Heute zu Gast in der Plattform ist Erwin Keck von der Transition Town Initiative Ochsenhausen. Moderation: Fabiano

Trauer, schwere Krankheit und Sterben ...

... werden die Themen der heutigen Plattform sein. Zu Gast sind Geschäftsführerin Claudia Schumann und die Leiterin des stationären Teils Martina Seng vom Hospiz Ulm e.V. Seit November 2009 gibt es das neue Hospiz-Haus in Ulm. Hier finden Sterbende und Angehörige einen ruhigen Ort und liebevolle Begleitung. Das Haus dient als Anlaufstelle für Menschen, die sich mit dem Thema Tod, Trauer und Abschiednehmen auseinandersetzen müssen.

CCC Ulm - eine galaktische Gemeinschaft von Lebewesen

Der Chaos Computer Club Ulm unterstützt Vorhaben der Bildung und Volksbildung in Hinsicht neuer technischer Entwicklungen, sowie Kunst und Kultur. Der Chaos Computer Club Ulm versteht sich als ein Forum der Hackerszene, eine Instanz zwischen Hackern, Systembetreibern und der Öffentlichkeit. Was ist der CCC ? Wie gehört ihr in Ulm zum großen CCC? Was sind eure Ziele? Diese Fragen beantworten matou und Jürgen in der heutigen Plattform von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Moderation: Almuth

Schwer zu fassen: Die Subkultur in Ulm

Lange stellte man sich in Ulm die Frage ob sie überhaupt noch lebt - die Subkultur. Ja! Sie lebt noch und wir haben sie zu Gast in der Plattform von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Dort wird sie uns erzählen, wo sie sich in letzter Zeit rumgetrieben hat, womit sie sich aktuell beschäftigt und was die Zukunft bringt.
Moderation: Fabiano

Leben abseits des Mainstreams ..

Zu Gast in der heutigen Plattform ist ein Musikjournalist an dessen Artikeln sich schon so mancher Zeitungsleser zähneknirschend abarbeiten musste und gar mit Kündigung des Abos gedroht wurde. Ein Szenekenner der sich gerne für alles was in der Region abseits des Mainstreams passiert einsetzt, ein Veranstalter der den Rockabillys in Süddeutschland regelmäßig handverlesene Konzerte und Events beschert und ein DJ der unter Namen wie Hank Memphis und Chick-A-Boom regelmäßig die Tanzflächen beschallt. Die Rede ist natürlich von Pierre La Qua.

Rainer Markus Walter wird sich mit dem stadtbekannten Musikkenner über seinen Weg dorthin wo er heute steht, seine verschiedenen Tätigkeitsfelder, seine Motivation und natürlich die Ulmer Szene, unterhalten.

sifonr - Open Source P2P Video

Sifonr, ein Startup aus der Nähe von Ulm, ermöglicht kostenlose P2P-Videochats für unbegrenzt viele Teilnehmer direkt im Browser. Das Gründerduo hat nichts Geringeres vor, als den Kommunikationsmarkt im Internet zu revolutionieren.

Grund genug uns mit den Brüdern Florian und Sebastian Wild zusammen zu setzen und über die Idee, die Technologie und die Ziel zu unterhalten.

Moderation: Fabiano Nitsch

Geschichten aus dem Norden

Atemberaubende Ansichten unberührter Landschaft, im Licht der Nacht fotografiert, ohne Schatten: Der Fotograf Olaf Otto Becker bringt von abenteuerlichen Fahrten über die Eismeere Grönlands oder von Wanderungen quer durch die raue Welt Islands Bilder von überwältigender Schönheit mit. Doch nicht nur Bilder sind entstanden, sondern auch Geschichten dazu und die erzählt er heute von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr in der Plattform.

Wer sind die Donauschwaben?

Das Donauschwäbisches Zentralmuseum wurde im Juli 2000 in Ulm eröffnet. Auf 1500 Quadratmetern kann man sich über die Geschichte der Donauschwaben informieren. In 26 Abteilungen wird in vielen Geschichten der Dauerausstellung "Räume, Zeiten, Menschen" das Leben der deutschen Minderheit in der Vielvölkerregion Südosteuropa erzählt.

In der heutigen Plattform ist der Leiter des DZM, Christian Glass, zu Gast. Begleitet wird er von Andrea Vandor. Sie betreut die aktuelle Sonderausstellung Wir leben in Vemend - Ein multiethnisches Dorf im Ersten Weltkrieg.

siehe dazu auch die Aktion Bring ein Ding! im Terminkalender

Moderation: Sabine Fratzke

Was ist ACTA?

Diese Frage lohnt es sich in diesen Tagen zu stellen. Denn ACTA, ein weltweites Abkommen, könnte Konzernen erlauben, das Internet zu zensieren. Es wurde von wenigen reichen Ländern und mächtigen Konzernen ausgehandelt und würde einen neuen, nicht gewählten, “ACTA-Ausschuss” ins Leben rufen, der es privaten Interessen erlauben würde, alles, was wir Online machen zu überwachen und drakonische Bußgelder, oder gar Gefängnisstrafen, gegen alle zu verhängen, die angeblich ihren Geschäften schaden. Dies würde das Ende des Internets bedeuten, wie wir es kennen.
Warum ist ACTA so umstritten? Wie sehen die Folgen aus? Was kann unternommen werden? Diesen Fragen geht Fabiano in der heutigen Plattform von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr nach. Zu Gast sein werden Dieter Szegedi und Daniel Hettinger.

Seiten

Plattform abonnieren

Sendezeit

Montags 16.00 – 17.00 Uhr
Dienstags 16.00 – 17.00 Uhr
Mittwochs 16.00 – 17.00 Uhr
Donnerstags 16.00 – 17.00 Uhr

Redaktion

Max Kroneder
(Koordination)
Lorena Müller
Dominic Köstler
Friedrich Hog
Julius Taubert
Maximilian Strauß
Michael Troost
Rainer Markus Walter
Rudolf Arnold
Sabine Fratzke
u.a.

7 Tage plus

Do., 20.06. | 16.00 - 17.00 Uhr
Mi., 19.06. | 16.00 - 17.00 Uhr
Di., 18.06. | 16.00 - 17.00 Uhr
Mo., 17.06. | 16.00 - 17.00 Uhr