Alles auf
einen Blick

Programm

Sendungsblog

Älles am Schdugg

Podcast (RSS)

[ɛːles am ʃdʊg]

Jeder kennt das: Auf der Platte zu hause im Plattenschrank ist ein Titel besser als der nächste. Trotzdem wird im Radio meistens nur eines davon gespielt. Es gibt Tonträger, auf denen ein Künstler eine Geschichte erzählt. Nirgendwo hat man die Chance das ganze Meisterwerk zu hören und zu verstehen.

Platten sind Gesamtkunstwerke

Und darum gibt es Älles am Schdugg [ɛːles am ʃdʊg]: Hier ist der Name Programm. „Älles“ [ɛːles] Außer Abba bis Zappa und die ganze Platte "am Schdugg" [am ʃdʊg] ohne dazwischenzureden und ohne Unterbrechung. Dabei gibt es nur eine Einschränkung - die Musik muss dem Moderator gefallen. Wer sitzt schon gerne im Studio bei Musik, die einem nicht gefällt!

Freut euch auf Musik am Stück.
 

Sendungsblog

Styx - Paradise Theatre

Nr. 267, Styx - Paradise Theatre

Styx ist eine Rockband aus Chicago (USA), die Ende 1960er Jahre als "The Tradewinds" gegründet wurde und seit 1972 bis heute als "Styx" aktiv ist. Allredings ist die heute Besetzung anders als die ursprüngliche und es gab eine Schaffenspause zwischen 1984 und 1990. Styx wird musikalischen den Genres Adult Oriented Rock, Progressive Rock und Art Rock zugeordnet. Gründungsmitglieder von Styx waren Dennis DeYoung, Chuck Panozzo, John Panozzo, James Young und John Curulewski. Letzterer verließ 1975 die Band wurde durch Tommy Shaw ersetzt. Das erste Album "Styx" erschien im Jahr 1972, das bisher letzte "The Mission" im Jahr 2017.
Mit dem (8.) Album "Pieces of Eight" (1978) begann für Styx die erfolgreichste Schaffensphase, die sich über die Alben "Cornerstone" (1979), "Paradise Theatre" (1981) bis zu Kilroy Was Here" ins Jahr 1983 erstreckt. In Deutschland erreichte der Titel "Boat On The River" aus dem Album "Cornerstone" die Top 10. der deutschen Single-Charts. Mit dem Abklingen des Erfolgs löste sich die Band sich 1984 auf. Im Jahr 1990 fand die Band wieder zusammen - allerdings ohne Dennis DeYoung und Chuck Panozzo, dafür mit Lawrence Gowan und Todd Sucherman. Die  eine Wiedervereinigung hat bis heute Bestand und seit 1990 sind weitere 5 Alben erschienen. Wir spielen in AAS heute das 1981er-Album "Paradise Theatre" und ergänzen die Stunde mit Titeln aus dem 2017er-Album "The Mission".

Styx - Paradise Theatre
1981

01 :: Styx :: Paradise Theatre :: A.D. 1928 :: 1:07
02 :: Styx :: Paradise Theatre :: Rockin' the Paradise :: 3:34
03 :: Styx :: Paradise Theatre :: Too Much Time on My Hands :: 4:33
04 :: Styx :: Paradise Theatre :: Nothing Ever Goes as Planned :: 4:47
05 :  Styx :: Paradise Theatre :: The Best of Times :: 4:21
06 :: Styx :: Paradise Theatre :: Lonely People :: 5:25
07 :: Styx :: Paradise Theatre :: She Cares :: 4:20
08 :: Styx :: Paradise Theatre :: Snowblind :: 4:59
09 :: Styx :: Paradise Theatre :: Half-Penny, Two-Penny :: 5:58
10 :: Styx :: Paradise Theatre :: A.D. 1958 :: 1:06
11 :: Styx :: Paradise Theatre :: State Street Sadie :: 0:25
-----
40:35
-----
12 :: Styx :: The Mission :: Gone Gone Gone :: 2:07
13 :: Styx :: The Mission :: Hundred Million Miles From Home :: 3:39
14 :: Styx :: The Mission :: Locomotive :: 5:03
15 :: Styx :: The Mission :: Trouble At The Big Show 2:29
-----
53:53
-----
 

