Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Kultur

Günzburg lädt zur Kulturnacht ein

Organisiert durch das städtische Kulturamt, öffnen Günzburger Kultur- und Bildungseinrichtungen zur Kulturnacht ihre Türen. Von Ausstellungen, Lesungen, Musik und Theater bishin zur Sternenacht der Cityinitiative ist alles dabei.

Kulturamtsleiterin Karina Scheuermann berichtet über das Programm der ersten Günzburger Kulturnacht am 28. Oktober.

10. Ulmer Friedenskonzert

Ayhan Coşkun und Şengül Özcan vor dem Musikarchiv

Man kann fast schon von einer Tradition sprechen, denn mittlerweile wird das 10. Friedenskonzert von Ayhan Coşkun organisiert. Auf der Insel am unteren Ausee in der Friedrichsau kommen am 11. September verschiedene Künstler:innen zusammen, um Musik für den Frieden zu schaffen.
Es sollen Friedenslieder in einem Mix aus Hip Hop, Folk, Pop, Rock bis hin zur Klassik dargestellt werden. Diese Veranstaltung soll Menschen in einer ungezwungenen Atmosphäre zusammenführen, um ein Zeichen für den Frieden zusetzen. Gegen Hass, Intoleranz, Rassismus in aller Art, Respektlosigkeit und Hetze setzen sich Künstler:innen auf der Bühne ein.

Ein bestimmtes Gefühl wenn wir spielen

Larissa Klingler & Júlio Mariquele

Vor Ihrem Auftritt bei "Kultur auf den Stufen" im Freilicht-Forum der Stadtbibliothek Ulm schauten Júlio Mariquele und Larissa Klingler im Radio free FM Studio vorbei. Gemeinsam präsentieren sie original mosambikanische Musik. Das in Mosambik lebende Paar bringt Kultur des afrikanischen Landes nach Ulm. Sie berichten von ihren sozialen Projekte und geben Einblicke, wie ihre Musik entsteht. Das Interview wurde auf Englisch, Deutsch und Portugiesisch gehalten.

Ausstellung "Trauernde Maria"

Anna Laura Scheiger ist eine Studentin aus Stuttgart. Sie studiert Konservierung und Restaurierung für Gemälde und Skulptur. Gemälde waren ihr zu "langweilig", weshalb sie sich dafür entschied ihre Bachelorarbeit über die Skulptur "Trauernde Maria" zu schreiben. Was hat es damit aufsich? Was waren die Gründe dafür? All diese Fragen und viele mehr beantwortet Anna Laura Scheiger im Podcast. 

kulturcasino Neu-Ulm

Das Ziel des KulturCasinos ist der Erhalt des ehemaligen Offizierscasinos am Neu-Ulmer Donauufer. Einen Ort schaffen, der allen Bürgern dauerhaft zugänglich ist, aktiv sein und mitmachen – das ist der Kern des Kulturcasinos. So will das Neu-Ulmer KulturCasino Raum für eine starke Bürgerschaft sein, die ihre Stadt mitgestalten möchte: kulturelle Aktionen, gemeinsam kreativ sein, Austauschen, Essen die Möglichkeiten sind unbegrenzt!
Jetzt schon veranstaltet das KulturCasino Konzerte, Lesungen und anderes mehr und bereichert damit den Sommer in Neu-Ulm. Günter Stiffel und Gisela Kloos-Prantner werden in der heutigen Sendung darüber berichten.

Was geht ab in Neu-Ulm?

Neu-Ulm startet wieder durch in der Kulturszene. Die Stadt hat ein breit gefächertes Programm zwischen April und September auf die Beine gestellt. Im Gespräch mit Mareike Kuch erfahren wir mehr: zum einen über die Veranstaltungen selbst, zum anderen über die Veränderungen nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause. 

Die Clubs und die Kurzarbeit

Die Club und Kulturbranche erfährt durch die Corona-Pandemie große Einschränkungen seit nun schon 2 Jahre. Gesetzlich festgehalten ist, dass Kurzarbeit nicht länger als 24 Monate beansprucht werden darf. Da diese bei vielen Clubbesitzern und Veranstaltern jetzt langsam ablaufen, fordern sie von der Regierung eine Lösung. Denn anders Einkommen zu beschaffen, geht nicht. Sebastian Karner, der erste Vorsitzendeder Club- & Kulturkomission Augsburg und selbst Club-Betreiber, erzählt uns genaueres über die Situation. 

Funky Time mit Galv

Foto: Johannes Arnold

Im Rahmen der Radio free FM Clubnacht tritt Galv auf. Galv kommt aus Rottweile ist vollblutmusiker und nebenzu setzt er sich für die Clubs ein. Doch wie waren die letzten 2 Jahre für Ihn? Warum ist sein aktuellstes Album Vola so besonders? Und wer ist eigentlich sein Lieblingsspieler in der NBA? Fragen über Fragen - Antworten liefert Galv am besten selbst! 

Jubiläum mit Verzögerung

Jubiläum mit Verzögerung

Äl Jawala, eine Band die es geschafft hat, auch nach über zwanzig Jahren noch zusammenzustehen und Musik zu machen. Von den frühen Tagen als Straßenmusiker, bis hin zu großen Konzerten. Balkan Soul vermischt mit Dance Beats oder wie es sie persönlich nennen "tanzbarer Kulturschock" ist ihr Stil. Für ihre Fans aber auch Interessierte haben sie nun ein großes Projekt gestartet. Ein Jubiläumsfilm über eine Musikalische Reise durch Europa, aber auch durch ihre gemeinsame Zeit der letzten beiden Dekaden.

Ulmer Märchenkreis

Dorothea Auer

Der Ulmer Märchenkreis ist ein loser Zusammenschluss von Märchen- und Geschichtenerzählenden, welcher sich zum Ziel gesetzt hat, das mündliche Erzählen zu beleben und zu verbreiten. 1998, wurde der Ulmer Märchenkreis von Dorothea Auer und Luitgard Winter ins Leben gerufen. Zwei Jahre später erhielt er seinen Namen Ulmer Märchenkreis.

Die Mitglieder des Ulmer Märchenkreises haben alle eine Ausbildung zu Märchen- und Geschichtenerzählenden abgeschlossen.

Märchen und Sagen sind auf der ganzen Welt zuhause. Sie stammen aus den Urgründen der menschlichen Seele. Sie sind Lebensgeschichten. Volksmärchen sind Seelennahrung. Sie bringen in ihrer bildhaften Sprache und Symbolik menschliche Grunderfahrungen zum Ausdruck, die Menschen aller Kulturen gemeinsam haben.

Gast: Dorothea Auer

Moderation: Michael Troost

Seiten

Kultur abonnieren