Wer wir sind
und was wir tun.

Lobeshymnen

Ohr liest mit 2004 / 2005

Ohr liest mit 2005

02. Mai 2005

Beim Hörspielwettbewerb "Ohr liest mit" vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels gewinnt das Kinderradio mikro’welle bei Radio free FM den 1. Preis in der Altersgruppe 11-16 Jahre. Aus über 300 Einsendungen aus dem In- und Ausland wurde der Beitrag der Radio AG der Ulrich-von-Ensingen-Realschule, Ulm ausgewählt. Die 6. Klasse hatte in Kooperation mit Claudia Schwarz von mikro’welle - Stadtjugendring Ulm e. V. - das Hörspiel "Zukunftsberuf Aliendoktor" erarbeitet. Den Ausgangspunkt für das Hörspiel bildet das Buch ‚Hüter der Erinnerung‘. Darin geht es um eine Gesellschaft, in der alle Gefahren und negativen Gefühle abgeschafft wurden, aber auch jegliche individuelle Freiheit. Über den Lebensweg jedes Mitglieds entscheidet das Komitee der Ältesten. Die Schüler der Ulrich-von-Ensingen-Schule ließen sich von diesem Aspekt der Geschichte inspirieren und verfassten ein Hörspiel über Ihren Traumberuf, den Aliendoktor.

Jury: »Zukunftsberuf Aliendoktor« ist die höchst originelle Geschichte vom Leiden des Alien Heinz und seiner Erlösung mithilfe einer ‚Nasendehnungsmaschine mit integriertem Fangnetz‘. Den Schülern, die bei der Umsetzung vom Radio mikro’welle des Stadtjugendring Ulm e.V. unterstützt wurden, ist ein überaus kreativer Beitrag gelungen. Besonders hervorzuheben sind die vielen akustischen Ideen, die die geschilderten Ereignisse plastisch vorstellbar machen.

Zur Preisverleihung reiste man gemeinsam mit Vertretern von Radio free FM und der Südwest Presse zum Hessischen Rundfunk, wo es Pokale und Hörbücher gab.
 

Beitrag anhören >>

Mehr zum Projekt bei
mikrowelle (etage-ulm) oder
UVE-Schule Ulm

Mehr zum Wettbewerb >>

 

Alternativer Medienpreis 2005

Alternativer Medienpreis

März 2005 - Nominierung

Der Eindenker denkt das, was andere nicht sagen würden … regelmäßig in der Sendung Happy Morning auf Radio free FM macht sich der Denker so seine Gedanken. Dem Thema Nominierung hat er sich leider noch nicht gewidmet. Die Jury des Alternativen Medienpreis dagegen schon. Sie haben die satirische Glossenkommentariatsgeschichte von Thomas Augustin für den Alternativen Medienpreis 2005 nominiert. Der Alternative Medienpreis wird von Radio Z Nürnberg in Zusammenarbeit mit der Nürnberger Medienakademie e. V. vergeben.

Mehr zum Projekt >>
Mehr zum Wettbewerb >>

 

LFK-Medienpreis 2004

LFK-Medienpreis 2004

April 2004 - Nominierung

Die Sendung "World Up" von Nadine Botzenhart und Jonas Hahn wird für den LfK Medienpreis 2004 nominiert.

LFK-Medienpreis 2003

LFK-Medienpreis 2003

20. Mai 2003

Zum vierten Mal sind Redakteure von Radio free FM bei diesem Wettbewerb erfolgreich. Radio mikro’welle wird ausgezeichnet mit den LFK-Medienpreis 2003 in der Sparte "Medienpädagogische Projekte für Kinder und Jugendliche". Naheliegender Weise haben die Kids einen Beitrag über Radio machen produziert: "Radio über's Radio". Abgeholt haben die Trophäe Ute Abmayer, Dorothee Grüger, Johanna Häufele, Christine Häufele, Olga Rempel, Veronica Waigel und Benjamin Winter.

 

LFK-Medienpreis 2000

LfK Medienpreis 2000

16. Mai 2000

Radio free FM gewinnt zum dritten Mal den LfK-Medienpreis 2000 in der Kategorie Nichtkommerziellen Hörfunk. Ein tagesaktueller Beitrag über Feierlichkeiten zur Eröffnung einer öffentlichen Toilette gelingt zur realsatirischen Reportage. Der Beitrag der Praktikantinnen Katrin Zettler und Andrea Schulz gefiel den Anwesenden so gut, dass Katrin gleich ein Angebot von sunshine live erhielt.

 

LFK-Hörfunkpreis 1998

LfK-Medienpreis 1998

29. April 1998

Und schon wieder sind wir beim LfK Hörfunkpreis erfolgreich. Dieses Mal wird in der Kategorie Nichtkommerzielle Veranstalter das Kinderradio mikro’welle ausgezeichnet mit den LfK-Hörfunkpreis 1998. Der Gewinnerbeitrag ist einem Feature über Drachenfliegen. Medienreferentin war Kirsten Jakob.

 

LFK-Hörfunkpreis 1996

LfK-Medienpreis 1996

November 1996

Kaum mehr als ein Jahr auf Sendung und schon gibt es die ersten Auszeichnungen. Radio free FM erhält für die Sendung ‘Ekstase’ von Rudi und Christa Arnold den erstmals ausgelobten LfK Hörfunkpreis 1996 (damals hieß der Preis noch Hörfunkpreis) in der Sparte Medienpädagogik / Nichtkommerzielle Veranstalter.

 

Seiten