Pale Honey - Devotion

Pale Honey - Devotion

Nr. 266, Pale Honey - Devotion

Pale Honey sind ein schwedisches Rock-Mädchenduo aus Göteborg, bestehend aus Nelly Daltrey (Schlagzeug) und Tuva Lodmark (Gesang und Gitarre). Beide (Jahrgang 1992) lernten sich in der Grundschule kennen und begannen bald zusammen Musik zu machen. Im Jahr 2013 gründeten beide 2013 ihre Band. Die Musik wird den Genres Alternative und Indie zugeordnet. 2014 veröffentlichte die Band die EP "Fiction". Das erste Album "Pale Honey" folgte 2015, das zweite "Devotion" dann 2017. Ein drittes Album ist - soweit bekannt - derzeit in Arbeit. In AAS spielen wir heute "Devotion" und füllen die Stunde mit Titeln aus "Pale Honey" sowie eine Vorabveröffentlichung aus dem kommenden dritten Album "Killer Scene". Dieser Titel lief am 24.10.2020 auch schon in der "Welle Wahnsinn".

--------------------------------------------------------------------------------

Pale Honey - Devotion
2017

01 :: Pale Honey :: Devotion :: Replace Me :: 3:03
02 :: Pale Honey :: Devotion :: Someone's Devotion :: 3:31
03 :: Pale Honey :: Devotion :: Get These Things out of My Head :: 3:14
04 :: Pale Honey :: Devotion :: The Heaviest of Storms (Devotion, Pt. 1) :: 5:52
05 :: Pale Honey :: Devotion :: Lesson Learned :: 4:10
06 :: Pale Honey :: Devotion :: Real Thing :: 3:31 07 :: Pale Honey :: Devotion :: 777 (Devotion, Pt. 2) :: 4:42
08 :: Pale Honey :: Devotion :: Sweep :: 4:22
09 :: Pale Honey :: Devotion :: Golden :: 2:10
10 :: Pale Honey :: Devotion :: Why Do I Always Feel This Way :: 6:04
-----
40:44
-----
11 :: Pale Honey :: Pale Honey :: Bandolier :: 4:23
12 :: Pale Honey :: Pale Honey :: Over Your Head :: 3:26
13 :: Pale Honey :: Pale Honey :: Fish :: 2:36
-----
51:10
-----
14 :: Pale Honey :: Killer Scene :: Killer Scene :: 3:28
-----
54:38
-----

The Idle Race - The Birthday Party

The Idle Race - Birthday Party

Nr. 265, The Idle Race - The Birthday Party

"The Idle Race" war eine britische Band aus Birmingham, England die zwischen 1959 und 1972 bestand und bis 1966 "Billy King and The Nightriders" hieß. Die Gründungsmitglieder waren Al Johnson, Dave Pritchard, Brian Cope, Roger Spencer und Billy King. Das Genre der Musik wird als Psychedelic Rock bezeichnet. In den Blickpunkt rückte die Band allerdings erst Mitte der 1960er Jahre als zunächst 1963 Roy Wood (geb. 08.11.1946 in Birmingham) und dann 1966 Jeffrey "Jeff" Lynne (geb. 30.12.1947 in Birmingham) zur Band stießen. Roy Wood verließ die Band allerdings schon 1965 wieder um dann die Band "The Move" zu gründen. In der anschließenden, von Jeff Lynne geprägten Phase (die Umbenennung in "The Idle Race" erfolgte auf sein Betreiben hin) veröffentlichte die Band 1968 ihr erstes Album "The Birthday Party". 1969 folgte das zweite Album "Idle Race". Im Jahr 1970 verließ auch Jeff Lynne die Band um zu Roy Wood's "The Move" zu wechseln woraus dann sehr bald das "ELectric Light Orchesta" (ELO) entstand. ELO, eine Band, die auch heute noch nach 50 Jahren Bestand hat - wenn auch mit Schaffenspausen und heute als ein Jeff Lynne-Soloprojekt. The Idle Race veröffentlichten 1971 dann ohne Jeff Lynne (aber mit neuen Band-Mitgliedern) noch ein drittes und letztes Album "Time Is". 1972 löste sich die Band aufgrund bescheidener Erfolge auf. Wir spielen heute in AAS also das komplette Album 1968er-"The Birthday Party" und füllen die Stunde mit weiteren Titeln aus dem 1969er-Folgealbum "The Idle Race" auf. Fans von ELO werden in der Musik evtl. etwas Nähe zur frühen Phase von ELO erkennen. Die Musik in AAS heute düfte im übrigen die älteste in AAS bisher gespielte überhaupt sein.

