Alles auf
einen Blick

Programm

Sendungsblog

Ulmer Freiheit

Podcast (RSS)

Die Ulmer Freiheit ist die Magazinsendung auf Radio free FM. Sie will Alternative zu den leichtverdaulichen, gängigen Unterhaltungsshows am Nachmittag sein: Die Musik der Ulmer Freiheit präsentiert alle Stile von Radio free FM: progressive und innovative Musik, die noch nicht bei anderen Sendern gespielt wird [siehe Rotation]. Dazu gibt es Neuigkeiten, Veranstaltungstipps, Zip-FM und die Platte der Woche präsentiert von den Radio free FM Auszubildenden und Praktikanten.

Sendungsblog

Kulturcafé - Subkultur in Ulm

Beim Café: Kultur entdecken, austauschen, beleben „Ulmer Gespräche“, moderiert von Rainer Markus Walter und Clemens Grote, über aktuelle gesellschaftliche, künstlerische und kulturpolitische Themen bilden eine abwechslungsreiche Veranstaltungsreihe.
Immer wieder werden im Kulturcafé auch Bezüge zu Veranstaltungen im Roxy hergestellt und neue Impulse für die eigene Programmarbeit aus dem Kulturcafé heraus entwickelt. Ziel ist es eine echte Plattform für die UlmerInnnen zu bieten, mit dem Ziel die aktive Bürgerbeteiligung und Identifikation mit dem kulturellen Leben in der Stadt zu stärken.

Sneak Review :: The Tree

Wenn ein Mensch – zumal ein junger - stirbt, dann hinterlässt dies bei denen, die zurückbleiben, eine Lücke, die kaum je zu schließen ist. In ihrem Film "The Tree", der auf dem Roman "Our Father, Who Art in the Trees" der australischen Autorin Judy Pascoe basiert und der 2010 die Filmfestspiele von Cannes abschloss, beschäftigt sich Julie Betrucelli mit dem Leid der Hinterbliebenen, die auf ihre ganz eigene Weise versuchen, mit dem Verlust des Mannes und Vaters umzugehen.

Quelle: http://www.kino-zeit.de/filme/trailer/the-tree

Sneak Review :: Der ganz große Traum

Braunschweig 1874. Am angesehenen Gymnasium Martino-Katharineum schleppt sich der Schulunterricht, wie überall in Deutschland, recht steif und träge dahin. So besteht die Sportstunde vor allem aus ermüdenden Turnübungen, die Buben werden gedrillt – Spaß können sie nach der Schule haben. Doch als der fortschrittliche Schulleiter Merfeld (Burghart Klaußner) beschließt einen Englischlehrer einzustellen, beginnen sich die Dinge zu ändern. Die Wahl fällt auf den agilen Lehrer Konrad Koch (Daniel Brühl), der nach mehreren Jahren Englandaufenthalt, zurück in seine Heimatstadt gekehrt ist. Und im Gepäck hat er einen ganz besonderen Lederball… Mit Hilfe dieses besagtem „Fußball“ möchte Koch seine neue Klasse für die englische Sprache begeistern. Im Kollegium regt sich Widerstand gegenüber der neuartigen Lernmethoden des jungen Kollegen.

Quelle: http://www.moviepilot.de/movies/der-ganz-grosse-traum

Blood Red Shoes ...

Wir verlosen heute Gästelistenplätze für Blood Red Shoes im Cabaret Eden heute Abend, ausserdem viele Tipps was man so am Wochenende in Ulm anstellen kann! Und ein paar neue Jingles! Lasst euch überraschen. Am Mikro ist Fabiano Nitsch

Campuswelle :: Das Uniradio auf der 102,6Mhz!

CampuswelleDie Uni Ulm geht mit der Campuswelle on-Air. Eine halbe Stunde speziell von Studenten für Studenten. In den letzten Monaten rauchten 10 Studenten im Seminar "Mediengestütztes Lernen und Lernen mit Neuen Medien" unter der Leitung von Herbert Hertramph und der Leiterin des Zentrums für Z-Learning, Stefanie Panke, die Köpfe. Das Ziel: Eine eigene Sendung bei Radio free FM für Studenten in der Stadt Ulm. Nun ist es soweit, heute Nachmittag wird ab 15 Uhr für eine halbe Stunde die Pilot Campuswelle on-Air gehen. Mehr Infos zu dem Projekt findet ihr hier: http://www.informatik.uni-ulm.de/paedagogik/medienprojekte/campusradio/

Sneak Review :: The King's Speech

Die Geschichte des britischen Königs Edward VIII., der wegen seiner Beziehung zu Wallis Simpson, einer geschiedenen Amerikanerin, 1936 abdankte, ist bekannt. Im Film The King's Speech erzählt Regisseur Tom Hooper das, was er die "B-Seite" dieser Geschichte nennt, nämlich die eines Monarchen wider Willen: Prinz Albert, der nach der Abdankung seines Bruder, Edwards VIII., als König George VI. gekrönt wurde. Prinz Albert war Ehemann von Elizabeth Bowes-Lyon, besser bekannt als "Queen Mum", und Vater der jetzigen britischen Queen.

