Alles auf
einen Blick

Programm

Sendungsblog

Plattform

Podcast (RSS)

Mit der Plattform bietet Radio free FM engagierten Menschen ein Forum, um ihr Anliegen einem größeren Kreis von Zuhörern bekannt zu machen. Ihr wollt Euren Verein oder eine neue Initiative vorstellen, Ihr macht eine besondere Veranstaltung vielleicht auch zu einem besonderen Anlass, Ihr findet dieses Thema sollte mehr Aufmerksamkeit bekommen. Dann seid Ihr hier richtig.

Wie es geht erfahrt ihr unter Mitmachen > Plattform

Sendungsblog

Ponte Ulm

David und Janis

Durch viele Gespräche über unsere Ideen für Programme und Konzertformate und unsere gemeinsame Ambition, diese zu gestalten und zu realisieren, haben wir vor circa 1.5 Jahren den Entschluss gefasst, unsere Konzepte auf die Bühne zu bringen und ein Festival auszurichten. Nach einer intensiven Vorbereitungszeit freuen wir uns, Sie nun bei unseren Konzerten willkommen zu heißen. Wir werden selbst in verschiedenen Konzerten mitwirken, da wir ebenfalls beide Musiker sind. David studiert Klavier bei Prof. Kaya Han in Karlsruhe. Janis schloss letztes Jahr sein Masterstudium im Fach Klavier an der HMDK Stuttgart ab. Gebürtig kommen wir alle aus Baden-Württemberg, David und Janis sind in Ulm aufgewachsen.
Gast: David Aschoff, Janis Pfeifer
Moderation: Lea Kiehlneker

Suchtberatung der Caritas

Markus Piott-Grimm

In der heutigen Sendung stellt sich die Suchtberatungsstelle der Caritas bei Radio Free FM vor.  Dabei werden folgende Themen behandelt:
- Einführung und Vorstellung der Einrichtung Caritas Ulm-Alb-Donau; Sitz der Einrichtung, Personalausstattung, Kooperation mit der Diakonie Ulm-Alb-Donau, Teil des Suchttherapiezentrums.
- Zahlen Daten Fakten zur aktuellen Lage in Deutschland; welche Faktoren begünstigen die Entstehung einer Abhängigkeit; Welche Tendenzen  werden an der Suchtberatungsstelle wahrgenommen (Thema Mischkonsum oder Komorbiditäten).
- Schwerpunkte der Arbeit und Vernetzung Zugang zur Suchtberatungsstelle; Veränderungen der Arbeit im Lauf der Zeit; Wünsche/ Ängste der Klienten.
- Aufgaben der Berater/ Therapeuten  im Haus – vom Erstgespräch bis hin zur Entgiftung oder Therapie.
- Angebot der Einrichtung; Vorstellung der Angebote im Haus; Wer bezahlt welche Behandlungsform; Wie lange dauern die Behandlungen in der Regel.
Gast: Markus Piott-Grimm
Moderation: Lea Kiehlneker

 

Stolpersteinverlegung

"... aber ich hoffe, dass ich nicht verloren bin". Das ist ein Ausschnitt eines Briefes, den die Ulmerin Mathilde Straub aus der Psychiatrie Schussenried ihrer Familie schrieb. Am 5. November 1940 wurde sie im Rahmen der durch das nationalsozialistische Regime veranlassten Krankenmorde in Grafeneck ermordet.

Um solcher Opfer der NS-"Euthanasie" zu gedenken wird am 6. März 2020 ab 9.00 Uhr die 7. Stolpersteinverlegung der Bürgerinitiative "Stolpersteine für Ulm" stattfinden. Der Künstler und Gründer der europaweiten Aktion Gunter Demnig wird an sieben Adressen in Ulm die Steine in den Gehweg einsetzen.

Dass es dieses Mal überwiegend Verlegungen für "Euthanasie"- Opfer (Krankenmorde) sind, hängt mit dem Denkmal (vor dem Landgericht in der Olgastraße) für Ulmer Opfer von Zwangssterilisation und "Euthanasie"-Morden zusammen, zu dem im Januar das Gedenkbuch " ... aber ich hoffe, dass ich nicht verloren bin" erschienen ist.

Außerdem werden Stolpersteine für zwei jüdische Familien verlegt, denen die Flucht ins Ausland, auf teils abenteuerlichen Wegen, gelungen war. Darunter ist auch die Familie Lebrecht, welche eine der größten Lederfabriken in Deutschland besaß. Die Flucht endete für Heiner Lebrecht und für Isaak Adler mit dem Selbstmord, der "Flucht in den Tod", wie es auf den Stolpersteinen steht.

Die Lebensgeschichten wurden von Mitgliedern der Stolpersteininitiative recherchiert, die mit Angehörigen auch Kontakt aufnahmen, so dass diese zur Verlegung eingeladen werden konnten. Viele der Angehörigen kommen von weither angereist, wie zum Beispiel aus Brasilien, Chile oder Kanada.

Gast: Karen Schimpff, Dietmar Raschke, Josef Naßl

Moderation: Timo Freudenreich

Das Stadthaus Ulm

Karla Nieraad

Karla Nieraad spricht in der Sendung über das Stadthaus. Folgende Themen werden behandelt: Wie entstand das Stadthaus, welche Aufgabe kommt dem Stadthaus zu? An wen wendet sich das Stadthaus?
Daneben wird auch ein aktueller Überblick über die laufenden Aktivitäten des Stadthauses gegeben.