The Idle Race - The Birthday Party
1968

01 :: The Idle Race :: The Birthday Party :: Skeleton And The Roundabout :: 2:20
02 :: The Idle Race :: The Birthday Party :: Happy Birthday :: 0:22
03 :: The Idle Race :: The Birthday Party :: The Birthday :: 2:59
04 :: The Idle Race :: The Birthday Party :: I Like My Toys :: 2:13
05 :: The Idle Race :: The Birthday Party :: Morning Sunshine :: 1:48
06 :: The Idle Race :: The Birthday Party :: Follow Me Follow :: 2:47
07 :: The Idle Race :: The Birthday Party :: Sitting In My Tree :: 1:55
08 :: The Idle Race :: The Birthday Party :: On With The Show :: 2:22
09 :: The Idle Race :: The Birthday Party :: Lucky Man :: 2:38
10 :: The Idle Race :: The Birthday Party :: Don't Put Your Boys In The Army, Mrs Ward :: 2:14
11 :: The Idle Race :: The Birthday Party :: Pie In The Sky :: 2:28
12 :: The Idle Race :: The Birthday Party :: The Lady Who Said She Could Fly :: 2:20
13 :: The Idle Race :: The Birthday Party :: End Of The Road :: 2:09
14 :: The Idle Race :: The Birthday Party :: Sitting In My Tree (Alternative Versions) :: 1:52
-----
30:32
-----
15 :: The Idle Race :: Idle Race :: Come With Me 2:45
16 :: The Idle Race :: Idle Race :: Sea Of Dreams :: 3:13
17 :: The Idle Race :: Idle Race :: Going Home :: 3:44
18 :: The Idle Race :: Idle Race :: Reminds Me Of You :: 2:54
19 :: The Idle Race :: Idle Race :: Mr Crow And Sir Norman :: 3:17
20 :: The Idle Race :: Idle Race :: Please No More Sad Songs :: 3:21
21 :: The Idle Race :: Idle Race :: Girl At The Window :: 3:44
-----
53:32
-----

A Flock Of Seagulls - A Flock Of Seagulls

A Flock Of Seagulls - A Flock Of Seagulls

Nr. 263, A Flock Of Seagulls - A Flock Of Seagulls

In AAS spielen wir heute Musik der 1980er-Jahre, konkret die britische New Wave-Rock-Band "A Flock Of Seagulls". Die Band wurde 1979 in Liverpool unter dem Namen "Tontrix" gegründet und benannte sich dann aber in  "A Flock Of Seagulls" um, inspiriert von einer Textzeile des Liedes "Toiler on the Sea" von der Band "The Stranglers". Die Gründungsmitglieder waren Michael "Mike" Score (geb. 05.11.1957 in London - Gesang, Keyboard, Gitarre), Ali Score (geb. 08.08.1956 in Liverpool - Schlagzeug), Frank Maudsley (geb. 11.10.1959 in Liverpool - Bass) und Paul Reynolds (geb. 04.08.1962 in London - Gitarre). Wir spielen das 1. Album der Band, das im Frühjahr 1982 veröffentlicht wurde und wie die Band einfach "A Flock Of Segulls" heißt. Weitere Alben der Band sind "Listen" (1983),  "The Story of a Young Heart" (1984), "Dream Come True" (1986), "The Light at the End of the World" (1995). Die ursprüngliche Band trennte sich 1986. Sie wurde aber 1989 in geänderter Besetzung von Mike Score neu formiert und ist - wenn auch immer mal wieder in veränderter Besetzung -  bis heute aktiv. Einzigste personelle Konstante ist Gründungsmitglied Mike Score. Wir spielen in AAS heute die (um 5 Titel gegenüber der LP erweiterte) CD-Version des Albums. Die Reihenfolge der Titel auf der LP und der später veröffentlichten CD unterscheiden sich im übrigen etwas.

