Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Corona

Das Roxy, der Virus und wie es weitergeht ....

Unser Plattform dreht sich einmal mehr um die Kultur und wie sie in Zeiten einer neuen virusbelasteten Welt stattfinden kann bzw. überhaupt möglich ist. Nach Gesprächen mit dem Theater Ulm, dem Ulmer Zelt und dem Internationalen Donaufest liegt der Focus heute auf einer weiteren maßgebliche Kulturinstitution unserer Region - den ROXY Hallen. Konzerte, Partys, Performances – alles war ab März 2020 nicht mehr möglich. Die Bühnen der Welt waren leergefegt und keiner wusste wie lange das so sein wird. Wir wissen bis heute nicht wie lange wir noch auf Abstand feiern müssen und Masken zu unserem Alltagsbild gehören wird – ja tatsächlich schwebt die Angst vor einer zweiten Welle natürlich über jedem Biergartentisch, der dadurch ganz schnell wieder leer wäre. Wie die Leute vom Roxy mit dem Shut Down umgegangen sind – was in dieser Zeit in den Hallen passiert ist interessiert uns. Aber wir reden natürlich auch über das aktuelle Programm im Biergarten und wagen einen Blick in Glaskugel in der sich die zweite Jahreshälfte 2020 verbirgt. Dazu haben wir Christian Grupp – seines Zeichens Geschäftsführer des ROXY Ulm zu Gast im Studio.

Der etwas andere Schwörmontag...

Der diesjährige Schwörmontag muss ein bisschen anders ausfallen als die bisherigen...Corona sei Dank. Und auch wenn fast nichts so ist wie man es gewohnt ist, bleibt Ulm einer Tradition selbstverständlich treu: Der Schwörrede. Oberbürgermeister Gunther Czisch hat uns diese heute um 11 Uhr vorgelesen und weil zum Wohle der Stadt und dessen Bewohner heute so wenig Menschen nach Ulm kommen sollen wie möglich, haben wir diese für euch live übertragen! Ihr habt sie verpasst oder würdet sie gerne nochmal hören? Kein Problem! Die Schwörrede findet ihr hier! 

Gemeinsam gegen Rassismus!

Corona ist natürlich auch für das Festival Contre Le Racisme eine rießen Einschränkung. Dabei ist es auch gerade in dieser Zeit wichtig auf Rassismus und Ausgrenzung aufmerksam zu machen. Deshalb wurden neue Konzepte erarbeitet und diverse neue Veranstaltungen ins Leben gerufen. Über die neuen Veranstaltungen, geplanten Aktionen und die Chance die sich dadurch ergibt spricht Luca Römlein vom Orga-Team des Festival Contre Le Racisme im Podcast. 

Das Roxy und der Soundgarten!

Christian Grupp

Es ist kein Geheimnis, dass die Kulturszene in diesem Jahr auf grund von der Pandemie sehr leiden musste. Daher haben wir mit Christian Grupp, dem Geschäftsführer des Roxy Ulm gesprochen und er hat uns ein bisschen über die aktuelle Situation erzählt. Auch über das aktuelle Programm, die verschobenen Termine und das absolute Highlight: Der Soundgarten! Was es damit auf sich hat, das hört ihr hier!

Flüchtlingsrat Baden Würtemberg in Coronazeiten

Das Problem in den Flüchtlingslagern aufgrund von Corona, war noch vor ein, zwei Monaten in aller Munde. Durch die Geschehnisse in der Welt sind sie allerdings in den Hintergrund geraten. Die Probleme sind aber in der Zwischenzeit nicht verschwunden. Wer kümmert sich dadrum? Zum Beispiel der Flüchtlingsrat Baden Würtemberg. Lea Kaufmann hat mit Séan McGinley, Geschäftsführer des Baden Würtembergischem Flüchtlingsrat über das gesprochen was die Organisation macht und wie die großen Problemgebiete momentan aussehen.

Foto: S. Klübert

Vibecheck mit Sibbi von Itchy

Die Band Itchy hat gerade erst vor kurzem ihr neues Album "Ja als ob" herausgebracht. Und das in Zeiten von Corona. Dazu war auch eine Tour geplant, die ja leider abgesagt werden musste. Wie es der band damit geht, Wie sie zu Alternativen zum klassischen Konzert und Festival stehen und warum sie jetzt plötzlich auf deutsch singen. Über das und mehr, hat sich Lea mit dem Sänger, Gitarristen und Bassmann Sibbi unterhalten.

