Alles auf
einen Blick

Programmrat G7

Der Programmrat G7 entscheidet über den Aufbau des Programms von Radio free FM, die Aufnahme neuer Sendungen oder z.B. auch Verschiebungen von Sendezeiten. Aktuelle Änderungen werden hier an dieser Stelle bekanntgegeben.

 

Aktuelle Neuigkeiten des G7

#zwcm2015 Auftakt: 20 Jahre Freie Radios in BaWü

JETZT NACHHÖREN: http://community-media.net/20-jahre-freie-radios-in-bawue/

Die Zukunftswerkstatt Community Media 2015 #zwcm2015 startet morgen mit seiner Auftaktveranstaltung um 20.00 Uhr im Einsteinhaus / Club Orange der vh Ulm.

Diese Podiumsdiskussion mit dem Titel "20 Jahre Freie Radios in BaWü - Diskussion zu Anspruch & Wirklichkeit alternativen Rundfunks" übertragen wir LIVE ab acht auf der 102,6 MHz!

Es diskutieren:
Joachim Stein (AFF e. V. | Freies Radio für Stuttgart)
Jürgen Filius (MdL B90 / Grüne Baden-Württemberg)
Sascha Binder (MdL SPD Baden-Württemberg)
Dr. Angela Frank (Stellvertreterin des Präsidenten der LfK)
Dr. Dagmar Brunow (Medienwissenschaftlerin, Hamburg / Universität Växjö, Schweden)

Moderation
Stephanie Scholz (Radio Corax, Halle)

Medien mit Akzenten - migrantische Medien

Aus der Reihe "Soziale Bewegungen im Dialog" von Radio Dreyeckland übernehmen wir am Donnerstag, den 5. November, um 18 Uhr die Folge "Medien mit Akzenten - migrantische Medien".

Zum Inhalt:
Bereits zu Anfang des 20. Jahrhunderts gab es eine italienische Zeitung in Freiburg: La Patria, das Organ der italienischen Gastarbeiter in Europa. Spätestens damit beginnt die Geschichte eigener Medien von Migranten in Freiburg.Die Medien-AktivistInnen aus der Gastarbeitergeneration, linke migrantische Journalisten aus der 90-er und Radio und Zeitung- RedakteurInnen von heute erzählen über die Erfahrungen, Zielen und inhaltlichen Schwerpunkten von ihren Medien-Arbeit.

Einheit

25 Jahre Wiedervereinigung.

Moderatorin Sabine Fratzke hat einen Zeitzeugen geladen: Das Radio free FM Urgestein Jens Frigge über eine Jugend in der DDR, die Republik-Flucht, Blühende Landschaften und wirft einen Blick auf den Osten der BRD.

Einschalten! Am 3. Oktober von 14 bis 15 Uhr auf der 102,6 MHz.

Fremdenzimmer - Flüchtlinge in Deutschland

Aus gegebenem Anlass wiederholen wir am Samstag, den 26. September, von 14 bis 15 Uhr die Sendung "Fremdenzimmer - Flüchtlinge in Deutschland" (Erstaustrahlung November 2014).

Flüchtlingsströme aus Syrien und dem Nordirak kommen nach Europa. Menschenmassen aus Nordafrika flüchten auf Nussschalen übers Mittelmeer. Eine Flüchtlingsflut schwemmt über in die westlichen Länder. So, oder so ähnlich, lauteten im Oktober 2014 viele Schlagzeilen in beliebigen deutschen Tageszeitungen.

Wörter, wie Flüchtlingsströme, -fluten oder Menschenmassen sind zwar in unseren täglichen Wortschatz übergegangen, und doch handelt es sich dabei um eine Entmenschlichung der Flüchtlinge durch die Sprache. Wer Menschen mit Fluten und Strömen gleichsetzt, der beraubt sie der Menschlichkeit. Wer Individuen als Massen bezeichnet, der macht sie zu Gegenständen.

In den nächsten Monaten kommen tausende Flüchtlinge aus Syrien nach Europa und damit auch zu uns nach Ulm. Menschen mit furchtbaren Schicksalen, traumatisierte Kinder, vergewaltigte Frauen, verzweifelte Männer. Menschen, die unter Anderem von der Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) verfolgt, terrorisiert und vertrieben wurden.