A Flock Of Seagulls - A Flock Of Seagulls
1982

01 :: A Flock Of Seagulls :: Modern Love Is Automatic :: 3:49
02 :: A Flock Of Seagulls :: Messages :: 2:51
03 :: A Flock Of Seagulls :: I Ran :: 5:06
04 :: A Flock Of Seagulls :: Space Age Love Song :: 3:47
05 :: A Flock Of Seagulls :: You Can Run :: 4:25
06 :: A Flock Of Seagulls :: Telecommunication :: 2:31
07 :: A Flock Of Seagulls :: Standing in the Doorway :: 4:41
08 :: A Flock Of Seagulls :: Don't Ask Me ::  2:46
09 :: A Flock Of Seagulls :: DNA :: 2:30
10 :: A Flock Of Seagulls :: Tokyo :: 2:54
11 :: A Flock Of Seagulls :: Man Made :: 5:40
12 :: A Flock Of Seagulls :: Pick Me Up :: 3:07
13 :: A Flock Of Seagulls :: Windows :: 3:30
14 :: A Flock Of Seagulls :: Tanglimara :: 4:30
15 :: A Flock Of Seagulls :: Intro :: 3:23
-----

City Kids Feel The Beat - Cheeky Heart

City Kids Feel The Beat - Cheeky Heart

Nr. 262, City Kids Feel The Beat - Cheeky Heart

Man nehme Pop und schütte etwas Punk, einzigartige Melodien und etwas  optimistische Vibes dazu. Was das ergibt? Na "City Kids Feel The Beat" natürlich! Die  fünf Jungs Sven Simmendinger (Gesang), Thomas Pusch (Gitarre), Chris Kaindl (Gitarre), Tim Schwöbel (Bass) und Dominik Drossart (Schlagzeug) bereichern die  Ulmer Bandszene seit 2011 mit ihrem einzigartigen Sound. 2015 veröffentlichten sie ihre erste EP "Kids!", darauf folgte 2018 ihr Debütalbum "Cheeky Heart". Wir spielen in AAS heute ihr Debütalbum und da das Album mit nur 28 min recht kurz ist noch sieben weitere Songs aus den verschiedenen Alben und EPs der Band. 

City Kids Feel The Beat - Cheeky Heart
2018

01 :: City Kids Feel The Beat :: Cheeky Heart :: Cheeky Heart :: 1:41 
02 :: City Kids Feel The Beat :: Cheeky Heart :: Balls Of The Dragon :: 3:13 
03 :: City Kids Feel The Beat :: Cheeky Heart :: What I Can´t Get :: 2:57 
04 :: City Kids Feel The Beat :: Cheeky Heart :: Make The Best Of It :: 3:20 
05 :: City Kids Feel The Beat :: Cheeky Heart :: Rewrite :: 3:14 
06 :: City Kids Feel The Beat :: Cheeky Heart :: Worst Date :: 3:18 
07 :: City Kids Feel The Beat :: Cheeky Heart :: That's Why :: 3:18 
08 :: City Kids Feel The Beat :: Cheeky Heart :: Coming Home :: 3:37 
09 :: City Kids Feel The Beat :: Cheeky Heart :: Life :: 3:33 
----- 
28:12
----- 
10 :: City Kids Feel The Beat :: Blinding Lights :: Blinding Lights :: 3:10 
11 :: City Kids Feel The Beat :: Kids! :: End Of Summer :: 3:34 
12 :: City Kids Feel The Beat :: Kids! :: Accept :: 3:35 
13 :: City Kids Feel The Beat :: Kids! :: Forward :: 3:23 
14 :: City Kids Feel The Beat :: Stories :: Stories :: 3:12 
15 :: City Kids Feel The Beat :: Stories :: Losing Game:: 3:16 
16 :: City Kids Feel The Beat :: Kids! :: Clowder :: 3:34 