Foto: ITCHY-WHO.DE

Klima-Sparbuch

Das Klimasparbuch Ulm/Neu-Ulm 2020/21 ist da und die Neuauflage wurde am 15. April 2020 beim herausgebenden Ulmer Initiativkreis nachhaltige Wirtschaftsentwicklung (unw) e.V angeliefert. Die Neuauflage der Klimasparbücher ist somit ab sofort in der Kulturbuchhandlung Jastram und im Weltladen Ulm erhältlich.
Die Mitherausgeber*innen Raquel Dischiner und Birgit Schäfer-Oelmayer geben einen kleinen Einblick in die umfangeichen Tipps und Tricks für den ökofairen (Corona-)Alltag: Wie wäre es etwa mit einer neuen Smartphone-App, mit der sich genießbare Wildkräuter bestimmen lassen? »Essbare Wildpflanzen« macht so den nächsten Wald- und Wiesenspaziergang zu einer interessanten Lehrstunde in heimischer Botanik. Oder man probiert den derzeitigen Trend »Upcycling« aus, mit dem sich aus kaputten oder nicht mehr gebrauchten Gegenständen etwas Neues kreieren lässt. Im Internet finden sich unter den Suchbegriffen »Upcycling« oder »Do it Yourself« unzählige Anregungen für die nächste Bastelaktion. Jeder Einkauf im Ulmer Weltladen unterstützt das Projekt Weltladen sowie die Produzent*innen aus Ländern des globalen Südens. Im Heft finden sich auch zahlreiche Gutscheine mit Rabatten und kostenfreien Artikeln.

Moderation: Julius Taubert

Mieten in Zeiten von Corona

Mieten steigen überall? Nein, mit dem Mietendeckel ist der Anstieg der Mieten in Berlin gebremst. Teilweise sinken sie bereits. Über das Konzept des Mietendeckels und dessen Auswirkungen sprechen wir mit Katalin Gennburg aus dem Berliner Abgeordnetenhaus, dort ist sie Sprecherin für Stadtentwicklung, Tourismus und Smart City der Partei DIE LINKE.

Gäste: Katalin Gennburg; Eva-Maria Glathe-Braun
Moderation: Michael Troost

Ulmer Zelt

Wenn die Welt sich nicht mit einem Virus angesteckt hätte .. dann würden wir nun seit ein paar Wochen gerne und oft unsere Zeit am Donauufer in der Friedrichsau verbringen wo natürlich auch in diesem Jahr das Ulmer Zelt stattfinden sollte. Aber hätte hätte usw. wir wissen das es anders gekommen ist. Seit über einem Jahrzehnt ist es bereits free FM Tradition das Moderator Rainer Markus Walter in einer Plattform gemeinsam mit dem Künstlerischen Leiter des Zelts das Programm vorstellt und in lockerer Runde geplaudert wird. Wenn schon so viel abgesagt und verschoben wird, möchten wir doch zumindest diese Tradition erhalten. Gemeinsam mit unserem Moderator, der ebenfalls von einer Absage betroffen ist – nämlich die des Internationalen Donaufest – wird Jan Ilg erzählen wie es ihm ergangen ist, welche Schritte nötig waren von der Info, zur Absage bis hin zum Verschieben von Programmpunkten und wird dabei sicher auch bei unserem Moderator nachfragen welche Reaktionen denn so von den Bands aus den Donauländern kamen.

ULM MOVES!

Aufgrund von Corona muss das tanzfestival dieses Jahr leider ausfallen. Im Juni 2021, genauer gesagt vom 12. - 29. Juni findet das Tanzfestival ,,Ulm Moves" allerdings wieder statt, nun schon zum vierten Mal. Es bietet zehn große Abendveranstaltungen, ein umfangreiches Rahmenprogramm und bringt mittels des beliebten Parcours die regionale Tanzszene wieder in den öffentlichen Raum. ULM MOVES! verbindet hochkarätige internationale Gastspiele mit der Ulmer Tanzszene. Tanz verbindet Menschen und Kulturen und überwindet Grenzen über Sprachen hinweg. Das genaue programm wird im Laufe diesen und nächsten Jahres veröffentlicht!

Seiten

Corona abonnieren