Albert war ein zurückhaltender Mann, der lieber Privatier geblieben wäre als den Thron zu besteigen. Sein Stottern bei öffentlichen Reden machte ihm schwer zu schaffen. Denn die Macht des Wortes war das einzige, das ihm als König, der keinerlei verfassungsmäßige Macht inne hatte, übrig blieb. So wurde ein Sprachtherapeut namens Lionel Logue (Geoffrey Rush) konsultiert, um Prinz Albert bei seinen Reden zu unterstützen. Und dieser Lehrer bediente sich reichlich unkonventioneller Methoden ...

Quelle: kino-zeit.de

Sneak Review :: Winter's Bone

Verzweifelt sucht die siebzehnjährige Ree ihren Vater, der untergetaucht ist und das Haus der Familie samt Grundstück verpfändet hat. Wenn sie ihn nicht auftreiben kann, wird sie mit ihren kleinen Geschwistern und der kranken Mutter auf der Straße stehen. In den Wäldern der Ozark Mountains spielt dieser Film. In einer Welt, die aus der Welt gefallen zu sein scheint. In heruntergekommenen Blockhäusern haben sich die Menschen notdürftig eingerichtet. Unbehauste Gestalten, die quasi von der Hand in den Mund leben. Bei ihren Nachbarn findet Ree kaum Unterstützung, als sie nach ihrem Vater sucht, überall stößt sie auf eine eiserne Wand des Schweigens.

Quelle: http://www.filmstarts.de/kritiken/105234-Winter's-Bone.html

Sneak Review :: Das Lied in Mir

Die junge Deutsche Maria hört bei einer Zwischenlandung in Buenos Aires ein spanisches Kinderlied und bricht zusammen. Maria hat nie Spanisch gelernt und erkennt doch das Lied. Fast 30 Jahre hat ein Lied in Maria geschlafen, das nicht in den Teil von Marias Leben passt, an den sie sich erinnert. Als Marias Vater Anton davon erfährt, dass Maria sich an ein spanisches Lied erinnert, reist er sofort zu ihr nach Argentinien. Instinktiv will er seine Tochter vor der Vergangenheit beschützen. Als sich Vater und Tochter in Buenos Aires gegenüberstehen muss Anton erkennen, dass er noch nie so nah daran war seine Tochter für immer zu verlieren. Maria ringt mit Anton um eine gefährliche Wahrheit und Anton ringt mit der Vergangenheit um seine Tochter.

Quelle: http://www.schwarzweiss-filmverleih.de/

Letters - Udo Eberl zur Premiere im Gespräch

In der Performance LETTERS wird der Lichthof des Ulmer Museums in einen Theaterraum und Gefängnistrakt verwandelt. Ein Mann sitzt in einer Zelle und trauert um seine Geliebte. Seine Zeilen werden zum Flehen und Bitten: Komm, komm zu mir zurück. Doch sie wird nicht wiederkehren. Er hat sie getötet. Was folgt, ist ein Drahtseilakt zwischen Trauer und Trotz, Selbstverliebtheit und -aufgabe. Er entleert sich in seine Briefe, beschreibt die Wände, schreit sie an. Ist die weitere Existenz nur durch das Verdrängen möglich? Wird ihn die Einsamkeit erwürgen oder in den Wahnsinn treiben? Ein wilder Tanz mit der Endlichkeit, ein Monolog für die Liebe und das Leben. Worte und Gedanken werden visuell geweitet. Ein Fallen ins Nichts und doch viel mehr.

Die Performance unter der Leitung von Udo Eberl wird im Lichthof des Ulmer Museum aufgeführt. Termine: 27., 28., 29., 30. jeweils 20:30.

Seiten

Ulmer Freiheit abonnieren

Sendezeit

Montags 13.00 – 16.00 Uhr
Dienstags 13.00 – 16.00 Uhr
Mittwochs 13.00 – 16.00 Uhr
Donnerstags 13.00 – 16.00 Uhr
Freitags 13.00 – 15.00 Uhr

Redaktion

Tagesredaktion

7 Tage plus

Fr., 19.04. | 13.00 - 15.00 Uhr
Do., 18.04. | 13.00 - 16.00 Uhr
Mi., 17.04. | 13.00 - 16.00 Uhr
Di., 16.04. | 13.00 - 16.00 Uhr
Mo., 15.04. | 13.00 - 16.00 Uhr