17 :: City Kids Feel The Beat :: Stories :: Blue Version :: 
----- 
51:26
-----

The Empty Hearts :: The Empty Hearts

Nr. 261, The Empty Hearts :: The Empty Hearts

The Empty Hearts sind eine US-Band (zu lesen ist der Begriff einer "Supergruppe") die man den Genres "Garage Rock" sowie "Rock and Roll" zurechnet. Sie wurde 2013 gegründet und besteht aus Musikern die bereits in anderern bekannten Bands erfolgreich waren und z.T. auch noch sind: Andy Babiuk (The Chesterfield Kings Bassist Andy Babiuk), Clem Burke (Blondie Drummer), Elliot Easton (The Cars Gitarrist), Wally Palmar (The Romantics Gitarrist and Sänger). Außerdem war bis zu seinem Tod im Dezember 2014 auch noch Ian McLagan (Small Faces and Faces Pianist) mit dabei. Die Band hat bisher 2 Alben (und 3 Singles) veröffentlicht. Die Alben sind "The Empty Hearts" (2014) und "The Second Album" (2020). Wir spielen in AAS heute das komplett erste Album komplett und 4 Titel aus dem aktuellen zweiten Album.

The Empty Hearts - The Empty Hearts
2014

01 :: The Empty Hearts :: The Empty Hearts :: 90 Miles An Hour Down A Dead End Street :: 3:15
02 :: The Empty Hearts :: The Empty Hearts :: I Don't Want Your Love (If You Don't Want Me) :: 3:36
03 :: The Empty Hearts :: The Empty Hearts :: (I See) No Way Out :: 3:21
04 :: The Empty Hearts :: The Empty Hearts :: Fill An Empty Heart :: 3:44
05 :: The Empty Hearts :: The Empty Hearts :: Soul Deep :: 3:19
06 :: The Empty Hearts :: The Empty Hearts :: Loud And Clear :: 4:20
07 :: The Empty Hearts :: The Empty Hearts :: Perfect World :: 2:52
08 :: The Empty Hearts :: The Empty Hearts :: I Found You Again :: 3:14
09 :: The Empty Hearts :: The Empty Hearts :: Just A Little Too Hard :: 3:32
10 :: The Empty Hearts :: The Empty Hearts :: Drop Me Off At Home :: 3:21
11 :: The Empty Hearts :: The Empty Hearts :: Jealousy :: 4:33
12 :: The Empty Hearts :: The Empty Hearts :: Meet Me 'Round The Corner :: 3:00
-------
42:12
-------
13 :: The Empty Hearts :: The Second Album :: Coat-Tailer :: 3:06
14 :: The Empty Hearts :: The Second Album :: Remember Days Like These :: 2:40
15 :: The Empty Hearts :: The Second Album :: Well, Look at You :: 3:10
16 :: The Empty Hearts :: The Second Album :: Jonathan Harker's Journal :: 4:27
-----
55:37
-------

Bicep - Bicep

Nr. 260, Bicep - Bicep 

Bicep ist ein DJ-Duo aus Belfast, Nordirland. Die Band besteht aus Matt McBriar und Andy Ferguson. Beide Musiker kennen sich bereits seit ihrer Kinderzeit. Gemeinsam gründeten die Band 2009 in London. Die Musik ist rein instrumental und dem elektronischen Bereich (als Genere Elektro) zuzuordnen. Die Band gründete 2012 ein eigenes Label "Feel My Bicep". Ab 2010 veröffentliche die Band diverse Singles und EPs bevor dann im Jahr 2017 ihr bisher einzigstes Album erschien. Dieses heißt wie die Band einfach "Bicep". Das Album erreichte 2017 die britischen Top 20 der Albumcharts. Zwischen 2017 und 2018 war die Band auf Welttournee.
In AAS spielen wir heute also das Album der gleichnamigen Band.
 
