Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Kafka

Vom Schwimmen in Seen und Flüssen (B.Brecht)

Mit einem sommerlichen Gedicht von Brecht startet die 81.Folge von "KM", in der Cream musikalisch den Ton angeben. Weitere Gedichte stammen von Paul Celan, Fernando Pessoa und Baudelaire. Als Nachtrag zur Donaufest-Sendung gibt's noch den Kurzprosatext "Das ist Isabella!" von Kafka

Der kleine Hammer

.... so heißt die kurze Erzählung aus Franz Kafkas "Hochzeitsvorbereitungen auf dem Lande". Mit einem Ausschnitt aus Hölderlins Roman "Hyperion" ist ein weiterer Prosatext in der Sendung zu hören. Daneben viel große Lyrik: Brechts "An die Nachgeborenen", Rilkes neunte Duineser Elegie und ein kurzes Gedicht von Paul Celan. Nicht zu vergessen John Cage, übersetzt von Ernst Jandl: "Vortrag über etwas". Die Musik kommt von Ronnie Wood, Kraan, J.J.Cale, Stuart Hamm u.a.

Dionysos - Seelenfreund eines Pferdes

"Seelenfreund eines Pferdes", so lautet der Titel eines Kurzprosatextes von Franz Kafka, der in der 74. Ausgabe von "Klassisch modern" zu hören sein wird. Daneben ein Statement zu Günter Grass' "Gedicht" und u.a. ein Abschnitt aus Ovids "Metamorphosen" zu den Umständen der Zeugung des Gottes Dionysos. Für das lyrische Element sorgen Edith Södergran und Fernando Pessoa, fürs musikalische die Four Seasons, Judas Priest, Ozzy Osbourne und andere.

Junge Frau am Fenster

In der Karwoche gibt es zwei Gedichte aus dem "Marienleben" von Rilke zu hören - nicht eben "fromme", aber gerade dadurch den Blick für die Gestalt Maria öffnende Verse. Die "junge Frau am Fenster" indes hat William Carlos Williams geschrieben, ein anderer Vertreter der Klassischen Moderne. Und mit Stéphane Mallarmé ist ein Lyriker des 19. Jahrhunderts in der Sendung vertreten, dessen Poetik heute noch kühn anmutet. Dazu Klänge von Grand Funk Railroad, Jeff Healey u.a.

meine süße alte

Das gleichnamige Gedicht von Edward E. Cummings ist in dieser Sendung zu hören. Aber auch Brecht ("Der Blumengarten") und zwei Kurzprosatexte von Kafka aus den "Hochzeitsvorbereitungen auf dem Lande". T.S. Eliot gibt sein Debut bei "Klassisch modern" mit einem Zweizeiler aus "The Waste Land". Für Musik sorgen u.a. Eric Clapton, J.J.Cale, die Eagles und Ronnie James Dio (R.i.P.)

Poetica - Symbiose aus Lyrik und Klassik

Aus der soeben erschienenen gleichnamigen CD werden drei Beispiele vorgestellt. Dabei sind mit Hannelore Hoger und Otto Sander sehr bekannte Stimmen zu hören. Gesanglich brillieren diesmal Peter Gabriel, Billie Holiday, Ian Gillan, Robert Plant u.a. Weitere lyrische Texte stammen von Hölderlin, Nelly Sachs und Guillaume Appolinaire. Franz Kafka ist mit Kurzprosa vertreten.

Gedichte von Erich Fried

Zwei Gedichte von Erich Fried werden diesmal in der Sendung gelesen, Nelly Sachs und Fernando Pessoa steuern weitere Lyrik bei. Für Prosa sind James Joyce, Samuel Beckett, Franz Kafka und Thomas Mann zuständig. Und die Musik kommt von Pink Floyd, Wishbone Ash, Steve Winwood und anderen.

It's not dark yet

Viel Englisches gibt es diesmal bei "Klassisch modern", aber - soweit es Literatur ist - auf Deutsch: Texte von Beckett und Joyce, dazu weitere Kurzprosa von Kafka und Charms. Die Musik kommt natürlich auf Englisch rüber, dafür bürgen Namen wie Dave Davies, Rory Gallagher und Bob Dylan, der uns versichert: "It's not dark yet" - und dabei lauscht man ihm gerne

Cool Passion

Die gleichnamige Kurzgeschichte von Gisela Kirbach bildet einen Schwerpunkt in der 49.Folge von "Klassisch modern" am Dienstag, 3.Mai um 11 Uhr. Neues gibt es vom "Zauberberg" zu berichten, wo Hans Castorp nach Joachims eigenmächtiger Abreise zunächst allein zurückbleibt. Aber nicht für lange Zeit....

Wenn's draußen kalt ist...

.. muss man drinnen einheizen. Deshalb ein Special mit Südstaaten-Rock in der 43. Folge von Klassisch modern am 8. Februar um 11 Uhr. Dazu Lyrik und Prosa von Trakl, Kafka, John Burnside, Hölderlin und Thomas Mann. Hans Castorp war ja in einen Schneesturm geraten. Wie er wohl da wieder rauskommt?

Seiten

Kafka abonnieren