Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Wirtschaft

Unsere Ökonomie ist ein Plündersystem

Herr Prof. Dr. Franz Josef Radermacher wird heute die folgende Themen behandeln:

Was stimmt nicht mit den Mechanismen der weltweiten Märkte?
Hat zu hohe Ungleichheit mit den Renationalisierungstendenzen der letzten Jahre zu tun, z. B. „Amerika first“ oder „Brexit“?
Warum kommt die Staatengemeinschaft bei den Energie- und Klimafragen nicht wirklich vorwärts?
Ist internationale Zusammenarbeit beim Klima hilfreich oder Freikauf?
„All electric“ im Energiebereich zur Lösung der Klimaprobleme: Fata Morgana oder realistische Perspektive?

Moderation: Michael Troost

Teilen - Ein neues Businessmodell?

"Sharing Economy" - unter diesem Sammelbegriff tummeln sich allerlei online und offline Plattformen und Communities: Der eine verdient ein wenig dazu indem er sein Gästezimmer über Airbnb an Touristen vermietet, die andere nutzt ein Carsharing-Angebot um sich kein Auto anschaffen zu müssen. Ob Mitfahrgelegenheiten, Tauschportale oder Kleider-Bibliotheken - das Angebot ist enorm. Doch sind diese Plattformen wirklich ein ressourcensparender Segen oder treiben sie nur die endgültige Kommerzialisierung ursprünglich kostenloser Bereiche des Lebens voran?

Geht es nach Silke Helfreich, unserer Interviewpartnerin für diese Sendung, sind "Commons" das Thema der Zukunft: Ressourcen wie Nahrung oder auch Wissen und Software, die aus selbstorganisierten Prozessen des gemeinsamen bedürfnisorientierten Produzierens, Verwaltens und Nutzens hervorgehen und somit jenseits des Marktes verordnet sind.

Die spannende Sendung vom 19.07.2018 gibt es ab sofort zum Nachhören.

Kapitalismus ist nicht alternativlos

Kapitalismus führt zu Wohlstand, Fortschritt und Innovationen...
Oder aber zu Umweltzerstörung, Egoismus und Ausbeutung?

Wir sprechen über die 10 größten Mythen des Kapitalismus und stellen anschließend spannende Alternativen vor.

Degrowth

Degrowth

Wie könnte unsere Welt ohne Wirtschaftswachstum aussehen? Die Antwort der Degrowth-Bewegung: Grüner, gemeinschaftlicher, besser!

Alejandro Ceballos und Daniela Beckmann von der Zugvögel Regionalgruppe Ulm sprechen über Beweggründe, Visionen und konkrete Ansätze, der Degrowth-Bewegung.

Du möchtest wissen wie viele Planeten dein Lebensstil verbraucht? Dann teste deinen ökologischen Fußabdruck.

Contrastes 06.12.2010: Solidarische Weltwirtschaftsordnung

Heiner Tettenborn und Bernhard Gärtner über das Basis-Bildungsprogramm von attac Ulm

Mit einer Vortrags- und Diskussionsrunde in der vh Ulm stellt Heike Hänsel (MdB) am 07.12. die Folgen verfehlter Entwicklungspolitik der EU und USA vor allem in Lateinamerika dar und erläutert Ansätze einer solidarischen Weltwirtschaftsordnung. attac Ulm hat die Sprecherin der Linken im Bundestag im Rahmen des Basis-Bildungsprogramms eingeladen.

Weitere Veranstaltungen zur NATO, dem Bankentribunal und dem Film "Die elfte Stunde" ergänzen die regelmäßige Veranstaltungsreihe von attac in der vh Ulm zur politischen Bildung. Im Februar 2011 findet u.a. eine Podiumsdiskussion zum fairen kommunalen Beschaffungswesen statt, zu der Vertreter der Städte Ulm und Neu-Ulm eingeladen sind. Erfahrungen aus anderen Städten wie Ravensburg werden vorgestellt. Redaktion: Thomas Dombeck

Weitere Programminfos unter: http://www.attac-netzwerk.de/ulm/termine/

Wirtschaft abonnieren