Wie ergeht es diesen Flüchtlingen hier in Deutschland? Sind sie überhaupt willkommen? Wo kommen sie unter? Welche Probleme bringen sie mit sich? Was erwartet sie hier? Darum geht es in unserer Sendung "Fremdenzimmer - Flüchtlinge in Deutschland“.

Zu Wort kommen Ulmer Bürger, unter denen wir eine Umfrage gemacht haben. Ausserdem werden Dr. Dieter Lang, der Vorsitzende des Ulmer Flüchtlingsrates, und Joachim Eisenkolb, der Bürgermeister der Gemeinde Elchingen, zur Lage der Flüchtlinge in und um Ulm interviewt. Die Sendung ist produktives Ergebnis eines Medientrainings im Rahmen des Projekts „Ein Sack Reis in China und wir“.

Mitgestaltet wurde diese Produktion von den Akteuren der Regionalgruppen Ingenieure Ohne Grenzen, amnesty international, Tibet Initiative und attac zusammen mit dem Mara River Projekt und der Radio free FM Tagesredaktion. Gefördert von engagement global im Auftrag des Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

OB Wahl Ulm 2015: Kandidaten Talk

JETZT NACHHÖREN: https://soundcloud.com/radiofreefmulm/ob-wahl-ulm-2015-spezial

Bald ist es soweit: Ulm bekommt einen neuen Oberbürgermeister oder eine neue Oberbürgermeisterin! Nur wer soll es sein?

Auf der Matte stehen bereits Anja Hirschel (Piraten), Birgit Schäfer-Oelmayer (GRÜNE), Lisa Collins (Die PARTEI), Gunter Czisch (CDU), Martin Rivoir (SPD) und Ivo Dommer (Die PARTEI).

Am Samstag, den 17. Oktober 2015 von 14 bis 16 Uhr haben wir die Kandidaten zu einer Sondersendung eingeladen und das free FM Polit-Talk-Team Rudolf Arnold und Gisela Glück-Gross stellt sie zur Rede.

Live! Auf 102,6 MHz.

Ihr habt Fragen an die Kandidaten? Schickt sie uns: radio@freefm.de

Diese Sondersendung ist eine Zusammenarbeit des Politischen Stammtischs 13 Ulm (PS13) und Radio free FM.

Wartungsarbeiten

Wegen Wartungsarbeiten am Sendeturm kann es am heutigen Dienstag, 25.08.2015 zwischen 19:05 Uhr und 20:00 Uhr zu einem Ausfall unseres Programms kommen. Betroffen ist dabei die zweite Stunde der Sendung "Tonstrahlung".

Baghira Summer Special

Am Samstag, 08.08.2015 gibt es bei Baghira Drums von 22 bis 03 Uhr ein Special mit Ted O'Nell und Oliver Graf.="themecolor">

Serien nicht nur für Fans

Am Freitag, 07.08.2015 startet von 19 bis 20 Uhr die 4-wöchige Sendung Series-ly mit Serien aller Genres, die von Max Schäfer gelobt oder zerrissen werden. Dazu gibt es Musik aus den Soundtracks.

Eine Urban Radioshow und ein T-Rex

Er ist wieder da, der T-Rex. Wer dabei an den aktuellen Kinofilm denkt, der liegt zwar richtig, aber dennoch falsch. Die Rede ist nämlich von DJ T-Rex der bereits im Jahr 2000 Mitglied unserer Jugendredaktion war und des Öfteren an den Decks im Studio stand, wenn unsere ehemalige Hip Hop Sendung "U-Beats" On Air war.

Am Dienstag, 07. Juli 2015 startet er nun mit seiner eigenen Sendung "Turn it up!" und versorgt euch von da an alle 14 Tage von 20-22 Uhr mit feinster Urban Music. Freut euch auf eine vielschichtige Sendung bei der alle Subgenres ihre Beachtung finden - kein Hip Hop Tunnelblick, denn "…wer Hip Hop macht aber nur Hip Hop hört betreibt Inzest!"

102,6 MHz oder im Livestream - Tune in and Turn it up!

Nippon Sound schwappt über den Atlantik

Am Freitag, 12.06.2015 ging Nippon Rock Network leider zum vorerst letzten Mal über den Äther. Vorbei ist es mit den ostasiatischen Klängen, weil Finn Breidenbach in Übersee ein Studium beginnt. Wir wünschen ihm viel Erfolg :)

Seiten