Gast: Karla Nieraad
Moderation: Rainer Walter

Bauhütte Ulmer Münster

Michael Hilbert

Über die Geschichte der Bauhütte berichtet der Münsterbaumeister Michael Hilbert. Die Geschichte wird ab dem Mittelalter beleuchtet. Eingegangen wird auch auf die Bauhütte als immaterielles Kulturerbe, sowie deren Bedeutung  heute und in der Zukunft.

Gast: Michael Hilbert
Moderation: Rudolf Arnold

Start-up Innovation/Beratung

Ulrike Hudelmaier

Das Start-up- und Innovationszentrum der Region Ulm/Neu-Ulm, die TFU, hat 3 Standorte in Ulm und Neu-Ulm, derzeit 85 Unternehmen und feiert dieses Jahr 35-jähriges Jubiläum. Obwohl und weil wir eines der ersten Technologie- und Gründungszentren in Deutschland waren, erfinden wir uns immer wieder neu. Was früher Gründer waren, sind heute Start-ups, mit dem Internet geht vieles, was vorher nicht ging. Vieles bleibt aber auch gleich, z.B., immer ein offenes Ohr für Menschen zu haben, die gerade eine sehr existentielle Phase in ihrem Leben gestalten.
Aktuelles Projekt Start-up BW Pre-Seed: Geld für ganz junge Start-ups vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg mit uns als Projektpartnern. Zielorientiert, risikolos und mit sehr viel Unterstützung die eigene Idee erfolgreich umsetzen.

Gast: Ulrike Hudelmaier
Moderation: Michael Troost

Generationen-Ensemble (Theater Luftschloss)

Das Ende der Welt, ein nerviger Polizeiinspektor, Liebeskummer, anstrengende Eltern – das Leben in einer Familie von Superhelden ist gar nicht so einfach. Doch wenn Alt und Jung zusammen halten, kann man auch die großen und kleinen Gefühle des Lebens bewältigen!
Das Generationen-Ensemble des Theater Luftschloss zeigt sein neues Stück „Die Sterne sind ein Ozean“ für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren am Samstag, 7. März und Sonntag, 8. März jeweils um 18 Uhr in der Stadtbücherei Neu-Ulm.

Gäste Saskia Hinze, Hanna Pelikan, Daniel Krämer und Marco Pelz
Moderation: Julius Taubert

UL-M-AGIE

In der heutigen Sendung ist Tommy Reichle, ein Ulmer Zauberer und Liedermacher, live zu Gast. Er versteht es mitreißende (Ulmer) Geschichten mit Magie und Zauberei zu verbinden und wenn er dann noch als leidenschaftlicher Musiker und Ballonkünstler agiert, wird daraus: "UL-M-AGIE" (UlmMagie) - ein bunter Mix aus (Ulmer) Liedern, Modellierballons und Zaubertricks !!!
Der Name ist sowohl Programm, als auch Wortspiel und aufgemacht wie das Autokennzeichen unserer schönen Stadt.

Wer gerne aktiv am Radio mitzaubern möchte, sollte folgende Gegenstände zur Hand haben:
Block, Stift, Poker- oder Skatspiel, Geldbeutel und Handy. 
Für die  magische Reise entlang der Donau müssten folgende Städte untereinander aufgeschrieben werden:
Brigach, Neu-Ulm, Tulln, Wien, Constanta, BudapestMehr dazu erfahrt ihr in der Sendung.

Gast: Tommy Reichle
Moderation: Michael Troost

Drogenprävention

Ein Bild von Renate Wörle-Gomb

Polizeiliche Drogenprävention stellt einen ergänzenden Baustein der schulischen Suchtprävention dar. Den Schulen wird angeboten, Kontakt zu den regionalen Suchthilfestellen und den kommunalen Suchtbeauftragten mit Fachberatungsstellen herzustellen, um  Schüler- und Elterninformationsveranstaltungen gemeinsam zu gestalten. Flankierend sollen Fachkräfte der Schulsozialarbeit, zur Vor- und Nachbereitung hinzugezogen werden. Zudem empfiehlt es sich, themennahe Inhalte, wie z. B. die Wirkung von Drogen im Körper, im regulären Schulunterricht fächerübergreifend zu behandeln.
Schwerpunkte der Sendung ist die  Organisation und  die polizeiliche Drogenprävention.

Gast: Renate Wörle-Glomb
Moderation: Klaus Strobel

Hilfe ich bin Offline

Onlinesucht und Medienabhängigkeit aus Sicht eines ehm. Betroffenen

Themenblock:
1. Der Weg in die Sucht
2. Mittendrin statt nur dabei
3. Der Weg aus der Sucht
4. Selbsthilfe für Angehörige und Betroffene
5. Prävention für die Allgemeinheit

Gast: Ronald Stolz

Moderation: Michael Troost

Seiten

Plattform abonnieren

Sendezeit

Montags 16.00 – 17.00 Uhr
Dienstags 16.00 – 17.00 Uhr
Mittwochs 16.00 – 17.00 Uhr
Donnerstags 16.00 – 17.00 Uhr
Sonntags 12.00 – 13.00 Uhr

Redaktion

Christoph Wilhelm
(Koordination)
Rudolf Arnold
Rainer Markus Walter
Friedrich Hog
Michael Troost
Roland Jetter
Sabine Fratzke
Julius Taubert
Tobias Baur
Dominic Köstler
Lotte Stevens
u.a.

7 Tage plus

Do., 17.09. | 16.00 - 17.00 Uhr
Mi., 16.09. | 16.00 - 17.00 Uhr
Di., 15.09. | 16.00 - 17.00 Uhr
Mo., 14.09. | 16.00 - 17.00 Uhr
So., 13.09. | 12.00 - 13.00 Uhr