Alles auf
einen Blick

Programm

Sendungsblog

Weltfunk

Podcast (RSS)

Die weltweit vorhandenen Ressourcen sind begrenzt. Die Fragen der Verteilung betreffen uns schon längst. Pestizideinsatz bei der Nahrungsproduktion im Ausland ist vielleicht das verständlichste Beispiel für unsere direkte Abhängigkeit von den Zuständen in den Produktionsländern, Klimawandel ein weiteres. Der Sack Reis, der in China umfällt, geht uns also immer etwas an.

Gemeinsam mit den Ländern des Südens können wir die zukünftigen Fragestellungen unserer EinenWelt angehen.

 
 
Weltfunk ist eine gemeinschaftliche Sendereihe lokaler NGOs und wurde initiiert mit Hilfe des Projekts Ein Sack Reis in China und Wir“

 
gefördert von
Engagement Global
im Auftrag des
BMZ

Sendungsblog

Politischer Jahresrückblick 2015

In der Sendung vom 21. Januar 2016 geben die Ulmer Zugvögel einen politischen Rückblick auf 2015 und beleuchten insbesondere die Entwicklungen in der Asylpolitik.

Rassismus in Spendenwerbung

Spendenwerbungen bedienen sich auch heute noch gern rassistischer Muster, um eine Wirkung zu erzielen. Die Zugvögel sprechen in ihrer Sendung vom 24. Dezember 2015 mit dem Experten Tahir Della über "White Charity", also Rassismus in Spendenwerbung und wie die aktuellen Entwicklungen dazu sind.

Rassismus in Medien

In der Sendung vom 26. November 2015 nehmen die Zugvögel die Medien unter die Lupe und sehen nach, wo Rassismus eine Rolle spielt. Zu Gast ist Andrea Schiele, Expertin für Rechtsextremismusprävention. Außerdem werden die Themen Ehrenmord und machtkritischer Journalismus beleuchtet.

Geschichte und Philosophie des Tibetischen Buddhismus

Was ist der Tibetische Buddhismus genau? Was macht ihn besonders? Wo liegen die Unterschiede zu anderen Religionen / Denkformen / Philosophien? Wieso ist er besonders schützenswert? Und was hat er mit der politischen Arbeit der Tibet Initative zu tun?

Darüber sprechen in dieser Ausgabe des Weltfunk Sonja Putz und Paolo Percoco von der Tibet Initiative Ulm/Neu-Ulm.

Nächstes Tibet-Treffen, jeder ist herzlich willkommen:
Montag, 11.1. um 19 Uhr im Cafe D'Art in Neu-Ulm.

Literaturtipps zum Thema:
- Thomas Laird: Tibet - Die Geschichte eines Landes
- Lama Anagarika Govinda: Grundlagen tibetischer Mystik
- Geshe Lhündub Söpa & Jeffrey Hopkins: Der tibetische Buddhismus
- Bardo Thödröl / Das Tibetische Totenbuch

Die Philosophie des Tibetischen Buddhismus

Was ist der Tibetische Buddhismus genau? Was macht ihn besonders? Wo liegen die Unterschiede zu anderen Religionen / Denkformen / Philosophien? Wieso ist er besonders schützenswert? Und was hat er mit der politischen Arbeit der Tibet Initative zu tun?

Darüber sprechen in der Ausgabe des Weltfunk am 7. Januar 2016 von 18 bis 19 Uhr Sonja Putz und Paolo Percoco.

Widerstand, Popmusik und Thubten Wangchen

Wie Tibetischer Pop als Werkzeug des Widerstands und zum Erhalt der tibetischen Identität genutzt wird, wie tibetische Sänger*innen für ihr Engagement im Gefängnis landen und wie diese Musik klingt, darüber informiert Euch die Tibet Initiative Ulm/Neu-Ulm in der Ausgabe des Weltfunk am 10.12.2015, dem Internationalen Tag der Menschenrechte. Im Interview mit Thubten Wangchen, Mitglied des Tibetischen Parlaments im Exil, klären sich außerdem noch viele Fragen über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des seit über 50 Jahren von China besetzten Dachs der Welt.

Visapolitik & Asylpolitik

Was tut sich aktuell in der Visapolitik? Welche Neuerungen gibt es in der Asylpolitik? Infos dazu gibt es in dieser Sendung der Ulmer Zugvögel.

Weltfunk: 80 Jahre Dalai Lama

Am 13. Juli fanden die Feierlichkeiten zum 80. Geburtstag des Dalai Lama, dem geistigen Oberhaupt der Tibeter, in Frankfurt am Main in der Jahrhunderthalle statt. Die Aufzeichnung seiner Ansprache dort, original in Tibetisch und direkt ins Deutsche übersetzt durch seinen langjährigen Dolmetscher Christof Spitz, haben wir für euch aufgezeichnet. Redaktion, Moderation: Sonja Putz, Frank Schoberth, Paolo Percoco, Tibet Initiative Deutschland e.V. Regionalgruppe Ulm/Neu-Ulm

Weltfunk Nachrichten - 80 Jahre Dalai Lama

Der Dalai Lama ist 80 geworden. Er zählt zu den geachtetsten Persönlichkeiten unserer Zeit. Die Liste der prominenten Wegbegleiter ist lang und spiegelt die Weltpolitik der vergangenen 60 Jahre wider. Die Zahl der Begegnungen steigt zwar stetig, doch der politische Einsatz für das von China besetzte Tibet schwindet zusehends.

Aus dem Editorial von Brennpunkt Tibet, Ausgabe 3/2015

Seiten

Weltfunk abonnieren

Sendezeit

Donnerstags 18.00 – 19.00 Uhr Nur ungerade Wochen

Sendet seit

29. Nov. 2014

Redaktion

Zugvögel Ulm
Tibet Initiative Ulm/Neu-Ulm
Ingenieure ohne Grenzen Ul/NU
Regionalpromotorin Eine Welt
attac Ulm
Mara River Projekt
Weltladen Biberach