Bicep - Bicep 
2017

01 :: Bicep :: Bicep :: Orca :: 4:33
02 :: Bicep :: Bicep :: Glue :: 4:29
03 :: Bicep :: Bicep :: Kites :: 6:26
04 :: Bicep :: Bicep :: Vespa :: 1:26
05 :: Bicep :: Bicep :: Ayaya :: 3:36
06 :: Bicep :: Bicep :: Spring :: 6:54
07 :: Bicep :: Bicep :: Drift :: 4:54
08 :: Bicep :: Bicep :: Opal :: 4:31
09 :: Bicep :: Bicep :: Rain :: 5:51
10 :: Bicep :: Bicep :: Ayr :: 5:00
11 :: Bicep :: Bicep :: Vale :: 4:57
12 :: Bicep :: Bicep :: Aura :: 5:16
-----
57:53
-----

Blossoms - Blossoms

Nr. 259, Blossoms - Blossoms 

Die Blossoms sind eine englische Indie-Rockband aus Stockport, Grossbritannien die 2013 gegründet wurde. Die Band besteht aus Tom Ogden (Sänger und Gitarrist), Joe Donovan (Schlagzeug), Charlie Salt (Bass), Josh Dewhurst (Gitarre) und Myles Kellock (Keyboard). Der Bandname stammt von einem Pub in der Nachbarschaft. Bisher wurden 3 Alben veröffentlicht: 2016: "Blossoms", 2016: "Blossoms: Extended Edition", 2018: "Cool Like You" und 2020: "Foolish Loving Spaces". Das Genre kann wohl am besten als Alternative Rock, Indie Rock, Elektropop und Indie Pop beschrieben werden. Wir spielen in AAS heute das erste Album der Band von 2016, das ebenso wie die Band "Blossoms" heißt. Die Restzeit füllen wir mit Titeln aus den beiden anderen Alben auf. 

01 :: Blossoms :: Blossoms :: Charlemagne :: 2:47
02 :: Blossoms :: Blossoms :: At Most A Kiss :: 2:58
03 :: Blossoms :: Blossoms :: Getaway :: 3:00
04 :: Blossoms :: Blossoms :: Honey Sweet :: 3:36
05 :: Blossoms :: Blossoms :: Onto Her Bed :: 2:35
06 :: Blossoms :: Blossoms :: Texia :: 3:28
07 :: Blossoms :: Blossoms :: Blown Rose :: 3:10
08 :: Blossoms :: Blossoms :: Smashed Pianos :: 3:18
09 :: Blossoms :: Blossoms :: Cut Me And I'll Bleed :: 3:21
10 :: Blossoms :: Blossoms :: My Favourite Room :: 3:30
11 :: Blossoms :: Blossoms :: Blow :: 3:38
12 :: Blossoms :: Blossoms :: Deep Grass :: 4:45
-------
40:00
-------
13 :: The Blossoms :: Cool Like You :: How Long Will This Last :: 3:23
14 :: The Blossoms :: Cool Like You :: There's A Reason Why (I Never Returned Your Calls) :: 3:42
15 :: The Blossoms :: Cool Like You :: Unfaithful :: 2:59
-------
50:24
-------

 

Genesis - Duke

Genesis - Duke

Nr. 259, Genesis -  Duke 

Genesis ist eine 1967 gegründete, einflussreiche britische Rockband, die mit weltweit über 150 Millionen verkaufter Alben bis heute zu den kommerziell erfolgreichsten zählt. Gekennzeichnet durch ihre sehr eigenständigen Mitglieder, durchlief die Band zwei sich verschiedene musikalische Epochen. Die Kombination aus komplexen Songstrukturen, anspruchsvollen Instrumentierungen und Arrangements sowie theatralischen Live-Auftritten machte die ursprünglich fünfköpfige Formation bereits zu einem relativ frühen Zeitpunkt ihrer Karriere neben King Crimson, Emerson, Lake & Palmer und Yes zu einem der wichtigsten und beliebtesten Vertreter des Progressive Rock der 1970er Jahre. Nach dem Ausstieg von Peter Gabriel 1975 und Steve Hackett 1977 machte das verbliebene Trio, bestehend aus Tony Banks, Phil Collins und Mike Rutherford, ab den späten 1970ern eine Wandlung durch, hin zum überwiegend radiotauglichen Mainstream-Rock. Genesis wurden damit zu einer der kommerziell erfolgreichsten Musikgruppen der 1980er und frühen 1990er Jahre. Nach Collins' vorläufigem Abschied von der Band wurde 1997 der Sänger Ray Wilson für ein Album ("...Calling All Stations...") samt nachfolgender Tournee engagiert. Im Sommer 2007 ging Genesis in Europa und Nordamerika wieder mit Phil Collins auf Tournee. Im März 2020 kündigten Genesis für Ende 2020 eine Reunion-Tour an ("The Last Domino), die nun aber wegen Corona auf 2021 verschoben wurde. Genesis haben zwischen 1969 und 1997 15 Studioalben veröffentlicht. In AAS spielen wir heute das Album "Duke" von 1980, also Musik in der Phase der Neuorientierung und im Übergang von den 1970ern zu den 1980ern.

