damit sich was
bewegt

Projekte

Engagement für Nachhaltigkeit wird ausgezeichnet

Radio free FM wird mit seinem Projekt „Es muss nicht immer White Charity sein“ durch die Stiftung Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) ausgezeichnet:

Gemeinsam mit Kooperationspartnern und Förderern setzt sich Radio free FM für den Abbau von Klischees und Stereotypen in den Medien ein. Im Rahmen des Programms „bwirkt!“ wird das Projekt aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg gefördert. Konkret geht es um das Phänomen „White Charity“: In den Medien werden häufig Stereotype Bilder benutzt um Spendenbereitschaft zu generieren. Doch leider sind diese Bilder im Kern rassistisch. Sie zeichnen immer einen unselbständigen, auf Hilfe angewiesenen globalen Süden, der unfähig scheint, sich selbst zu helfen. In den Massenmedien geht es zudem auch häufig darum, die Hörerzahlen zu steigern. Ungern wird auf erfolgreich funktionierende Klischees verzichtet. Auch Redakteure in freien Radios übernehmen oft das Konzept "White Charity" in ihren Beiträgen.

In Sendungen und Live-Veranstaltungen setzen wir uns daher mit dem Thema „White Charity“ auseinander und entwickeln die Menschenrechtsbildung im Journalismus weiter. Die Projektverantwortlichen Sabine Fratzke und Lotte Stevens organisieren rund um das Thema Workshops, Diskussionen und Live-Übertragungen: Für den ersten Workshop „Radio free FM macht Dich frei von Klischees.“ reiste die mit dem CIVIS-Medienpreis ausgezeichnete Radio- Jounalistin und Geschäftsführerin der „Neuen Deutschen Medienmacher“ Konstantina Vassiliou-Enz (rbb, DW, Pro7, SAT1) aus Berlin an. In ihrem Workshop setzten sich Hörfunk- journalisten mit Stereotypen in der Sprache auseinander. Am 25. Mai wird es um „Framing“ gehen. Hierfür konnte der Ulmer Aktivist und Vorsitzender des Ulmer Weltladen Lothar Heusohn gewonnen werden. Framing beschäftigt sich damit, wie unterschiedliche Formulie- rungen einer Botschaft das Verhalten des Empfängers beeinflussen. In Kooperationen mit der Internationalen Stadt und dem Allerweltsfest werden weitere Vorträge zum Thema auf der 102,6 MHz übertragen.

Die beiden Projektverantwortlichen Sabine Fratzke und Lotte Stevens freuen sich riesig über die Auszeichnung der SEZ und sind gespannt auf die kommenden Veranstaltungen: „Mit Lothar haben wir einen super Referenten organisieren können, der Vortrag „Richtig helfen?“ auf dem Allerweltsfest trifft genau unser Thema und der Workshop zum klischeefreien Radio von Konstantina hatte einen absolut spannenden Aktualitätsbezug.“

Entgegennehmen wird die Auszeichnung Kirsten Tretter. Die Regionalpromotorin Eine Welt hat im Vorfeld bei der Entstehung des Projekts aktiv mitgewirkt.

Audio

PLAY Engagement für Nachhaltigkeit wird ausgezeichnet

Download (6.19 MB)

Infos aus MP3-Tag

Titel
Engagement für Nachhaltigkeit wird ausgezeichnet
Künstler
Sabine Fratzke, Luis Bracht
Album
Radio free FM
Jahr
2019
Genre
Projekte
Dauer
4:30
Format
mp3, 192Kbps

Projektlaufzeit

Oktober 2018 bis September 2019

Projekt-Förderer

Podcast-Archiv

29.06.2022 | 15:00
28.06.2022 | 13:30
28.06.2022 | 13:15
28.06.2022 | 09:00