Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Ulm

IN VIA - Gemeinsam auf dem Weg in Ulm

IN VIA ist auf dem Weg mit und für Kinder und Jugendliche, Mädchen und junge Frauen, junge Migranten/innen sowie mit Reisenden und "Menschen unterwegs". Wie ein roter Faden zieht sich die Begleitung, Unterstützung und Hilfe für junge Menschen auf ihrem Weg durch IN VIA's Arbeit: Auf ihrem Weg ins Leben, in die eigene Lebensplanung, in Beruf und Gesellschaft, in die neue Heimat. Diese Hilfen werden von hauptberuflichen Mitarbeiter/innen in Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen angeboten. Heute zu Gast in unserer Sendung Plattform  sind Kornelia Zoremoski und Aysegül Bilgi von IN VIA in Ulm – Beratungszentrum zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen. Sie werden uns über ihre Arbeit bei IN VIA erzählen und erklären wie sie jungen zugewanderten Menschen helfen, ein eigenständiges Leben zu gestalten. Das klingt spannend! Also schaltet ein. 16:00 Uhr geht's los. Moderiert wird die Sendung von Dominic Köstler.

 

Von einer simplen Idee zum großen Geschäft

Wie eine simple idee zum Geschäft werden kann, das haben uns Michael Mayer, Marcel Michelfelder und Dominik Kramer erzählt. Es dreht sich um ,,Mein Wochenmarkt.online". Wir haben uns gefrgat was genau das eigentlich ist, wie das Konzept genau funktioniert und wie es überhaupt erst zu der Idee kam, erzählen uns die drei in diesem Podcast. 

Der Fall ,,Morphin an 5 Frühchen" an der Uni Klinik Ulm

Ein Bild bei der Pressekonferenz von Kristina Geist, Prof. Dr. Udo X. Kaisers, Dr. Ortraud Beringer, Professor Dr. Klaus-Michael Debatin,

Großer Schock am Universitätsklinikum Ulm. 5 Frühchen wurde Morphin verabreicht. Aber wer könnte den Fall besser schildern als die Uni Klinik selbst? Daher haben wir mit Professor Dr. Udo X. Kaisers, Vorstandsvorsitzender und Leitender Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Ulm, Professor Dr. Klaus-Michael Debatin, Ärztlicher Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Ulm, Kristina Geist, Bereichsleitung in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Ulm und Dr. Ortraud Beringer, Oberärztin in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin gesprochen. Sie beantworten uns Fragen wie das Morphin überhaupt aufbewahrt war und welche Konsequenzen aus dem Fall gezogen werden. Und natürlich das Wichtigste: Wird es folgen für die Kinder haben? 

"Man muss davon ausgehen dass am Ulmer Universitätsklinikum mit krimineller Energie ein Verbrechen verübt wurde"

Uniklinik

So aüßerte sich Klaus Michael Debatin, Ärztlicher Direktor und Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin bei der einberufenen Pressekonferenz im Universitätsklinikum Ulm.

Kurz vor Weihnachten klagten mehrere Früh- und Neugeborene über Atembeschwerden. Am 17. Januar diesen Jahres stellte das Univeristätsklinkum Anzeige. Durch eine Urinprobe konnte bei den Babys Morphin entdeckt werden. Im Verdacht ist eine Krankenschwester, die die Babys in der Nachtschicht vergiftet haben soll. Eine kurze Zusammenfassung im Podcast. 

Ausführliche Infos dazu morgen im Get Up um 11 Uhr. 

Kunst in Ulm!

Kunstbegeisterte in Ulm Ohren auf! Denn wir haben mit Tanja Leuthe, der Fachbereichsleiterin Kultur und Gestalten der Volkshochschule Ulm gesprochen. Es stehen jede Menge Veranstaltungen und Workshops an. Denn, jeder trägt schließlich Kunst in sich. Man muss nur das persönlich passende Ventil finden. Was es da alles für Möglichkeiten gibt, hört ihr hier im Podcast und seht ihr in unseren Veranstaltungstipps! 

Seiten

Ulm abonnieren