----------------------------------

Genesis - Duke
1980

01 :: Genesis :: Duke :: Behind The Lines :: 5:31
02 :: Genesis :: Duke :: Duchess :: 6:40
03 :: Genesis :: Duke :: Guide Vocal :: 1:18
04 :: Genesis :: Duke :: Man Of Our Times :: 5:35
05 :: Genesis :: Duke :: Misunderstanding :: 3:11
06 :: Genesis :: Duke :: Heathaze :: 5:00
07 :: Genesis :: Duke :: Turn It On Again :: 3:50
08 :: Genesis :: Duke :: Alone Tonight :: 3:54
09 :: Genesis :: Duke :: Cul-e-Sac :: 5:02
10 :: Genesis :: Duke :: Please Don't Ask :: 4:00
11 :: Genesis :: Duke :: Duke's Travels :: 8:41
12 :: Genesis :: Duke :: Duke's End :: 2:04
-------
54:45
-------
 

LCD Soundsystem - Sound Of Silver

LCD Soundsystem - Sound Of Silver

Nr. 258, LCD Soundsystem -  Sound of Silver 

In AAS spielen wir heute LCD Soundsystem. Es ist ein Studioprojekt des Musikproduzenten und Multiinstrumentalisten James Murphy (geb. 04.02.1970 in Princeton Junction, New Jersey). In den 1990er Jahren war Murphy Mitglied verschiedener Bands und arbeitete in New York als Toningenieur. Im Jahr 1999 gründete er mit englischen DJ und Produzenten Tim Goldsworthy ein eigenes Independent-Label. Als Produzent arbeitete Murphy unter anderem mit den Gorillaz, David Bowie und Arcade Fire zusammen. Die Musik von LCD Soundsystem wird als Mischung aus Dance und Punk ergänzt um Elemente u.a. aus Disco beschrieben. James Murphy spielt die meisten Instrumente im Studio selbst, er arbeitet aber auch mit einigen Studiomusikern zusammen, die dann auch seine Live-Band bilden: Tyler Pope, Nancy Whang, Patrick Mahoney, Al Doyle und Gavin Russom. Bisher gibt es 4 Studioalben von LCD Soundsystem: "LCD Soundsystem" (2005), "Sound of Silver" (2007), "This Is Happening" (2010) sowie "American Dream" (2017). In AAS spielen wir heute "Sound of Silver".

----------------------------------

LCD Soundsystem - Sound of Silver
2007

01 :: LCD Soundsystem :: Sound of Silver :: Get Innocuous! :: 7:11
02 :: LCD Soundsystem :: Sound of Silver :: Time to Get Away :: 4:11
03 :: LCD Soundsystem :: Sound of Silver :: North American Scum :: 5:25
04 :: LCD Soundsystem :: Sound of Silver :: Someone Great :: 6:25
05 :: LCD Soundsystem :: Sound of Silver :: All My Friends :: 7:37
06 :: LCD Soundsystem :: Sound of Silver :: Us v Them :: 8:29
07 :: LCD Soundsystem :: Sound of Silver :: Watch the Tapes :: 3:55
08 :: LCD Soundsystem :: Sound of Silver :: Sound of Silver :: 7:07
09 :: LCD Soundsystem :: Sound of Silver :: New York, I Love You but You're Bringing Me Down :: 5:35
-------
55:55
-------

Seiten

Älles am Schdugg abonnieren

Sendezeit

Montags 22.00 – 23.00 Uhr Nur gerade Wochen

Sendet seit

29. Sep 2010

Redaktion

Michael Troost
Katharina Rupp